direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr.-Ing. Felix Ziegler erhält den Georg Alefeld Award 2014

Lupe

Im April 2014 erhielt Prof. Dr.-Ing. Felix Ziegler aus der Fakultät III Prozesswissenschaften der TU Berlin den "Georg Alefeld Award". Dieser Preis wird seit dem Jahr 1999 regelmäßig auf der "International Sorption Heat Pump Conference" von einer international zusammengesetzten Jury für "hervorragende Leistungen in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Sorptionswärmepumpen- und -kältetechnik" vergeben.

Prof. Ziegler wurde gleichzeitig und unabhängig von zwei Forschergruppen für diese Auszeichnung vorgeschlagen.

Da bei der letzten Tagung aus organisatorischen Gründen kein Preis vergeben wurde, wurden dieses Jahr auf der Int. Sorption Heat Pump Conference an der University of Maryland (USA) gleich zwei Preise vergeben: an Dr. Don Erickson von der Firma Energy Concepts (links im Bild) und Prof. Felix Ziegler (rechts im Bild).

GreenTec Award 2014 für Start-up akvolution

Das Unternehmen akvolution, eine Ausgründung durch Herrn Dr.-Ing. Matan Beery aus dem Fachgebiet Dynamik und Betrieb technischer Anlagen von Prof. Wozny, hat den diesjährigen GreenTec Award in der Kategorie Start-up erhalten.
Die Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Frau Cornelia
Yzer, überreichte am 14. April 2014 auf dem EUREF-Campus den GreenTec Award 2014 an das TU Start-up akvolution. Die GreenTec Awards zählen weltweit zu den größten unabhängigen Umwelt- und Wirtschaftspreisen. Sie werden seit 2008 jährlich in verschiedenen Kategorien an Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen oder private Projekte verliehen, die Maßstäbe im Bereich nachhaltiger Umwelttechnologien setzen. akvolution überzeugte die Jury mit seinem Konzept der nachhaltigen Meerwasserentsalzung. Anschließend musste das Team sich in einem Online-Voting gegen neun Mitfavoriten durchsetzen.
Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen

City University London verleiht Ehrendoktorwürde an Prof. Steinbach

Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach wurde am 27. Januar 2014 in der Londoner Guildhall
die Ehrendoktorwürde der City University London verliehen. In der Begründung
wurden insbesondere seine Leistungen in der chemischen Industrie und in der
Wissenschaft auf dem Gebiet der Anlagen- und Sicherheitstechnik sowie sein
Wirken als Präsident der Technischen Universität Berlin gewürdigt.
Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Barbara Reck erhält Anerkennungspreis der LKRP

Frau Dr. Barbara Reck, Doktorandin am Fachgebiet Abfallwirtschaft (Institut für Technischen Umweltschutz / Prof. Rotter) ist für ihre Promotion „Exploring the
potential of MFA through case studies of nickel and stainless steel“ im Rahmen des Tiburtiuspreises mit einem Anerkennungspreis geehrt worden.


Die Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen (LKRP) verleiht jährlich drei Tiburtius-Preise und zusätzlich drei Anerkennungs-
preise an Doktorandinnen und Doktoranden der Berliner Hochschulen für hervorragende Dissertationen und drei Preise an Absolventinnen und Absolventen der Berliner Fachhochschulen für hervorragende Diplomarbeiten.


Frau Dr. Reck forscht als Research Scientist am Center for Industrial Ecology an der Yale University, USA. Die Dissertation an der TU Berlin ist im Rahmen einer Kooperation beider Forschungseinrichtungen entstanden.

Herzlichen Glückwunsch!

Verleihung des Förderpreises des wiss. Beirates der Gesellschaft für Tribologie

Ende September 2013 wird Herr Christian Scholz für seine Promotionsarbeit "Low friction slip-rolling contacts - Influences of alternative steels, high performance thin film coatings and lubricants" vom wissenschaftlichen Beirat der Gesellschaft für Tribologie (GfT) ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1.500,00 Euro dotiert.

Preisverleihung wissenschaftliche Abschlussarbeit 2013

Lupe

Wie in den vergangenen Jahren, so wurde auch in diesem Jahr der Analytikpreis der TU Berlin sowie ihrem Stiftungspartner, der GfL (Gesellschaft für Lebensmittel-Forschung mbH) im Bereich der Lebensmittelchemie vergeben. Der Preis zeichnet herausragende Leistungen im Bereich der Lebensmittelanalytik während der wissenschaftlichen Abschlussarbeit des Abschlussjahrgangs aus. In diesem Jahr wurden die Studierenden Frau Sandra Mühlwald (BVL; Thema „Entwicklung und Validierung einer Multi-Screening-Methode für die Analytik von Pflanzenschutzmitteln (PSM) mittels QuEChERS und HPLC-ESI-QToF“) und Herr Clemens Kanzler (Arbeitskreis Kroh, TU Berlin; Thema „Untersuchungen zur antioxidativen Aktivität von alpha-Dicarbonylverbindungen“) ausgezeichnet.

Die Arbeit von Frau Mühlwald wurde ausgezeichnet, da im Routinebetrieb der amtlichen Lebensmittelüberwachung aufgrund der hohen Anzahl der in der EU zugelassenen Pflanzenschutzmittel der Einsatz von Multi-Screening-Methoden deutlich zunimmt. Die moderne Analytik spielt eine wichtige Rolle beim Nachweis von Grenzwertüberschreitungen und ermöglicht trotz der stetig wachsenden Anforderungen der Verbraucher die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Die Arbeit von Herrn Kanzler zeichnet sich durch die geleistete Grundlagenforschung an besonderen Antioxidantien aus, da sie hilft die Vorgänge die während der Prozessierung und Lagerung von Lebensmitteln ablaufen besser zu verstehen.

Das Kolloquium zur Wissenschaftlichen Abschlussarbeit 2013 findet am 08. und 09. Juli 2013 statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Verleihung des Gerhard-Billek-Preises 2012

Für die beste Dissertation im Fach Lebensmittelchemie wurde Dr. rer. nat. Franziska Grzegorzewski am 11. September 2012 von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GdCh) in Münster mit dem Gerhard-Billek-Preis ausgezeichnet. Damit würdigt die GdCh herausragende Arbeiten, die sich durch wissenschaftliche Originalität, interdisziplinäre Herangehensweise sowie maßgebliche Fortschritte im Wissenschaftsgebiet auszeichnet.

Mehr Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der Gesellschaft deutscher Chemiker (hier) und auf den Seiten des Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (hier).

Preisverleihung wissenschaftliche Abschlussarbeit 2012

Lupe
Lupe

Die GfL Gesellschaft für Lebensmittel-Forschung mbH verlieh am 17.01.2012 in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin, Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie zum zweiten Mal den Lebensmittelanalytik-Preis 2012. Ausgezeichnet wurde eine herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeit mit dem Schwerpunkt einer praxisorientierten instrumentell-analytischen Aufgabenstellung. Mit dem Preis soll der wissenschaftliche Nachwuchs im Fachbereich Lebensmittelchemie gefördert werden. Die Verleihung wurde im Rahmen der „Verteidigung“ der wiss. Abschlussarbeiten am Institut für Lebensmittelchemie der  TU-Berlin, Gustav-Meyer-Allee, vorgenommen.

European young lipid scientest Award

Herr Dr. Mohamed Fawzy Ramadan Hassanien erhielt 2009 den European young lipid scientest Award von der European Federation of lipid sciences and Technology.

Lebensmittelanalytik-Preis 2012

Frau Jennifer Beck und Herr Martin Kaufmann erhielten am 17. Juli 2012 den Lebensmittelanalytik-Preis für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten mit dem Schwerpunkt einer praxisorientierten instrumentell-analytischen Aufgabenstellung von der GfL Gesellschaft für Lebensmittel-Forschung mbH in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin, Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie. Foto (JPG, 2,4 MB)

Chorafas-Preis 2011

Herr Mariano Nicolas Cruz Bournazou (Institut für Prozess- und Verfahrenstechnik) erhielt am 18. Oktober 2011 den "Chorafas-Preis 2011" der Dimitri N. Chorafas Stiftung, Dotierung: 4000 UD$.

Elektronik Ecodesign-Preis

Herr Alexander Schlösser (Studiengang Technischer Umweltschutz) erhielt am 12. Oktober 2011 den "Elektronik Ecodesign-Preis" der Fachzeitschrift Elektrotechnik und Texas Instruments, Dotierung: 1500€.

DECHEMA-Studienpreis

Frau Ilka Wagner (Studiengang Biotechnologie) erheilt am 25. September 2011 den "DECHEMA-Studienpreis" der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie DECHEMA e.V., Dotierung: u.a. zweijährige kostenlose DECHEMA-Mitgliedschaft.

Promotionspreis der Wasserchemischen Gesellschaft

Herr Dr. Alexander Sperlich (Institut für Technischen Umweltschutz) erhielt am 30. Mai 2011 den "Promotionspreis der Wasserchemischen Gesellschaft" der Walter-Kölle-Stiftung, Dotierung: 1500€.

IAEF Life Achievement Award

Herr Prof. Dr. Dietrich Knorr (Fachgebiet Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik) erhielt am 22. Mai 2011 den "IAEF Life Achievement Award" der International Association for Engineering and Food.

Weissenberg-Preis

Herr Prof. Dr. Manfred H. Wagner (Fachgebiet Polymertechnik) erhielt am 11. Mai 2011 den "Weissenberg-Preis" der European Society of Rheology (ESR).

Call a Scientist-Award 2011

Herr Oliver Meinhold (Institut für Biotechnologie) erhielt am 12. April 2011 den "Call a Scientist-Award 2011" des Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg e.V. (bbb e.V.).

Ehrentitel Guest Professor der Tsinghua University

Herr Prof. Dr. Martin Jekel (Fachgebiet Wasserreinhaltung) erhielt am 8. April 2011 den Ehrentitel "Guest Professur der Tsinghua University".

Erwin-Stephan-Preis

Frau Marian Mischke (Studiengang Technischer Umweltschutz) und Frau Ilka Wagner (Studiengang Biotechnologie) erhielten am 23. März und 19. Oktober 2011 den "Erwin-Stephan-Preis" der Helene und Erwin Stephan-Stiftung, Dotierung: 4000€.

Förderpreis der Bäcker-Innung Berlin

Herr Dieter Oberdörfer (Studiengang Lebensmitteltechnologie) erhielt am 20. Januar 2011 den "Förderpreis der Bäcker-Innung Berlin" der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung e.V. und der Bäcker-Innung Berlin, Dotierung: 1000€.

Tiburtius-Preis

Herr Dr. Mirco Wegener (Institut für Prozess- und Verfahrenstechnik) erhielt am 13. Dezember 2010 den "Tiburtius-Preis" der Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen (LKRP), Dotierung: 2500€).

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe