direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

2. Ausschreibungsrunde

Am 13. April 2007 endete die Frist für die Abgabe der Vollanträge im Rahmen der zweiten Runde der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern. Die TU Berlin hat Vollanträge für die Förderlinie Exzellenzcluster eingereicht: "Unifying Concepts in Catalysis" und "Human-Centric Commmunication Cluster (H-C3)". Im Juni und Juli wurden die Anträge begutachtet. Am 19. Oktober wird bekannt gegeben, welche Projekte bundesweit gefördert werden.

Eingereichte Forschungsprojekte

Unifying Concepts in Catalysis (UniCat)

Prof. Dr. Matthias Drieß vom Institut für Chemie der TU Berlin
Der Sprecher des Exzellenzclusters "Unifying Concepts in Catalysis", Prof. Dr. Matthias Drieß, im Labor.

Die Umwelt schonen und Energie sparen, das erwartet die Gesellschaft von der modernen Chemie. Die Schlüsselstellung dieser Forschung nehmen dabei Katalysatoren ein, denn sie ermöglichen die zielgerichtete Durchführung chemischer Reaktionen mit dem geringsten möglichen Energie- und Materialaufwand. mehr zu: Unifying Concepts in Catalysis (UniCat)

Human-Centric Commmuni- cation Cluster (H-C3)

Aufbruch in ein neues Zeitalter der Kommunikation
Aufbruch in ein neues Zeitalter der Kommunikation

Kommunikation spielt für die Gesellschaft eine ähnliche Rolle wie das Nervensystem für den Menschen. Ziel des Exzellenz- clusters Human-Centric Commmunication ist es, Menschen, egal aus welcher Bildungs- oder Sozialschicht, Zugang zu Informationen zu ermöglichen. mehr zu: Human-Centric Commmuni- cation Cluster (H-C3)

Weitere Antragsskizzen in der 2. Runde

(keine Aufforderung zur Einreichung von Vollanträgen):

2. Exzellenzcluster zur Förderung der Spitzenforschung

     

     

3. Zukunftskonzept

  • Bridging The Gap - From Invention to Innovation

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe