direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Angewandtes Forschungsprojekt „Unterstützung der Berliner Bienenstrategie durch Optimierung des Wildbienenschutzes“

Das gemeinsame Forschungsprojekt zwischen der Technischen Universität Berlin, Institut für Ökologie, Fachgebiet Ökosystemkunde / Pflanzenökologie und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz verfolgt das Anliegen, die Lebensbedingungen in urbanen Landschaften für einheimische Bestäuber zu verbessern und die städtische Artenvielfalt zu fördern. Das übergeordnete Projektziel liegt in der Vereinbarung des Wildbienenschutzes mit der Haltung von Honigbienen.

Ein Projektschwerpunkt ist, herauszufinden welche ökologischen Beziehungen zwischen Wild- und Honigbienen auf Flächen in der Stadt bestehen. Dies ist wichtig, da es im Berliner Stadtgebiet teilweise hohe Dichten von Honigbienenvölkern gibt, jedoch kaum Wissen über die Auswirkungen von Honigbienendichten auf die einheimische Wildbienenfauna. So ist beispielsweise nicht bekannt, ob es eine Nahrungskonkurrenz zwischen Honig- und Wildbienen gibt. Um das Zusammenleben von Wild- und Honigbienen in urbanen Lebensräumen besser zu verstehen, führen wir auf ausgewählten Berliner Modellflächen Beobachtungsexperimente durch. Dabei beobachten wir in verschiedenen Abständen zu einem Bienenstock, ob und wie oft Wild- und Honigbienen bestäuberfreundliche Pflanzen besuchen, die auf den Modellflächen aufgestellt wurden.

Darüber hinaus beschäftigt sich das Projekt mit der Aufwertung von potenziellen Lebensräumen für Wild- und Honigbienen und erarbeitet berlinspezifische Empfehlungen für bestäuberfreundliche Ansaatmischungen und Gehölzpflanzungen.

Laufzeit: 05/2019 bis 11/2019

Kooperationspartner: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Team: Anika Gathof, Anita Grossmann, Johann Herrmann, Dr. Sascha Buchholz, Prof. Dr. Leonie Fischer, Dr. Birgit Seitz, Prof. Dr. Ingo Kowarik

Projektleitung: Prof. Dr. Ingo Kowarik, Dr. Sascha Buchholz, Prof. Dr. Leonie Fischer

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe