direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Werner Bergmann

Lupe

TEL 906

Email:

Tel: 030-314-25853

FAX: 030-314-21136


Sekretariat

Carola Haring

TEL 908

E-Mail:

Tel.: 030-314-25676

FAX: 030-314-21136

 

Sprechzeiten Herr Prof. Dr. Bergmann

In der Vorlesungszeit findet die Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Bergmann donnerstags ab 14.30 Uhr bis 15.45 Uhr statt.

 

Thema: Prüfungsanmeldebogen (auch „gelbe Laufzettel“ oder „PA-Bögen“ genannt)

Benötigen Sie eine Benotung für IS 3 oder eine Unterschrift auf einem Laufzettel, ist es nicht erforderlich, in die Sprechstunde zu kommen.

Sie können den Bogen

a)    bei Frau Haring abgeben,

b)    ins Postfach von Frau Haring legen lassen

c)    im Umschlag adressiert an Frau Haring mit dem Zusatz TEL 9-1 versehen, in den Postkasten des ZfAs TEL 9-1 neben der Pförtnerloge einwerfen.

Ich melde mich dann bei Ihnen.  (Haben Sie Ihre E-mailadresse lesbar auf dem Bogen eingetragen?)

Zur Person

Curriculum vitae

1950 in Celle geboren;  von 1969–1974 Studium der Bildenden Kunst (Kunsterziehung) an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (1974 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien); 1971-1979 Studium der Soziologie, Sozialkunde (Geschichte, Politologie), Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg (1977 Erstes Staatsexamen im Fach Sozialkunde); 1979 Promotion zum Dr. phil. in Soziologie an der Universität Hamburg; 1979-1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie an der Universität Hamburg; 1981-1983 Referendariat für das Lehramt an Gymnasien in Hamburg (1982 Zweites Staatsexamen); Studienrat am Gymnasium; 1984-1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistent am Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU-Berlin; 1996 Habilitation in Soziologie an der Freien Universität Berlin mit der Arbeit „Öffentliche Konflikte und kollektive Lernprozesse. Antisemitismus in der Öffentlichkeit der  Bundesrepublik Deutschland 1949-1989“; 1996-1999 Wissenschaftlicher Oberassistent am Zentrum für Antisemitismusforschung; seit 1999 Professor für Antisemitismusforschung.

 

1987–1988
Mitglied der Berliner Kommission gegen Antisemitismus beim Regierenden Bürgermeister

seit 1988
Mitglied der der „Gesellschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden“ (GEGJ) – von 1988-1996 im erweiterten Vorstand

seit 1991
Redaktionsmitglied des Jahrbuchs für Antisemitismusforschung

1993-2009
Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift „Patterns of Prejudice“, London

1994-2000
Kuratoriumsmitglied im Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte (IZRG)

2007-2008
Mitglied der Forschungsgruppe „Kontrolle von Gewalt“ am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld, geleitet von Wilhelm Heitmeyer und Heinz-Gerhard Haupt

 

Geleitete Forschungsprojekte               

2002-2004
„Antisemitismus in Deutschland und Italien im Vergleich (1880-1914)“ gefördert durch die Gerda-Henkel-Stiftung

2002-2005
„Angstzonen in den neuen Bundesländern“ im Forschungsverbund: Integrationspotenziale moderner Gesellschaften, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

2006-2010
Forschungskolleg „Antisemitismus in Europa 1879-1914, gefördert durch die Volkswagen-Stiftung

2007-2010
„Antisemitismus in Skandinavien (1879-1914). Nationale Kontexte, Kulturtransfer und europäischer Vergleich“ gefördert durch die Thyssen-Stiftung

2009-2012
„ Die Entstehung des Antisemitismus in Litauen im Kontext des litauischen Nationalismus (1883-1914)“ gefördert von der Thyssen-Stiftung

2010-2012
Mitarbeit an der ersten empirischen norwegischen Antisemitismus-Studie: „Antisemittisme i Norge? Den norske befolkningens holdninger til jøder og andre minoriteter“, am Senter for studier av Holocaust og livssynsminoriteter in Oslo

2013-2014
Leitung des Forschungsprojekts (zus.  mit  Prof. Dr. Wolfgang Benz) „Die Einstellung zu Sinti und Roma in der deutschen Bevölkerung“ – im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Ministerium des Innern (Publikation: Zwischen Gleichgültigkeit und Ablehnung. Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma. Expertise für die Antisdiskriminierungsstelle des Bundes; Zentrum für Antisemitismusforschung, Institut für Vorurteils- und Konfliktforschung e.V., Berlin 2014)

2013-2014
Leitung des Forschungsprojekts: Antisemitismus in Berlin 2010-2013 (gefördert von der Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Publikation: Michael Kohlstruck/Peter Ullrich, Antisemitismus als Problem und Symbol. Phänomen und Interventionen in Berlin, Berliner Forum Gewaltprävention Nr. 52, Hrsg. Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Berlin 2014)

2012-2015
Leitung des Forschungsprojekts „Der Erste Weltkrieg und die Konflikte der europäischen Nachkriegsordnung (1914-1923) oder Die Radikalisierung des Antisemitismus in Europa. Ein Berliner Doktorandenkolleg“ – gefördert von der Einstein Stiftung Berlin

ab 2015
Leitung des Forschungsprojekts „Analyse und Bewertung von aufgeklärten Tötungsdelikten in Berlin hinsichtlich ihrer politischen Aspekte (1990-2014)“

Publikationen (Auswahl)

Monographien

Antisemitismus in Zentraleuropa. Deutschland, Österreich und die Schweiz vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2011 (mit Ulrich Wyrwa).

Soziologische Schriften. Zeit, Lebenswelt und soziale Bewegungen. Dem Antisemitismusforscher zum 60. Geburtstag, hrsg. von Michael Kohlstruck, Daniel Krüger und Ulrich Wyrwa, Metropol Verlag, Berlin 2010.

Geschichte des Antisemitismus, C.H. Beck Verlag, München 2002, 4. Aufl. 2010.
Antisemitismus in öffentlichen Konflikten. Kollektives Lernen in der politischen Kultur der Bundesrepublik 1949-1989, Schriftenreihe des Zentrums für Antisemitismusforschung, Bd. 4, Campus Verlag, Frankfurt a. M./New York 1997.

Der Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland von 1945-1989. Ergebnisse der empirischen Forschung, Leske + Budrich Verlag, Opladen 1991; aktualisierte und erweiterte amerikanische Ausgabe: Anti-Semitism in Germany. The Post-Nazi Epoch since 1945, Transaction Publishers, New Brunswick, N. J., 1997 (mit Rainer Erb).

Die Nachtseite der Judenemanzipation. Der Widerstand gegen die Integration der Juden in Deutschland 1780-1860, Metropol Verlag, Berlin 1989, (mit Rainer Erb).



Herausgeberschaft

The Making of Antisemitism as a Political Movement. Political History as Cultural History (1879-1914), hrsg. mit Ulrich Wyrwa, Themenheft: Quest. Issues in Contemporary Jewish History, Nr. 3, July 2012 (http://www.quest-cdecjournal.it/)
 Guest Editor: Focus: Ethnic and Racial Violence, In: International Journal of Conflict and Violence Vol.3 (2), 2009, http://www.ijcv.org/docs/licence/DPPL_v2_en_06-2006.pdf

Antisemitische Geschichtsbilder, Klartext Verlag, Essen 2009, (hrsg. mit Ulrich Sieg).

The Herbert A. Strauss Memorial Seminar at the Leo Baeck Institute New York March 29, 2006, hrsg. mit Christhard Hoffmann und Dennis E. Rohrbaugh, Metropol Verlag Berlin 2006.

Antisemitismusforschung in den Wissenschaften, hrsg. mit Mona Körte, Metropol Verlag, Berlin 2004.

Exclusionary Violence. Antisemitic Riots in Modern German History, University of Michigan Press, Ann Arbor 2002 (hrsg. mit Christhard Hoffmann und Helmut W. Smith).

Antisemitism and Xenophobia in Germany after Unification, Oxford University Press, New York 1997 (hrsg. mit Hermann Kurthen und Rainer Erb).

Vorurteil und Völkermord. Entwicklungslinien des Antisemitismus, Herder Verlag, Freiburg 1997 (hrsg. mit Wolfgang Benz).

Schwieriges Erbe. Der Umgang mit Nationalsozialismus und Antisemitismus in Österreich, der DDR und der Bundesrepublik Deutschland.

Campus Verlag, Frankfurt a. M./New York 1995 (hrsg. mit Rainer Erb und Albert Lichtblau) (Japanische Ausgabe im Verlag Sangen-Sha 1999).

Neonazismus und rechte Subkultur, Metropol Verlag, Berlin 1994, (hrsg. mit Rainer Erb).

Antisemitismus in der politischen Kultur nach 1945, Westdeutscher Verlag, Opladen 1990 (hrsg. mit Rainer Erb).

Der Antisemitismus der Gegenwart, Campus Verlag, Frankfurt a. M., New York 1990 (hrsg. mit Herbert A. Strauss und Christhard Hoffmann).

Error without Trial. Psychological Research on Antisemitism, Current Research on Antisemitism, Vol. II,  hrsg. von Herbert A. Strauss und Werner Bergmann, Verlag Walter de Gruyter, Berlin, New York 1988.

 

Reihenherausgeberschaft

Christhard Hoffmann (Hrsg.), The Exclusion of Jews in the Norwegian Constitution of 1814.
Origins – Contexts – Consequences, Bd. 10, Metropol Verlag, Berlin 2016.

Ulrich Wyrwa, Gesellschaftliche Konfliktfelder und die Entstehung des Antisemtismus. Das Deutsche Kaiserreich und das Liberale Italien, Bd. 9,  Metropol Verlag Berlin 2015.

Mitherausgeber: Handbuch des Antisemitismus, Bd.1-8: hrsg. von Wolfgang Benz in Zusammenarbeit mit Werner Bergmann, Johannes Heil, Juliane Wetzel und Ulrich Wyrwa, Verlag de Gruyter/K.G. Saur Verlag, München, Berlin 2008-2015.

Studien zum Antisemitismus in Europa, hrsg. mit Ulrich Wyrwa, Bd. 1-10, Metropol Verlag, Berlin 2011-2016.

Mitherausgeber des Heftes: Rollenspiele: Zeithistoriker auf der öffentlichen Bühne, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 54. Jg., Heft 12, 2007.

Mitherausgeber der Lerntage des Zentrums für Antisemitismusforschung in den Jahren 1987, 1988, 1989 und 1990.

Mitherausgeber der Reihe: Current Research on Antisemitism, 3 Bände, Verlag Walter de Gruyter, Berlin, New York 1987-1993 (mit H. A. Strauss).


 
Beiträge in Zeitschriften

Antijüdische Gewalt in Deutschland in der Zwischenkriegszeit 1918-1939, in. Czasy Nowozytne, Nr. 27, 2014, S. 125-234.

Zwischen Gleichgultigkeit und Ablehnung. Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma. Expertise fur die Antisdiskriminierungsstelle des Bundes; Zentrum für Antisemitismusforschung, Institut fur Vorurteils- und Konfliktforschung e.V. (Projektleiter u Mitautor), Berlin 2014.

Antisemitismus im heutigen Europa. Die Erscheinungsformen, die Konflikte
In: Jahrbuch ftir Antisemitismusforschung 23 2014, S. l3-21.


„Nicht aus den Niederungen des Hasses und des Aberglaubens“. Die Negation von Emotionen  im Antisemitismus des deutschen Kaiserreichs, in: Geschichte und Gesellschaft 39/4, 2013, S. 443-471
Antisemitismus im Vergleich 1996-2006, In: Jahrbuch für Antisemitismusforschung Bd. 21, 2012, S. 325-369 (mit Verena Münch).

Anti-Jewish Violence in 19th and 20th century Europe: Some Theoretical Considerations, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung Bd. 21. 2012, S. 26-53.

The Making of Antisemitism as a Political Movement. Political History as Cultural History (1879-1914) (mit Ulrich Wyrwa), in: Quest. Issues in Contemporary Jewish History, Nr. 3, Juli 2012 (hrsg. mit Ulrich Wyrwa) (http://www.quest-cdecjournal.it/).

Anti-Semitic Attitudes in Europe: A Comparative Perspective, in: Journal of Social Issues, 64/2, 2008, S. 343-362.

Forschungsbericht: Antisemitismus in Europa (1879-1914). Nationale Kontexte, Kulturtransfer und europäischer Vergleich. Ein neues Forschungskolleg am Zentrum für Antisemitismusforschung, in: Jahrbuch für Europäische Geschichte 8, 2007, S. 217-222 (mit Ulrich Wyrwa).

Zeithistoriker auf der öffentlichen Bühne, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54/12, 2007, S. 1033-1038.

Erscheinungsformen des Antisemitismus in Deutschland heute, in: Fritz-Bauer Institut, Jugendbegegnungsstätte Anne Frank (Hrsg.), Neue Judenfeindschaft? Perspektiven für den pädagogischen Umgang mit dem globalisierten Antisemitismus, Jahrbuch 2006 zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, Campus Verlag, Frankfurt a. M. 2006, S. 33-50.

Herbert A. Strauss – eine wissenschaftliche Biographie in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung Bd. 14, 2005,  S. 7-38 (mit Christhard Hoffmann).

Comunicating Anti-Semitism. Are the Boundaries of the Speakable Shifting?, in: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 33, 2005,  S. 70-89 (mit Wilhelm Heitmeyer).

Die Europäisierung des Holocaust und die Wirkung auf antisemitische Einstellungen, in: Journal für Konflikt- und Gewaltforschung, 7. Jg., Heft 1, 2005, S. 8-27.

Zur Entstehung von Feindbildern im Konflikt um Palästina, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd. 12, 2003, S. 15-20.

Survey-Fragen als Indikatoren für den Wandel in der Wahrnehmung politischer Probleme: Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland 1949-1998, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd. 12, 2003, S. 231-255.

Tagespolitik versus Geschichtspolitik. Der Schmidt-Begin-Konflikt von 1981, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd.7, 1998, S.266-287.

Methoden der empirischen Sozialwissenschaften in der Antisemitismusforschung : ein Überblick, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd.7, 1998, S.103-120 (mit Rainer Erb).

Kommunikationslatenz und Vergangenheitsbewältigung, in: Vergangenheitsbewältigung am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts, hrsg. von Helmut König, Michael Kohlstruck und Andreas Wöll, Leviathan, Sonderheft 18, 1998, Westdeutscher Verlag, Opladen, S.393-408.

Pogrome: Eine spezifische Form kollektiver Gewalt,in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 50/4, 1998, S.644-665.

„Weder rechts noch links, einfach deutsch!“ Kollektive Identität rechter Mobilisierung - im Vergleich zu anderen Bewegungen, in: Berliner Debatte Initial. Zeitschrift für sozialwissenschaftlichen Diskurs, 1/1996, S. 21-26 (mit Rainer Erb).

Antisemitismus-Umfragen nach 1945 im internationalen Vergleich, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd.5, 1996, S. 172-195.

Rechtsextremismus und Antisemitismus, in: Rechtsextremismus. Ergebnisse und Perspektiven der Forschung, Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 27/1996, hrsg. von Jürgen W. Falter, Hans-Gerd Jaschke und Jürgen R. Winkler, S. 330-343 (mit Rainer Erb).

 Anti-Semitism and Xenophobia in the East German Länder, in: German Politics Vol.3, No.2, 1994, S. 265-276.

Eine soziale Bewegung von rechts? Entwicklung und Vernetzung einer rechten Szene in den neuen Bundesländern, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 7. Jg., Heft 2, 1994, S. 80-98 (mit Rainer Erb).

Medienöffentlichkeit und extremistisches Meinungsspektrum. Die „Süddeutsche Zeitung“ und der Fall „Adolf Bleibtreu“, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd.3, 1994, S. 51-67.

Effekte öffentlicher Meinung auf die Bevölkerungsmeinung. Der Rückgang antisemitischer Einstellungen als kollektiver Lernprozess, in: Öffentlichkeit, öffentliche Meinung, soziale Bewegungen, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 34, 1994, hrsg. von Friedhelm Neidhardt, S. 296-319.

Kaderparteien, Bewegung, Szene, kollektive Episode oder was? Probleme der soziologischen Kategorisierung des modernen Rechtsextremismus, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 7. Jg., Heft 4, 1994, S. 26-34 (mit Rainer Erb).

Antisemitism in (East and West) German Public Opinion, 1987-1992, in: Patterns of Prejudice 27, 2, 1993, S. 21-28.

Privates Vorurteil und öffentliche Konflikte. Der Antisemitismus nach 1945, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Bd.1, 1992, S. 13-41 (mit Rainer Erb).

Die Reaktion auf den Holocaust in Westdeutschland von 1945 bis 1989, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 43/6, 1992, S. 327-350.

Psychological and Sociological Theories of Antisemitism, in: Patterns of Prejudice 26, 1/2, 1992, S. 37-47.

Die extremen Antisemiten in der Bundesrepublik, in: Jahrbuch für Extremismus und Demokratie, Bd.3, 1991, S. 70-93 (zus. mit Rainer Erb).

„Mir ist das Thema Juden irgendwie unangenehm“. Kommunikationslatenz und die Wahrnehmung des Meinungsklimas im Fall des Antisemitismus, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 43/3, 1991, S. 502-519 (mit Rainer Erb).

Politische Psychologie des Antisemitismus. Kritischer Literaturbericht, in: Politische Psychologie heute, Leviathan, Sonderheft 9, 1988, S. 217-234.

Public Beliefs about Anti-Jewish Attitudes in West-Germany: A Case Study of „Pluralistic Ignorance“, in: Patterns of Prejudice 22/3, 1988, S.15-21.

„Die Juden sind bloß toleriert“. Widerstände der christlichen Umwelt gegen die Integration der Juden im frühen 19. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Volkskunde  83/2-3, 1987, S. 193-218 (mit Rainer Erb).

Kommunikationslatenz, Moral und öffentliche Meinung. Theoretische Überlegungen zum Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie  38/2, 1986, S. 223-246 (mit Rainer Erb).



Beiträge in Sammelbänden

Das antisemitische Bild vom jüdischen Soldaten von der Emanzipation bis zum Ersten Weltkrieg am deutschen Beispiel, in: Weltuntergang. Judisches Leben und Sterben im Ersten Weltkrieg, hrsg. Von Marcus G. Patka im Auftrag des Jüdischen Museums Wien, Styria Verlag, Wien 2014, S. 52-61.

Antisemitismus im heutigen Europa. Die Erscheinungsformen, die Konflikte, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung 23. 2014, S. 13-21.

Der Schatten der Aufklärung. Antisemitische Ausgrenzungs- und Vernichtungsvorstellungen in Klassik, Romantik und Vormärz von 1780-1848, in: „Weltanschauung en marche“. Die Bayreuther Festspiele und die „Juden“ 1876-1945. Reihe: Wagner in der Diskussion, Bd. 10, hrsg. von Hannes Heer und Sven Fritz, Königshausen und Neumann, Würzburg, 2013,  S. 37-58.

Antisemittisme i Norge? Den Norske Befolgningens Holdninger til Jøder og andre Minoriteter, Senter for Studier Av Holocaust og Livssynsminoritäter (Hrsg.), Oslo 2012 (Koautor).

 Vom Zitat zur Parole. Das Weltbild völkisch-antisemitischer Spruchmarken, in: Isabel Enzenbach und Wolfgang Haney (Hrsg.), Alltagskultur des Antisemitismus im Kleinformat. Vignetten der Sammlung Haney ab 1880, Metropol Verlag Berlin 2012, S. 86-122.

Is there a „New European Antisemitism“? Public Opinion and Comparative Empirical Research in Europe, in: Lars Rensmann/Julius H. Schoeps (Hrsg.), Politics and Resentment. Antisemitism and Counter-Cosmopolitism in the European Union, Brill, Leiden, Boston 2011, S. 83-115.

Ethnic Riots in Situations of Loss of Control: Revolution, Civil War, and Regime Change as Opportunity Structures for Anti-Jewish Violence in Nineteenth and Twentieth Century Europe, in:  Wilhelm Heitmeyer, Heinz-Gerhard Haupt, Stefan Malthaner, Andrea Kirschner (eds.), Control of Violence. Historical and International Perspectives on Violence in Modern Societies, Springer, New York, Heidelberg u.a. 2011, S. 487-516.

Antisemitismus – eine „neue Unübersichtlichkeit“, in: Michael Kohlstruck und Andreas Klärner (Hrsg.), Ausschluss und Feindschaft. Studien zu Antisemitismus und Rechtsextremismus. Rainer Erb zum 65. Geburtstag, Metropol Verlag, Berlin 2010, S. 239-262.

Geschichte als Akklamationsinstanz und Waffe, in: Antisemitische Geschichtsbilder, Klartext Verlag, Essen 2009, S.7-22, (mit Ulrich Sieg).

Ein „weltgeschichtliches Fatum“. Wilhelm Marrs antisemitisches Geschichtsbild in seiner Schrift „Der Sieg des Judenthums über das Germanenthum“, in: Antisemitische Geschichtsbilder, Klartext Verlag Essen 2009, S. 61-82 (hrsg. mit Ulrich Sieg).

Vergleichende Meinungsforschung zum Antisemitismus in Europa und die Frage nach einem „neuen europäischen Antisemitismus“, in: Lars Rensmann/Julius H. Schoeps (Hrsg.), Feindbild Judentum. Antisemitismus in Europa,  Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin 2008, S. 473-507.

Bescheidenes Wissen – unbescheidene Ansprüche. Neurowissenschaft und Gewaltforschung – Ambivalenzen eines neu entstehenden Kontrollregimes. Eine Analyse aus sozialwissenschaftlicher und historischer Sicht, in: ZiF-Mitteilungen 4/2008, Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, S. 5-19 (mit Peter Becker, Dagmar Ellerbrock, Wilhelm Heitmeyer, Dirk Schumann und Helmut Thome).

“Wir haben Sie nicht gerufen”. Reaktionen auf jüdische Migranten in der Bevölkerung und Öffentlichkeit der frühen Bundesrepublik, in: Irmela von der Lühe, Axel Schildt und Stefanie Schüler-Springorum (Hrsg.), “Auch in Deutschland waren wir nicht wirklich zu Hause”. Jüdische Remigranten nach 1945, Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden, Bd. XXXIV, Wallstein Verlag, Göttingen 2008, S.19-39.

“Störenfriede der Erinnerung”. Zum Schuldabwehr-Antisemitismus in Deutschland, in: Klaus-Michael Bogdal, Klaus Holz, Matthias N. Lorenz (Hrsg.), Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart/Weimar 2007, S. 13-35.

Herbert A. Strauss – The Second Berlin Years as the Founder of the Center for Research on Antisemitism, 1982-1990, in: The Herbert A. Strauss Memorial Seminar at the Leo Baeck Institute New York March 29, 2006, hrsg. von Werner Bergmann, Christhard Hoffmann und Dennis E. Rohrbaugh, Metropol Verlag, Berlin 2006, S. 25-31.

“Nicht immer als Tätervolk dastehen”. Zum Phänomen des Schuldabwehr-Antisemitismus in Deutschland, in: Dirk Ansorge (Hrsg.), Antisemitismus in Europa und in der arabischen Welt, Bonifatius Verlag, Paderborn und Verlag Otto Lembeck, Frankfurt am Main 2006, S. 81-106.

Antisemitismus: Verliert die Vorurteilsrepression ihre Wirkung?, in: Wilhelm Heitmeyer, Deutsche Zustände, Folge 3, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2005, S. 224-237 (mit Wilhelm Heitmeyer).
Antisemitismo. Vecchio e nuovo, Mantova Ebraica, Mantua 2005.

Die Verbreitung antisemitischer Einstellungen in der Bundesrepublik Deutschland, Ergebnisse der empirischen Forschung von 1990 bis 2003, in: Extremismus in Deutschland. Erscheinungsformen und aktuelle Bestandsaufnahme. Texte zur Inneren Sicherheit, hrsg. vom Bundesministerium des Innern, Berlin 2004, S. 25-55.

Die Haltung der deutschen Bevölkerung zur Wiedergutmachung, in: Claims Conference. Luxemburger Abkommen 50 Jahre Entschädigung für NS-Unrecht, hrsg. von Karl Broszik und Konrad Matschke, Societäts-Verlag, Königstein 2004, S.16-24.

Starker Auftakt – schwach im Abgang. Antisemitismusforschung in den Sozialwissenschaften, in: Antisemitismusforschung in den Wissenschaften, hrsg. von Werner Bergmann und Mona Körte, Metropol Verlag, Berlin 2004, S. 219-239.

Auschwitz zum Trotz. Formen und Funktionen des Antisemitismus in Europa nach 1945, in: Christina von Braun und Eva-Maria Ziege (Hrsg.), Das „bewegliche“ Vorurteil. Aspekte des internationalen Antisemitismus, Verlag Königshausen und Neumann, Würzburg 2004, S.117-141.

Antisemitismus vor Gericht. Die Hakenkreuzschmierereien an der Kölner Synagoge und andere Übergriffe, in: NS-Unrecht vor Kölner Gerichten nach 1945, hrsg. von Anne Klein und Jürgen Wilhelm für die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Greven Verlag Köln 2003, S. 131-150 und. 261-270.

Anti-Semitism in a United Germany, Challenging Racism in Britain and Germany, hrsg. von Zig Layton-Henry und Czarina Wilpert, Palgrave Macmillan, Houndmills, Basingstoke, New York 2003, S. 122-131.

Exclusionary Riots: Some Theoretical Considerations, in: Exclusionary Violence. Antisemitic Riots in Modern German History (1819-1938), University of Michigan Press, Ann Arbor  2002, S. 1-21 und S. 161-184 (hrsg. mit Christhard Hoffmann und Helmut W. Smith).

Antisemitismus im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Ein Forschungsüberblick, in: Erster Weltkrieg – Zweiter Weltkrieg. Ein Vergleich. Krieg, Kriegserlebnis, Kriegserfahrung in Deutschland, im Auftrag des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes hrsg. v. Bruno Thoß und Hans-Erich Volkmann, Ferdinand Schöningh, Paderborn, München 2002, S. 437-469 (mit Juliane Wetzel).

Die Beobachter beobachten. Zur Einschätzung des Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland, in: Judenfeindschaft als Paradigma. Studien zur Vorurteilsforschung, hrsg. von Wolfgang Benz und Angelika Königseder im Auftrag des Zentrums für Antisemitismusforschung, Metropol Verlag, Berlin 2002, S. 31-39.

Totalitäre Gesellschaft, in: Georg Kneer/Armin Nassehi/Markus Schroer (Hrsg.), Klassische Gesellschaftsbegriffe     der Soziologie, Wilhelm Fink Verlag (UTB), München 2001, S.355-378.

Artikel: Was sind Vorurteile? – Rassistische Vorurteile – Antisemitismus, in: Vorurteile – Stereotype – Feindbilder, Informationen zur politischen Bildung, Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 271, Bonn 2001, S. 3-9; 24-28; 37-42 (überarbeitete Neuauflage unter dem Titel: Vorurteile, Nr. 271, 2005, S. 4-13; 43-49; 50-55).

„Der Antisemitismus in Deutschland braucht gar nicht übertrieben zu werden ...“ Die Jahre 1945 bis 1953, in: Julius H. Schoeps (Hrsg.), Leben im Land der Täter. Juden im Nachkriegsdeutschland (1945-1952), Jüdische Verlagsanstalt, Berlin 2001, S. 191-207.

Wie viele Deutsche sind rechtsextrem, fremdenfeindlich und antisemitisch? Ergebnisse der empirischen Forschung von 1990 bis 2000, in: Wolfgang Benz (Hrsg.),  Auf dem Weg zum Bürgerkrieg? Rechtsextremismus und Gewalt in Deutschland, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M  2001, S.41-62.

Antisemitismus in Deutschland, in: Wilfried Schubarth und Richard Stöss (Hrsg.), Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Bilanz, Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe Bd. 368, Bonn 2000, S. 131-154 (zugleich auch im Leske+Budrich Verlag, Opladen 2001).

Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland 1996, in: Richard Alba, Peter Schmidt, Martina Wasmer (Hrsg.), Deutsche und Ausländer: Freunde, Fremde oder Feinde? Empirische Befunde und theoretische Erklärungen. Blickpunkt Gesellschaft 5, Westdeutscher Verlag, Opladen 2000, S.401-438 (mit Rainer Erb);
Englische Ausgabe:
Anti-Semitism in the Late Nineties, in: Germans or Foreigners? Attitudes Toward Ethnic Minorities in Post-Unification Germany, Palgrave Macmillan, New York/Houndsmills, Basingstoke, 2003, S. 163-186).

Nationalismus  und Antisemitismus im vereinigten Deutschland, in: Peter Alter, Claus-Ekkehard Bärsch und Peter Berghoff (Hrsg.), Die Konstruktion der Nation gegen die Juden, Wilhelm Fink Verlag, München 1999, S. 137-155.

Philipp Auerbach – Wiedergutmachung war „nicht mit normalen Mitteln“ durchzusetzen, in: Claudia Fröhlich und Michael Kohlstruck (Hrsg.), Engagierte Demokraten. Vergangenheitspolitik in kritischer Absicht, Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 1999, S.57-70.

„Der Miterlebende weiß nichts“. Alltagsantisemitismus als zeitgenössische Erfahrung und spätere  Erinnerung (1919-1933), in: Wolfgang Benz/Arnold Paucker/Peter Pulzer (Hrsg.), Jüdisches Leben in der Weimarer Republik. Jews in the Weimar Republic, Wissenschaftliche Schriftenreihe des Leo Baeck Institute, Bd. 57,  Mohr/Siebeck, Tübingen 1998 (zus. mit Juliane Wetzel), S. 173-196. (Hebräische Übersetzung in: Jacob Borut/Oded Heilbronner (eds.), German Antisemitism, Tel Aviv 2000, S. 319-341).

Im falschen System. Die Goldhagen-Debatte in Wissenschaft und Öffentlichkeit, in: Rainer Erb und  Johannes Heil (Hrsg.), Geschichtswissenschaft und Öffentlichkeit. Der Streit um Daniel J. Goldhagen, Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1998, S. 131-147.

„In Treue zur Nation“. Zur kollektiven Identität rechtsextremer Bewegung, in: Kai-Uwe Hellmann und Ruud Koopmans (Hrsg.), Paradigmen der Bewegungsforschung, Entstehung und Entwicklung von neuen sozialen Bewegungen und Rechtsextremismus, Westdeutscher Verlag, Opladen 1998, S. 149-165 (mit Rainer Erb).

Collective Violence as Social Control: Right-Wing Youth in Germany, in: Meredith Watts (Hrsg.), Cross-Cultural Perspectives on Youth and Violence,  Contemporary Studies in Sociology, Vol. 18, JAI Press, Stamford, CT, und London 1998, S. 99-115.

Antisemitismus – Vorgeschichte des Völkermords?, in: Wolfgang Benz und Werner Bergmann (Hrsg.), Vorurteil und Völkermord. Entwicklungslinien des Antisemitismus, Herder Verlag, Freiburg 1997, S. 1-20 (mit W. Benz).

Wie antisemitisch sind die Deutschen? Meinungsumfragen 1945-1994, in: Wolfgang Benz (Hrsg.) Antisemitismus in Deutschland. Zur Aktualität eines Vorurteils, dtv, München 1995, S. 47-63 (zus. mit Rainer Erb).

Die Bitburg-Affäre: kollektive Erinnerung im öffentlichen Konflikt, in: Werner Bergmann, Rainer Erb, Albert Lichtblau (Hrsg.), Schwieriges Erbe. Der Umgang mit Nationalsozialismus und Antisemitismus in Österreich, der DDR und der Bundesrepublik Deutschland, Campus Verlag, Frankfurt a. M/ New York, S. 408-428.

Einleitung. Die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit im Vergleich: Österreich, die DDR und die Bundesrepublik Deutschland, in: Bergmann et al. (Hrsg.), Schwieriges Erbe, S. 11-17 (mit Rainer Erb und Albert Lichtblau).

Ein Versuch, die extreme Rechte als soziale Bewegung zu beschreiben, in: Werner Bergmann und Rainer Erb (Hrsg.), Neonazismus und rechte Subkultur, Metropol Verlag, Berlin 1994, S. 183-207.

Öffentliche Konflikte 1949-1989: Kollektive Lernprozesse am Beispiel des Antisemitismus, in: 27. Deutscher Soziologentag Düsseldorf 1992: Lebensverhältnisse und soziale Konflikte im neuen Europa. Tagungsband II, Berichte aus den Sektionen, Arbeitsgruppen und Ad-hoc-Gruppen, Heiner Meulemann und Agnes Elting-Camus (Hrsg.), Westdeutscher Verlag, Opladen 1993, S. 696-699.

Sind die Deutschen antisemitisch? Meinungsumfragen von 1946-1987 in der Bundesrepublik Deutschland, in: Werner Bergmann und Rainer Erb (Hrsg.), Antisemitismus in der politischen Kultur seit 1945, Westdeutscher Verlag, Opladen 1990, S. 108-130.

Antisemitismus als politisches Ereignis. Die antisemitische Schmierwelle im Winter 1959/60, in: Werner Bergmann/Rainer Erb (Hrsg.), Antisemitismus in der politischen Kultur nach 1945, Westdeutscher Verlag, Opladen 1990, S. 253-275.

The Jewish Council as an Intermediary System, in: Remembering for the Future, Working Papers and Addenda Vol. III, hrsg. von Yehuda Bauer et al., Pergamon Press, London, New York 1989, S. 2830-2850.

Kalkül oder „Massenwahn“?. Eine soziologische Interpretation der antijüdischen Unruhen in Alexandria 38  n. Chr., in: Rainer Erb und Michael Schmidt (Hrsg.), Antisemitismus und jüdische Geschichte. Studien zu Ehren von Herbert A. Strauss, Wissenschaftlicher Autoren Verlag, Berlin 1987, S. 15-46 (zus. mit Christhard Hoffmann).

Was bewegt die soziale Bewegung? Überlegungen zur Selbstkonstitution der ‚neuen‘ sozialen Bewegungen, in: Theorie als Passion, Festschrift zum 60. Geburtstag von Niklas Luhmann, hrsg. von Dirk Baecker u.a., Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M 1987, S. 362-393.

 


Beiträge in Handbüchern, Enzyklopädien und Lexika

Artikel: Affäre Blum, In jenen Tagen, Der Rul Der Stellvertreter, Zwischen gestern und
morgen, in: Handbuch des Antisemitismus, Bd.7: Literatur, Film, Theater und Kunst. Im Auftrag des Zentrums fur Antisemitismusforschung hrsg. von Wolfgang Benz in Zusammenarbeit mit Werner Bergmann, Rainer Kampling, Juliane Wetzel und Ulrich Wyrwa, Verlag de Gruyter/K.G. Saur Verlag, Berlin 2015.

Artikel: Prejudice, in. Vocabulary for the Study of Religion, Vol. 3, hrsg. von Robert Segal und Kocku von
Stuckrad, Verlag Brill, Leiden 2015, S. 117-122.

Rassismus/Antisemitismus, in: Gewalt. Ein interdisziplinäres Handbuch, Christian Gudehus/Michaela Christ (Hrsg.), J.B. Metzler Verlag, Stuttgart/Weimar 2013, S. 58-66.

Hep-Hep-Krawalle, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, Bd. 3 He-Lu, hrsg. Von Dan Diner, Verlag J. B. Metzler, Stuttgart, Weimar 2012, S. 31-35.

Zahlreiche Artikel in: Handbuch des Antisemitismus, Bd.1-7: Im Auftrag des Zentrums für Antisemitismusforschung hrsg. von Wolfgang Benz in Zusammenarbeit mit Werner Bergmann, Johannes Heil, Juliane Wetzel und Ulrich Wyrwa, Verlag de Gruyter/K.G. Saur Verlag, Berlin 2008-2012.

Psychology of Antisemitism, in: Encyclopedia of Peace Psychology, ed. by Daniel J. Christie, Wiley-Blackwell, 2011.

Anti-Semitism, in: Handbook of Prejudice, ed. by Anton Pelinka, Karin Bischof und Karin Stögner, Cambria Press, Amherst, N.Y. 2009, S. 37-75
Deutsche Ausgabe:
Antisemitismus, in: Anton Pelinka (Hrsg.), Vorurteile. Ursprünge, Formen, Bedeutung, Walter de Gruyter, Berlin 2011, S. 33-69.

Artikel: Antisemitismus, Judenfrage ,Pogrom, Rassentheorie, in: Lexikon des Holocaust, hrsg. von Wolfgang Benz, Beck Verlag, München 2002 .

Artikel: Bitburg-Affäre, Alexander Mitscherlich, Stunde Null, in: Lexikon der deutschen Geschichte von 1945 bis 1990, hrsg. von Michael Behnen, Kröner Verlag, Stuttgart 2002.

Pogrome, in: Wilhelm Heitmeyer und John Kagan (Hrsg.), Internationales Handbuch der Gewaltforschung, Westdeutscher Verlag, Opladen 2002, S.441-460 (Pogroms, englische Ausgabe The International Handbook of Violence Research, Kluwer Academic Publishers, Dordrecht 2004, S. 351-367).

Antisemitismus in Europa seit 1945, in: Elke-Vera Kotowski, Julius H. Schoeps, Hiltrud Wallenborn (Hrsg.), Handbuch zur Geschichte der Juden in Europa, Bd.2, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt  2001, S. 409-424.

Vorurteil/Stereotypen, in: Metzler Lexikon Religion, Bd. 3, hrsg. von Christoph Auffarth et al., Metzlersche Verlagsbuchhandlung, Tübingen 2000 (engl. Ausgabe, E.J. Brill, Leiden 2006).

Antisemitismus, in: Metzler Lexikon Religion, Bd. 1, hrsg. von Christoph Auffarth et al., Metzlersche Verlagsbuchhandlung, Tübingen 1999, S. 70-77.

(überarbeitete englische Fassung: Anti-Semitism in: The Brill Dictionary of Religion, Bd. 1, ed. by Kocku von Stuckrad,  Brill Academic Publishers, Leiden 2005.

Artikel: Antisemitismus, Antisemitische Aktion, Bewegung,  Memelland, Pogrom, in: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, hrsg. von Wolfgang Benz, Hermann Graml und Hermann Weiß, dtv und Klett-Cotta, München, Stuttgart 1997.

Völkischer Antisemitismus im Kaiserreich, in: Uwe Puschner, Gerhard Schmitz und Justus H. Ulbricht (Hrsg.), Handbuch zur „völkischen Bewegung“ 1871-1918, Saur Verlag, München, New Providence, Paris 1996, S. 449-463.
Artikel: Prejudice and Stereotypes, in: Encyclopedia of Human Behavior, Vol.3, Academic Press, San Diego, Cal. 1994, S. 575-586.

Artikel: Germany, in: Antisemitism World Report 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, hrsg. vom Institute of Jewish Affairs, London 1993-1997 (mit Rainer Erb).

 

Internetpublikationen

Manifestations of Anti-Semitism in the European Union. First Semester 2002, Studie im Auftrag des European Monitoring Center against Racism and Xenophobia, Wien 2003, www.crif.org (mit Juliane Wetzel)

Guest Editor: Focus: Ethnic and Racial Violence, In: International Journal of Conflict and Violence Vol.3 (2), 2009
http://www.ijcv.org/docs/licence/DPPL_v2_en_06-2006.pdf

The Making of Antisemitism as a Political Movement. Political History as Cultural History (1879-1914) in: Quest. Issues in Contemporary Jewish History, Nr. 3, Juli 2012, hrsg. von Werner Bergmann und Ulrich Wyrwa.


Rezensionen

In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Soziologische Revue, Ashkenas, Patterns of  Prejudice, Soziale Systeme, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Jahrbuch Extremismus und Demokratie, Historische Zeitschrift, WerkstattGeschichte, Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, Ethnic and Racial Studies, H-Soz-u.Kult, Rheinische Vierteljahresblätter

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Zentrum für Antisemitismusforschung
Fakultät 1
Sekr. TEL 9-1
Telefunken-Hochhaus
Raum 904
Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin
Tel: 030-314-25851
Fax: 030-314-21136