direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt: Öffentlicher Nahverkehr in China

Montag, 23. Februar 2015

In der chinesischen Stadt Qian’an bestehen derzeit erhebliche Umweltprobleme vor allem im Verkehrsbereich, da kein angemessenes öffentliches Verkehrssystem für die enormen und ansteigenden täglichen Pendlerströme vorhanden ist. Zudem sind die Mobilitätsmuster der schnell wachsenden Industriestadt zunehmend auf den motorisierten Individualverkehr ausgerichtet. Die Stadt hat die damit einhergehenden Probleme erkannt und will Änderungen zugunsten eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes mit einem funktionierenden öffentlichen Nahverkehr herbeiführen. Sie verfolgt das Ziel, sich als chinesische Pilotstadt für ein nachhaltiges städtisches Verkehrssystem zu positionieren. Das Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) unterstützt die Stadt mit dem Pilotprojekt „Integrierte Verkehrsplanung mit Schwerpunkt ÖPNV und Mobilitätsmanagement für schnell wachsende, mittelgroße Städte“. In Zusammenarbeit mit der Stadt Dresden als Partnerstadt werden internationale Best-Pratice-Beispiele vorgestellt und Übertragungs- und Umsetzungsprojekte entwickelt.

Projektleiter ist Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

pp "TU intern" Februar 2015

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.