direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Promotion

Die Promotion ist der Erwerb des Doktorgrades an einer wissenschaftlichen Hochschule im Rahmen eines Prüfungsverfahrens, das an der TU Berlin durch eine für alle Fakultäten gemeinsame Promotionsordnung geregelt ist. Formale Voraussetzung für die Promotion ist ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom, Master, Magister, Staatsexamen) im fachlichen Bereich des jeweiligen Doktorgrades. Inhaltliche Voraussetzungen sind die erfolgreiche Anfertigung einer Forschungsarbeit (Dissertation) und eine bestandene mündliche Prüfung (Wissenschaftliche Aussprache).

Bei fachfremden oder im Ausland erworbenen Hochschulabschlüssen können zusätzliche Studien- und Prüfungsleistungen auferlegt werden. Um hierzu, aber auch zu anderen formalen Fragen frühzeitig der Doktorandin bzw. dem Doktoranden Klarheit und Sicherheit über die Anforderungen der Fakultät zu geben, sieht die Promotionsordnung eine Anmeldung der Promotionsabsicht vor. Die Fakultät entscheidet über die Annahme oder Ablehnung dieser Absichtserklärung und legt zugleich etwaige Auflagen zu zusätzlichen Studien- und Prüfungsleistungen fest. Diplom- oder Masterabsolventen von Fachhochschulen können bei überdurchschnittlicher Abschlussnote (mindestens „gut“) und nach dem Bestehen von Feststellungsprüfungen ebenfalls zur Promotion zugelassen werden.

Seit dem 16. April 2008 ist eine neue Promotionsordnung an der TU Berlin in Kraft.

Ansprechpartnerin

Barbara Engel

Sekr. MAR 6-4
Marchstr. 23
10587 Berlin

Raum: MAR 6.031

Tel.: +49 (0)30 314-73248
Fax: +49 (0)30 314-24620
E-Mail:

Sprechzeiten: nach Terminvereinbarung

Vertretung:

Ina Kubis

Sekr. MAR 6-4
Marchstr. 23
10587 Berlin

Raum: MAR 6.033

Tel.: +49 (0)30 314-22201
Fax: +49 (0)30 314-24620
E-Mail:

Promotionsbeauftragte

Prof. Dr. Kerstin Wittmann-Englert

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe