direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Jahrbuch für Antisemitismusforschung

Nach oben

Handbuch des Antisemitismus Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart

Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart
Im Auftrag von Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin
Hrsg. v. Benz, Wolfgang
In Zusammenarb. mit Bergmann, Werner / Heil, Johannes / Wetzel, Juliane / Wyrwa, Ulrich
Red. Mihok, Brigitte
Das Handbuch des Antisemitismus versammelt das vorhandene Wissen zum Phänomen der Judenfeindschaft ohne zeitliche und räumliche Begrenzung, Antisemitismus als ältestes religiöses, kulturelles, soziales und politisches Vorurteil wird in allen Aspekten dargestellt und erläutert: als Einstellung, als Politikmuster, als Instrumentalisierung von Emotionen, als Aggression vom Pogrom bis zum Genozid. Terminologische Probleme und Theorien der Antisemitismusforschung werden ebenso dargestellt wie Ereignisse und Sachkomplexe, Organisationen und Publikationen. Auch die Wirkungsgeschichte des Antisemitismus wird in Beiträgen über Film, Theater, Literatur und Kunst berücksichtigt. Die Verfasser sind international renommierte Historiker, Politologen, Sozialwissenschaftler, Psychologen, Literaturwissenschaftler und andere ausgewiesene Fachleute, die den aktuellen Stand der Forschung präsentieren.
  

Bd. 1 (2008)
Länder und Regionen
444 Seiten
99,95€
ISBN: 978-3598240713
K. G. Saur Verlag

Bd. 2 (2009)
Personen
2 Teilbände, zusammen 984 Seiten
159,95 €
ISBN 978-3598240720
K. G. Saur Verlag

Bd. 3 (2010)
Begriffe, Theorien, Ideologien 388 Seiten
119,95 €
ISBN:978-3-11-023379-7
De Gruyter/SAUR

Bd. 4 (2011)
Ereignisse, Dekrete, Kontroversen
492 Seiten
119,95 €
ISBN:978-3-11-025514-0
De Gruyter/SAUR

Bd. 5 (2012)
Organisationen, Institutionen, Bewegungen
682 Seiten
119,95 €
ISBN:978-3-598-24078-2
De Gruyter/SAUR

Bd. 6 (2013)
Publikationen
816 Seiten
119,95 €
ISBN:978-3-110-25872-1
De Gruyter/SAUR

Bd. 7 (2014)
Literatur, Film, Theater und Kunst
598 Seiten
199,95 €
ISBN:978-3-11-025873-8
DE GRUYTER OLDENBOURG

Bd. 8 (2015)
Nachträge und Register
426 Seiten
ISBN 978-3-11-037932-7
119.95€
DE GRUYTER OLDENBOURG


Nähere Informationen bei:

Dr. Juliane Wetzel

Nach oben

Nationalsozialistische Konzentrationslager

Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager

Bis zum heutigen Tag existiert keine Gesamtgeschichte der 24 nationalsozialistischen Konzentrations- und ihrer etwa 1200 Außenlager. Erstmals führt diese Reihe in neun Bänden alle Forschungsergebnisse zu einer Gesamtgeschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager zusammen. In chronologischer Reihenfolge werden die Konzentrationslager dargestellt und jeweils im Anschluss an das Stammlager sämtliche dazu gehörenden Außenlager in alphabetischer Reihenfolge beschrieben.

C. H. Beck Verlag München
Herausgegeben von Wolfgang Benz und Barbara Distel

Link zum Verlag mit Übersicht

 

Geschichte der Konzentrationslager 1933–1945
In dieser Reihe werden monographische Forschungen publiziert (auch Dissertationen), die Lücken im Kenntnisstand über die Geschichte der Konzentrationslager schließen. Die ersten Bände der Reihe befassen sich mit den unmittelbar nach der nationalsozialistischen Machtübernahme eingerichteten frühen Konzentrationslagern, in denen die tatsächlichen oder vermeintlichen politischen Gegner des Regimes, vor allem Sozialdemokraten und Kommunisten, inhaftiert wurden. Es folgten Untersuchungen über wenig bekannte Komplexe wie das Unternehmen "Wüste".

Metropol Verlag Berlin
Herausgegeben von Wolfgang Benz und Barbara Distel

Link zum Verlag mit Übersicht

Nach oben

Bibliothek der Erinnerung

Metropol Verlag, Berlin

Link zum Verlag mit Übersicht

Nach oben

Nationalsozialistische Besatzungspolitik in Europa 1939–1945

Metropol Verlag, Berlin

Link zum Verlag mit Übersicht

Current Research on Antisemitism

Verlag Walter de Gruyter, Berlin/New York
Zwischen 1987 und 1993 erschien die dreibändige Reihe.
Herausgegeben von Herbert A. Strauss und Werner Bergmann

Link zum Verlag mit Übersicht

Schriftenreihe des Zentrums für Antisemitismusforschung

Campus Verlag, Frankfurt a. M./New York

    Bd. 1
    Stefan Rohrbacher,
    Gewalt im Biedermeier.
    Antijüdische Ausschreitungen in Vormärz und Revolution (1815-1848/49), 1993.

    Bd. 2
    Hans-Joachim Neubauer,
    Judenfiguren.
    Drama und Theater im frühen 19. Jahrhundert, 1994.

    Bd. 3
    Werner Bergmann/Rainer Erb/Albert Lichtblau (Hg.),
    Schwieriges Erbe.
    Der Umgang mit Nationalsozialismus und Antisemitismus in Österreich, der DDR und der Bundesrepublik Deutschland, 1995.

    Bd. 4
    Werner Bergmann,
    Antisemitismus in öffentlichen Konflikten.
    Kollektives Lernen in der Bundesrepublik 1949-1989, 1997.

    Bd. 5
    Susanne Spülbeck,
    Ordnung und Angst.
    Russische Juden aus der Sicht eines ostdeutschen Dorfes nach der Wende, 1997.

    Bd. 6
    Mona Körte,
    Flüchtige Bleibe.
    Lektüren zum Ewigen Juden in der literarischen Phantastik, 2000.

Erinnern als Vermächtnis Berichte über Verfolgung und Alltag im Nationalsozialismus

Eine audiovisuelle Reihe des ZfA
Herausgegeben von Wolfgang Benz


Absicht der Reihe ist es, in exemplarischen Lebensläufen wichtige Themen anschaulich zu machen. Jede Folge ist auf einen bestimmten Aspekt konzentriert: die Lebensbedingungen im KZ Auschwitz, die Realität des Holocaust im Vernichtungslager Treblinka, die Solidarität und Hilfe, die ein Kind mit Judenstern genoß, ehe es nach Theresienstadt deportiert wurde, ostjüdischer Alltag in Berlin, jüdischer Widerstand, Flucht vor Hitler und das Leben im Exil.

Auch die literarische Qualität unterscheidet die Serie von gängigen Zeitzeugen-Interviews oder Video- und Tonaufzeichnungen: Jeder Folge liegt ein autobiographischer Text zugrunde, der sorgfältig ausgewählt und in Sequenzen gegliedert ist, die den Bedürfnissen pädagogischer Praxis und politischer Bildungsarbeit entsprechen. Die Kassetten von durchschnittlich 50 Minuten Spieldauer enthalten schriftliches Begleitmaterial mit Erläuterungen als Orientierungshilfen zur jeweiligen Person und zur Einordnung in den größeren historischen Zusammenhang. Die Zeit rückt immer näher, in der die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung, die Überlebenden des Holocaust und die Zeugen des Alltags unter NS-Herrschaft nicht mehr in der Lage sein werden, ihre Erfahrungen und Erinnerungen selbst in Schulen und anderen Bildungsstätten weiterzugeben. Ihr authentischer Bericht bleibt aber unentbehrlich.

    Bd. 1
    Richard Glazar,
    Flucht aus Treblinka, 1995.

    Bd. 2
    Ernst Grube,
    Jüdische Kindheit in München und Theresienstadt, 1995.

    Bd. 3
    Max Mannheimer,
    Überleben in Ausschwitz, 1995.

    Bd. 4
    Salomea Genin,
    Erinnerungen aus dem Scheunenviertel, 1996.

    Bd. 5
    Eugen Herman-Friede,
    Als Jude im Widerstand und Untergrund, 1996.

Alle Titel sind als VHS-Video-Kassette oder als Tonkassette erhältlich.
(Spieldauer jeweils ca. 50 Min.)

Lebensbilder. Jüdische Erinnerungen und Zeugnisse

Herausgegeben von Wolfgang Benz
Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M.

Erich Leyens/Lotte Andor: Die fremden Jahre. Erinnerungen an Deutschland, 1991.     

Eric Lucas: Jüdisches Leben auf dem Lande. Eine Familienchronik, (1991).     

Salomea Genin: Scheindl und Salomea. Von Lemberg nach Berlin, (1992).     

Richard Glazar: Die Falle mit dem grünen Zaun. Überleben in Treblinka, (1992).     

Arnon Tamir: Eine Reise zurück. Von den Schwierigkeiten, Unrecht wiedergutzumachen, (1992).     

Armin und Renate Schmid: Die Geschichte einer gescheiterten Emigration, (1993).     

Hertha Feiner: Vor der Deportation. Briefe an die Töchter, Januar 1939 - Dezember 1942, (1993).     

Recha Rothschild: Verschlungene Wege. Identitätssuche einer deutschen Jüdin, (1994).     

Renata Yesner: Jeder Tag war Jom Kippur. Eine Kindheit im Ghetto und KZ, (1995).     

Ladislaus Szücs: Erinnerungen eines Arztes im Konzentrationslager, (1995).     

Robert Goldmann: Flucht in die Welt. Jüdische Wege vom Odenwald nach New York, (1996).     

Siegfried van den Bergh: Der Kronprinz von Mandelstein. Überleben in Westerbork, Theresienstadt und Auschwitz, (1996).     

Ignatius Burnett: Mit achtzehn Jahren vogelfrei. Ignacy und Stanislaw aus Polen 1943-1945, (1996).

Solly Ganor: Das andere Leben. Kindheit im Holocaust, (1997).     

Semjon S. Umanskij: Jüdisches Glück. Bericht aus der Ukraine 1933-1944, (1998).     

Eliyahu Yones: Die Straße nach Lemberg. Zwangsarbeit und Widerstand in Ostgalizien 1941–1945, (1999).     

Hans Frankenthal: Verweigerte Rückkehr. Erfahrungen nach dem Judenmord, (1999).     

Ernest Koenig (Herausgeber: Gioia-Olivia Karnagel): Im Vorhof der Vernichtung Als Zwangsarbeiter in den Außenlagern von Auschwitz, (2000).     

Coen Rood: »Wenn ich es nicht erzählen kann, muß ich weinen«. Als Zwangsarbeiter in der Rüstungsindustrie (Aus dem Amerikanischen von Markus Meckl), (2002).     

Helga Cazas: Auf Wiedersehen in Paris. Als jüdische Immigrantin in Frankreich 1938-1945 (2005).
 

Solidarität und Hilfe für Juden während der NS-Zeit

Metropol Verlag, Berlin

Link zum Verlag mit Übersicht

Antisemitismus: Geschichte und Strukturen

Hrsg. für das Zentrum von Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin von Wolfgang Benz

Band 1
Daniel Gerson,
Die Kehrseite der Emanzipation in Frankreich
Judenfeindschaft im Elsass 1778 bis 1848
332 Seiten, Broschur,
24,90 €, ISBN 3-89861-408-5     

Band 2
Christina Späti,
Die schweizerische Linke und Israel Israelbegeisterung,
Antizionismus und Antisemitismus zwischen 1967 und 1991
360 Seiten, Broschur,
29,90 €, ISBN 3-89861-407-7

Band 3
Johannes Heil,
„Gottesfeinde“ – „Menschenfeinde“
Die Vorstellung von jüdischer Weltverschwörung (13. – 16. Jh.)
672 Seiten, Broschur,
44,90 €, ISBN 3-89861-406-9     

Band 4
Wolfgang Benz / Juliane Wetzel (Hg.),
Antisemitismus und radikaler Islamismus
218 Seiten, Broschur,
22,90 €, ISBN 3-89861-714-9

Band 5
Werner Bergmann (Hrsg.)/ Ulrich Sieg (Hrsg.)
Antisemitische Geschichtsbilder
264 Seiten, Abb., 24,95 €
ISBN: 978-3-8375-0114-8

Band 6
Miriam Bistrovic
Antisemitismus und Philosemitismus in Japan
328 Seiten, Abb., 34,95 €
ISBN: 978-3-8375-0499-6

Band 7
Günther Jikeli
Antisemitismus und Diskriminierungswahrnehmungen junger Muslime in Europa
Ergebnisse einer Studie unter jungen muslimischen Männern
342 Seiten, 29,90 €
ISBN: 978-3-8375-0165-0

Klartext Verlag

Studien zum Antisemitismus in Europa

Herausgegeben von Prof. Dr. Werner Bergmann/ Prof. Dr. Ulrich Wyrwa

Titelübersicht mit Covern (PDF, 2,0 MB)

Bd. 8
Andreas Reinke, Kateřina Čapková, Michal Frankl, Piotr Kendziorek, Ferenc Laczó
Die „Judenfrage“ in Ostmitteleuropa. Historische Pfade und politisch-soziale Konstellationen
2015
ISBN: 978-3-86331-191-9
2015, 481 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 7
René Moehrle
Judenverfolgung in Triest während Faschismus und Nationalsozialismus 1922-1945
2014
ISBN: 978-3-86331-195-7
2014, 520 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 6
Miloslav Szabó
„Von Worten zu Taten“. Die slowakische Nationalbewegung und der Antisemitismus 1875-1922
2014
ISBN: 978-3-86331-163-6
2014, 392 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 5
Manfred Hettling, Michael G. Müller, Guido Hausmann (Hrsg.)
Die „Judenfrage“ – ein europäisches Phänomen?
2013
ISBN: 978-3-86331-125-4
2013, 352 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 4

Klaus Richter
Antisemitismus in Litauen. Christen, Juden und die Emanzipation der Bauern (1889-1914)
2013
ISBN: 978-3-86331-124-7
2013, 448 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 3

Tim Buchen

Antisemitismus in Galizien

Agitation, Gewalt und Politik gegen Juden in der Habsburgermonarchie um 1900

2012
ISBN: 978-3-86331-082-0
2012, 384 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 2

Marija Vulesica

Die Formierung des politischen Antisemitismus in den Kronländern Kroatien-Slawonien 1879–1906

2012
ISBN: 978-3-86331-071-4
2012, 352 Seiten, 24,00 Euro

Bd. 1

Michal Frankl

„Prag ist nunmehr antisemitisch“

Tschechischer Antisemitismus am Ende des 19. Jahrhunderts

2011
ISBN: 978-3-86331-019-6
2011, 334 Seiten, 24,00 Euro

Link zum Verlag

Nach oben

weitere Veröffentlichungen (Liste bis 2009)

Buchpublikationen von Mitarbeitern des Zentrums außerhalb der Publikationsreihen des ZfA.
1984

  • Herbert A. Strauss/ Norbert Kampe (Hg.), Antisemitismus. Von der Judenfeindschaft zum Holocaust. Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 213, Bonn (Buchhandelsausgabe im Campus Verlag, Frankfurt a. M., New York 1985).


1985

  • Herbert A. Strauss/Christhard Hoffmann (Hg.), Juden und Judentum in der Literatur, dtv, München.


1986

  • Christhard Hoffmann/Bernd Passier (Hg.), Die Juden. Vorurteil und Verfolgung im Spiegel literarischerTexte, Reclam, Stuttgart.
  • Stefan Rohrbacher, Juden in Neuss, Galerie Küppers, Neuss.
  • Alfons Söllner (Hg.), Zur Archäologie der Demokratie in Deutschland. Analysen von politischen Emigranten im amerikanischen Staatsdienst 1943–1949, 2 Bde., Fischer Verlag, Frankfurt a. M.
  • Herbert A.Strauss (Hg.), Jewish Immigrants of the Nazi Period in the U.S.A., Vol. 5: Dennis Rohrbaugh, The Individual and Collective Experience of GermanJewish Immigrants 1933–1984. An Oral History Record, Saur Verlag, München, London, New York, Paris.


1987

  • Rainer Erb/Michael Schmidt (Hg.), Antisemitismus und jüdische Geschichte. Studien zu Ehren von Herbert A. Strauss, Wissenschaftlicher Autorenverlag, Berlin.
  • Herbert A. Strauss (Hg.), Jewish Immigrants of the Nazi Period in the U.S.A., Vol. 6: H.A.Strauss, Essays on the History, Persecution and Emigration of German Jews, Saur Verlag, München, London, New York, Paris.


1988

  • Christhard Hoffmann, Juden und Judentum im Werk deutscher Althistoriker des 19. und 20. Jahrhunderts, Brill, Leiden (Studies in Judaism in Modern Times 9).
  • Norbert Kampe, Studenten und "Judenfrage" im Deutschen Kaiserreich. Die Entstehung einer akademischen Trägerschicht des Antisemitismus, Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd.76).
  • Stefan Rohrbacher, Neusser Juden. Spuren ihrer Geschichte (Ausstellungskatalog), Neusser Druckerei und Verlag, Neuss.
  • Wolfgang Scheffler/ Helge Grabitz, Letzte Spuren. Ghetto Warschau, SS Arbeitslager Trawniki, Aktion Erntefest. Fotos und Dokumente über die Opfer des Endlösungswahns im Spiegel der historischen Ereignisse, Edition Hentrich, Berlin (Reihe Deutsche Vergangenheit Bd.32).
  • Alfons Söllner, Peter Weiss und die Deutschen. Die Entstehung einer politischen Ästhetik wider die Verdrängung, Westdeutscher Verlag, Opladen.


1989

  • Rainer Erb/Werner Bergmann, Die Nachtseite der Judenemanzipation. Der Widerstand gegen die Integration der Juden in Deutschland 1780–1860, Metropol Verlag, Berlin.
  • Herbert A. Strauss, (Hg.)/bearb. v. Lydia Bressem und Antje Gerlach, Bibliographie zum Antisemitismus. Die Bestände der Bibliothek des Zentrums für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin, Bde. 1–3 Katalog, Bd.4 Register, Saur Verlag, München, London, New York, Paris.


1990

  • Volker Berbüsse, Geschichte der Juden in Waldeck. Emanzipation und Antisemitismus vor 1900, Schriften der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen XI, Wiesbaden.
  • Werner Bergmann/Rainer Erb (Hg.), Antisemitismus in der politischen Kultur seit 1945, Westdeutscher Verlag, Opladen.
  • Barbara Schäfer (bearb. in Zusammenarbeit mit Sofia Gelman, Chaya Harel, Ines Rubin, Daisy Ticho), Theodor Herzl Briefe. Anfang Mai 1895–Anfang Dezember 1898. Theodor Herzl Briefe und Tagebücher Bd.IV, hrsg. von Alex Bein u.a., Ullstein Verlag, Berlin, Frankfurt und Propyläen Verlag, Wien.
  • Herbert A. Strauss/Werner Bergmann/Christhard Hoffmann (Hg.), Der Antisemitismus der Gegenwart, Campus Verlag, Frankfurt a. M./New York.


1991

  • Wolfgang Benz, Zwischen Hitler und Adenauer. Studien zur deutschen Nachkriegsgesellschaft, Fischer Verlag, Frankfurt. a. M.
  • Wolfgang Benz (Hg.), Das Exil der kleinen Leute. Alltagserfahrung deutscher Juden in der Emigration, Verlag C.H. Beck, München. Wolfgang Benz (Hg.), Dimension des Völkermords. Die Zahl der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus, Oldenbourg Verlag, München.
  • Werner Bergmann/Rainer Erb, Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland. Ergebnisse der empirischen Forschung 1946–1989, Verlag Leske und Budrich, Opladen.
  • Stefan Rohrbacher/Michael Schmidt, Judenbilder. Eine Kulturgeschichte antijüdischer Mythen und antisemitischer Vorurteile, Rowohlt Verlag, Reinbek (rde).
  • Herbert A. Strauss/Klaus Fischer/Christhard Hoffmann/Alfons Söllner (Hg.), Die Emigration derWissenschaften nach 1933. Disziplingeschichtliche Studien, Saur Verlag, München, London, New York, Paris.
  • J.Goldstein/I.Lukoff/H.A.Strauss, Eine Analyse autobiographischer Aufzeichnungen zur KZErfahrung ungarischjüdischer berlebender, (Stu dien zur historischen Sozialwissenschaft Bd.14), Campus Verlag, Frankfurt a. M., New York (Übersetzung aus dem Amerikanischen).


1992

  • Peter Dittmar, Die Darstellung der Juden in der populären Kunst zur Zeit der Emanzipation, Saur Verlag, München, London, New York, Paris.
  • Norbert Kampe (ed.), Emigration and Expulsion of German Jews. 1933–1945. A Documentary History (Jewish Immigrants of the Nazi Period in the USA, Bd.4), Saur Verlag, München, London, New York, Paris.


1993

  • Wolfgang Benz (Hg.), Integration ist machbar. Ausländer in Deutschland, Verlag C. H. Beck, München.
  • Wolfgang Scheffler/Helge Grabitz, Der GhettoAufstand Warschau 1943 aus Sicht der Täter und Opfer in Aussagen vor deutschen Gerichten, Goldmann Verlag, München.


1994

  • Wolfgang Benz (Hg.), Rechtsextremismus in Deutschland. Voraussetzungen, Zusammenhänge, Wirkungen, Fischer Verlag, Frankfurt a. M. (aktualisierte und erweiterte Neuausgabe)
  • Wolfgang Benz/Walter H. Pehle (Hg.), Lexikon des deutschen Widerstandes, S. Fischer Verlag, Frankfurt a. M.
  • Angelika Königseder/Juliane Wetzel, Lebensmut im Wartesaal. Die jüdischen DPs (Displaced Persons) im Nachkriegsdeutschland, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M.


1995

  • Wolfgang Benz (Hg.), Antisemitismus in Deutschland. Zur Aktualität eines Vorurteils, dtv, München.
  • Wolfgang Benz, Der Holocaust, Verlag C. H. Beck, München.
  • Wolfgang Benz, Gewalt und Ideologie. Wiener Vorlesungen, Picus Verlag, Wien.
  • Wolfgang Benz/Marion Neiss (Hg.), Deutsche Erfahrungen – Deutsche Zustände. Beobachtungen aus dem Alltag nach der Wende, Metropol Verlag, Berlin.
  • Mona Körte/Robert Stockhammer (Hg.), Ahasvers Spur. Dichtungen und Dokumente vom "Ewigen Juden", Reclam Verlag Leipzig.


1996

  • Wolfgang Benz, Feindbild und Vorurteil. Beiträge über Ausgrenzung und Verfolgung, dtv, München.


1997

  • Wolfgang Benz/Werner Bergmann (Hg.), Vorurteil und Völkermord. Entwicklungslinien des Antisemitismus, Herder Verlag, Freiburg.
  • Wolfgang Benz/Hermann Graml/Hermann Weiß (Hg.), Enzyklopädie des Nationalsozialismus, KlettCotta, Stuttgart und dtv, München.
  • Werner Bergmann/Rainer Erb, AntiSemitism in Germany. The Post Nazi Epoch since 1945, Transaction Publ., New Brunswick, NJ.
  • Hermann Kurthen/Werner Bergmann/Rainer Erb (eds.), Antisemitism and Xenophobia in Germany after Unification, Oxford University Press, New York.
  • Johannes Heil/Bernd Wacker (Hg.), Shylock? Zinsverbot und Geldverleih in jüdischer und christlicher Tradition, Wilhelm Fink Verlag, München.


1998

  • Johannes Heil/Rainer Erb (Hg.), Geschichtswissenschaft und Öffentlichkeit. Der Streit um Daniel J. Goldhagen, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M.
  • Johannes Heil, Kompilation oder Konstruktion? Die Juden in den Pauluskommentaren des 9. Jahrhunderts (zugleich Diss. phil. Frankfurt 1994), Hannover: Hahnsche Buchhandlung 1998 (Forschungen zur Geschichte der Juden; Abt. A, Bd. 6).


1999

  • Wolfgang Benz, Deutsche Geschichte seit 1945. Chronik und Bilder, dtv, München.
  • Wolfgang Benz, Die Gründung der Bundesrepublik. Von der Bizone zum souveränen Staat, (erweiterte und überarbeitete Neuausgabe), dtv, München.


2000

  • Wolfgang Benz, Antisemitismusforschung, in: Michael Brenner/Stefan Rohrbacher, Wissenschaft vom Judentum. Annäherungen nach dem Holocaust, Vandehoeck & Ruprecht, S. 111-120.
  • Wolfgang Benz, Geschichte des Dritten Reiches, C. H. Beck, München
  • Werner Bergmann, Vorurteil und Stereotyp, in: Metzler Lexikon Religion, Bd. 3, hrsg. von Christoph Auffarth, Jutta Bernhard und Hubert Mohr, Metzler Verlag Tübingen.
  • Werner Bergmann, Aus der Geschichte gelernt? Konflikte über Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland (1949-2000), in: Kirche und Israel 15. Jg. 2000, S. 99-120.
  • Werner Bergmann/Rainer Erb, Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland 1996, in: Richard Alba/Peter Schmidt/Martina Wasmer (Hrsg.), Deutsche und Ausländer: Freunde, Fremde oder Feinde? Empirische Befunde und theoretische Erklärungen, Blickpunkt Gesellschaft 5, Westdeutscher Verlag, Opladen, S.401-438.
  • Johannes Heil, „Auschwitz“ im 21. Jahrhundert, in: Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums Heft 153, Jg. 39, S.133-139.
  • Johannes Heil, Antisemitismus, Kulturkampf und Konfession – Die antisemitischen „Kulturen“ Frankreichs und Deutschlands im Vergleich, in: Olaf Blaschke/Aram Mattioli (Hrsg.), Katholischer Antisemitismus im 19. Jahrhundert, Orell Füssli Verlag, Zürich, S. 195-228.
  • Mona Körte, Die Uneinholbarkeit des Verfolgten. Der ewige Jude in der literarischen Phantastik, Campus Verlag, Frankfurt a. M, New York.
  • Beate Kosmala, Der deutsche Überfall auf Polen. Vorgeschichte und Kampfhandlungen, in: Wlodzimierz Borodziej/Klaus Ziemer (Hrsg.), Deutsch-polnische Beziehungen 1939 – 1945 – 1949, fibre Verlag, Osnabrück, S.19-42.
  • Juliane Wetzel, An uneasy existence: Jewish survivors in Germany after 1945, in: Hanna Schissler (Hrsg.), The miracle years. A cultural history of West Germany 1949-1968. Princeton/ Oxford: Princeton University Press S. 131-144.
  • Juliane Wetzel, Gesetze verändern das Leben: Die Auswirkungen der "Nürnberger Gesetze" auf das Verhältnis von Bürgern jüdischer und nichtjüdischer Herkunft in Deutschland. Jüdisches Leben und jüdische Kultur in Deutschland. Geschichte, Zerstörung und schwieriger Neubeginn. Frankfurt a.M.: Campus, 2000. S. 202-216.
  • Juliane Wetzel, Antisemitismus im Internet. Die Vernetzung der rechtsextremen Szene, in: BPjS Aktuell, Sonderheft Jahrestagung 1999, Mönchengladbach, S. 16-25
  • Juliane Wetzel, Zur Widerstandsrezeption in der BRD bis 1989, in: Inge Hansen-Schaberg, Beate Schmeichel-Falkenberg (Hrsg.), Frauen erinnern. Widerstand -Verfolgung - Exil 1933-1945. Berlin: Weidler S. 233-243.


2001

  • Wolfgang Benz, Die andere Seite des Holocaust. Frauen im Exil. Hertha Nathorff und Ruth Körner, in: Frauen im Holocaust, hrsg. von Barbara Distel, Bleicher Verlag, Gerlingen 2001, S.25-45.
  • Werner Bergmann, Antisemitismus in beiden Teilen Deutschlands von 1945 bis heute, in: Wilfried Schubarth und Richard Stöss (Hrsg.), Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland, Schriftenreihe des Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn, und Leske und Budrich, Opladen, S.131-154.
  • Werner Bergmann, Totalitäre Gesellschaft, in: Georg Kneer, Armin Nassehi und Markus Schroer (Hrsg.), Klassische Gesellschaftsbegriffe der Soziologie, UTB, Fink Verlag München , S.355-378.
  • Werner Bergmann, Antisemitismus in Europa nach 1945, in: Elke-Vera Kotowski, Julius H. Schoeps, Hiltrud Wallenberg (Hrsg.), Handbuch zur Geschichte der Juden in Europa, Bd. 2, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, S. 409-424.
  • Angelika Königseder, Jüdische Displaced Persons in Berlin in: Julius H. Schoeps (Hrsg.), Leben im Land der Täter. Juden im Nachkriegsdeutschland (1945-1952). Sifria. Wissenschaftliche Bibliothek 4, Jüdische Verlagsanstalt Berlin, S.33-46.
  • Angelika Königseder, Recht und nationalsozialistische Herrschaft. Berliner Anwälte 1933-1945, Deutscher Anwaltverlag Bonn
  • Miteinander e.V. – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachen-Anhalt/Zentrum für Antisemitismusforschung (Hrsg.), Verfolgung, Terror und Widerstand in Sachsen-Anhalt 1933-1945. Ein Wegweiser für Gedenkstättenbesuche, Metropol Verlag Berlin
  • Juliane Wetzel, "Fremde" in den Medien: Die Rolle von Presse und Fernsehen bei der Reproduktion von Vorurteilen, in: Informationen zur politischen Bildung 271 (2001): 33-37.
  • Juliane Wetzel, Antisemitismus im Internet, in: Christina Tuor-Kurth (Hrsg.), Neuer Antisemitismus – alte Vorurteile? Stuttgart: Kohlhammer, S. 105-116.
  • Ute Benz und Wolfgang Benz, Deutschland, deine Kinder, dtv
  • Wolfgang Benz und Walter H. Pehle, Lexikon des deutschen Widerstandes. Fischer
  • Wolfgang Benz, Flucht aus Deutschland. Zum Exil im 20. Jahrhundert, dtv
  • Wolfgang Benz, Bilder vom Juden. Studien zum alltäglichen Antisemitismus, C. H. Beck Verlag
  • Brigitte Bailer-Galanda, Wolfgang Benz, und Wolfgang Neugebauer, Die Auschwitzleugner. 'Revisionistische' Geschichtslüge und historische Wahrheit, Espresso-Verlag
  • Wolfgang Benz, Auf dem Weg zum Bürgerkrieg? Rechtsextremismus und Gewalt gegen Fremde in Deutschland, Fischer
  • Hermann Graml, Angelika Königseder, Juliane Wetzel (Hrsg.), Vorurteil und Rassenhaß. Antisemitismus in den faschistischen Bewegungen Europas.


2002

  • Wolfgang Benz, Gewalt und Ideologie. Renaissance und Militarisierung rechtsradikalen Denkens, Picus Verlag
  • Wolfgang Zander, Wolfgang Benz, und Andreas Hamburger, Zerrissene Jugend, Vas-Verlag für Akademische Schriften
  • Wolfgang Benz, Deutschland unter alliierter Besatzung 1945-1949/55. Ein Handbuch, Akademie Verlag
  • Ute Benz und Wolfgang Benz, Sozialisation und Traumatisierung. Kinder in der Zeit des Nationalsozialismus.
  • Wolfgang Benz, The November Pogrom of 1938: participation, Applause, Disapproval, in: Christhard Hoffmann/ Werner Bergmann/ Helmut W. Smith (eds.), Eclusionary Violence. Antisemitic Riots in Modern German History, University of Michigan Press, Ann Arbor, S. 141-159.
  • Wolfgang Benz (Hrsg.), Lexikon des Holocaust, Becksche Reihe, C.H. Beck, München 2002
  • Wolfgang Benz/Angelika Königseder, hrsg. im Auftrag des Zentrums für Antisemitismusforschung, Antisemitismus als Paradigma. Studien zur Vorurteilsforschung, Metropol, Berlin.
  • Wolfgang Benz, Antisemitismus und die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit, in: Eckart Klein (Hrsg.), Rassische Diskriminierung – Erscheinungsformen und Bekämpfungsmöglichkeiten, Menschenrechtszentrum der Universität Potsdam Bd. 12, Berlin Verlag, Berlin, S. 17-40.
  • Albrecht Dümling, „Bleib Mensch Kamerad, sei ein Mann, Kamerad“. Herbert Zipper (1904-1997), Komponist des „Dachau-Liedes“, in: Dachauer Hefte 18 Jg., 2002, S. 122-134.
  • Mona Körte, Erinnerungsliteratur, in: Dachauer Hefte 18. Jg., 2002, S. 23-33.
  • Fischer
  • Werner Bergmann, Geschichte des Antisemitismus, C.H.Beck


2003

  • Wolfgang Benz und Peter Reif-Spirek, Geschichtsmythen, Metropol Verlag
  • Wolfgang Benz, Claudia Curio, und Andrea Hammel, Die Kindertransporte 1938/39. Rettung und Integration, Fischer
  • Ute Benz und Wolfgang Benz, Jugend in Deutschland, dtv
  • Wolfgang Benz u.a., Vom Imperialismus bis zum Kalten Krieg, Fischer Verlag
  • Wolfgang Benz, Selbstbehauptung und Opposition. Kirche als Ort des Widerstandes gegen staatliche Diktatur, Metropol Verlag
  • Wolfgang Benz (Hrsg.), Überleben im Dritten Reich. Juden im Untergrund und ihre Helfer, Beck Verlag, München
  • Wolfgang Benz, Exclusion as a Stage in Persecution. The Jewish Situation in Germany, 1933-1941, in: Nazi Europe and the Final Solution, hrsg. von David Bankier und Israel Gutman, Jerusalem , S. 40-42.
  • Werner Bergmann, Antisemitismus vor Gericht. Die Hakenkreuzschmierereien an der Kölner Synagoge und andere Übergriffe, in: NS-Unrecht vor Kölner Gerichten nach 1945,hrsg. von Anne Klein und Jürgen Wilhelm für die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Greven Verlag Köln 2003, S. 131-150 und. 261-270.
  • Werner Bergmann, Anti-Semitism in a United Germany, Challenging Racism in Britain and Germany, edited by Zig Layton-Henry und Czarina Willpert, Palgrave Macmillan, Houndmills, Basingstoke, New York 2003, S. 122-13.
  • Werner Bergmann/ Rainer Erb, Anti-Semitism in the Late 1990s, in: Richard Alba, Peter Schmidt und Martina Wasmer (eds.), Germans or Foreigners? Attitudes Towar Ethnic Minorities in Post-Unification Germany, Palgrave Macmillan, New York, Houndsmills, Basingstoke, S. 163-186.
  • Beate Kosmala und Revital Ludewig-Kedmi, Verbotene Hilfe – Retterinnen und Retter während des Holocaust, Verlag Pestalozzianum, Zürich.
  • Der „Berliner Antisemitismusstreit“ 1879-1881. Kommentierte Quellenedition, im Auftrag des Zentrums für Antisemitismusforschung bearbeitet von Karsten Krieger, 2 Teile, Saur Verlag, München.


2004

  • Wolfgang Benz, Die steinerne Rose, Metropol Verlag
  • Wolfgang Benz, Was ist Antisemitismus? C. H. Beck Verlag
  • Wolfgang Benz, Wann ziehen wir endlich den Schlussstrich?. Von der Notwendigkeit öffentlicher Erinnerung in Deutschland, Polen und Tschechien, Metropol Verlag
  • Werner Bergmann und Mona Körte, Antisemitismusforschung in den Wissenschaften, Metropol Verlag
  • Wolfgang Benz, Antisemitismus. Zum Verhältnis von Ideologie und Gewalt, in: Samuel Salzborn (Hg.), Antisemitismus ­ Geschichte und Gegenwart, Netzwerk für politische Bildung, Kultur und Kommunikation, Giessen, S. 33-50.
  • Wolfgang Benz, Antisemitismus, ein Defekt der Mehrheitsgesellschaft, In: Claims Conference. Luxemburger Abkommen: 50 Jahre Entschädigung für NS-Unrecht, hrsg. Von Karl Brozik und Konrad Matschke, Societäts-Verlag, Königstein, S. 173-175.
  • Werner Bergmann, Pogroms, The International Handbook of Violence Research, Wilhelm Heitmeyer und John Kagan (Hrsg.), Kluwer Academic Publishers, Dordrecht 2004.
  • Werner Bergmann, Vom Antijudaismus zum Antisemitismus. Zur Geschichte eines Vorurteils von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart, in: Ephraim Carlebach Stiftung/Landeszentrale für politische Bildung (Hg.), Antisemitismus in Sachsen im 19. und 20. Jahrhundert, Dresden 2004, S. 19-39.
  • Werner Bergmann, Die Verbreitung antisemitischer Einstellungen in der Bundesrepublik Deutschland, in: Extremismus in Deutschland. Erscheinungsformnen und aktuelle Bestandsaufnahme. Texte zur Inneren Sicherheit, Hrsg. v. Bundesministerium des Inneren, Berlin, S. 25-55.
  • Werner Bergmann/Mona Körte (Hrsg.), Antisemitismusforschung in den Wissenschaften, Metropol Verlag, Berlin.
  • Werner Bergmann, Auschwitz zum Trotz. Formen und Funktionen des Antisemitismus in Europa nach 1945, in: Christina von Braun/Eva-Maria Ziege (Hrsg.), „Das bewegliche Vorurteil“. Aspekte des internationalen Antisemitismus, Königstein und Neumann, Würzburg , S. 117-141.
  • Johannes Heil, Die Zeichnung eines Frankfurter Ratsschreibers (~ 1450) und die Vorstellung von „jüdischer Verschwörung“ im Mittelalter, in: „…Ihrer Bürger Freiheit“ Frankfurt am Main im MIttelater, Beiträge zur Erinnerung an die Frankfurter Mediävistin Elsbet Orth, hrsg. Heribert Müller, Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt a.M. 2004, S. 175-196.
  • Mona Körte, „Juden und deutsche Literatur“. Die Erzeugungsregeln von Grenzziehungen in der Germanistik, ebd., S. 353-374.
  • Michael Kohlstruck, Erinnerungspolitik: Kollektive Identität, Neue Ordnung, Diskurshegemonie, in: Birgit Schwelling (Hrsg.), Politikwissenschaft als Kulturwissenschaft. Theorien, Methoden, Problemstellungen, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 173-193.
  • Brigitte Mihok, Von stereotypen Bildkonstruktionen zur Ausgrenzung ethnischer Minderheiten – Roma in Rumänien, in: Herausforderung Osteuropa. Dier Offenlegung stereotyper Bilder, hrsg. Von Thede Kahl, Elisabeth Vyslonzil und Alois Woldan, Verlag für Geschichte und Politik, Wien, Oldenbourg München, S. 91-101.
  • Brigitte Mihok, Ausgrenzung und Bildugssegregation. Roma in Ostmitteleuropa, in: Osteuropa 54/1, 2004, S. 28-42
  • Juliane Wetzel, Antisemitismus und Holocaustleugnung als Denkmuster radikaler islamistischer Gruppierungen, in: Extremismus in Deutschland. Erscheinungsformen und aktuelle Bestandsaufnahme. Texte zur Inneren Sicherheit,, Hrsg. Bundesministerium des Inneren, Berlin, S. 253-272.


2005

  • Wolfgang Benz, Potsdam 1945, dtv
  • Ute Benz und Wolfgang Benz, Stolz deutsch zu sein?, Metropol Verlag
  • Werner Bergmann/Wilhelm Heitmeyer, Antisemitismus: Verliert die Vorurteilsrepression ihre Wirkung?, in: Wilhelm Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände, Folge 3, Frankfurt a. Main , S. 224-238.
  • Werner Bergmann, Was bedeutet die „Europäisierung des Holocaust“ für antisemitische Einstellungen? In: Journal für Konflikt- und Gewaltforschung 7/1, 2005, S. 8-27.
  • Werner Bergmann/Juliane Wetzel, „Prüfstein der Demokratie“. Antisemitismus und Antizionismus in Deutschland von 1945-2004, in: Tribüne 44. Jg, Heft 173, 156-166.


2006

  • Wolfgang Benz, Ausgrenzung, Vertreibung, Völkermord. Genozid im 20. Jahrhundert Ausgrenzung, Vertreibung, Völkermord. Genozid im 20. Jahrhundert, Dtv
  • Wolfgang Benz, Die 101 wichtigsten Fragen. Das Dritte Reich. C. H. Beck Verlag
  • Wolfgang Benz, Umgang mit Flüchtlingen. Ein humanitäres Problem Umgang mit Flüchtlingen. Ein humanitäres Problem, dtv
  • The Herbert A. Strauss Memorial Seminar at the Leo Baeck Institute New York, March 29, 2006, hrsg. v. Werner Bergmann, Christhard Hoffmann, und Dennis E Rohrbaugh, Metropol Verlag


2007

  • Wolfgang Benz, Die Protokolle der Weisen von Zion. Eine antisemitische Fälschung und ihre Geschichte, C. H. Beck
  • Bernward Dörner, Die Deutschen und der Holocaust. Was niemand wissen wollte, aber jeder wissen konnte, Propyläen
  • Döring, Uta: Angstzonen. Rechtsdominierte Orte aus medialer und lokaler Perspektive, VS-Verlag


2008

  • Wolfgang Benz, Der Hass gegen die Juden: Dimensionen und Formen des Antisemitismus, Metropol
  • Horst-Alfred Heinrich/ Michael Kohlstruck (Hg.), Geschichtspolitik und sozialwissenschaftliche Theorie, Franz Steiner


2009

  • Wolfgang Benz, Auftrag Demokratie: Die Gründungsgeschichte der Bundesrepublik und die Entstehung der DDR 1945-1949 , Metropol
  • Wolfgang Benz (Hg.), Handbuch des Antisemitismus, Bd.1 : Länder und Regionen, K. G. Saur
  • Wolfgang Benz (Hg.), Wie wurde man Parteigenosse?, Fischer

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Zentrum für Antisemitismusforschung
Fakultät 1
Sekr. TEL 9-1
Telefunken-Hochhaus
Raum 904
Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin
Tel: 030-314-25851
Fax: 030-314-21136