direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

HRK Audit „Internationalisierung der Hochschulen“

Lupe

Der Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ der Hochschulrektorenkonferenz unterstützt deutsche Hochschulen dabei ihre Internationalisierungsstrategie und dazugehörige Maßnahmen systematisch umzusetzen.

Ein Team internationaler erfahrener Beraterinnen und Berater begleitet die Universität bei der Entwicklung eines spezifischen internationalen Profils, orientiert an konkreten Zielsetzungen und Kapazitäten der Hochschulen.

Audit "Internationalisierung der Hochschulen" 2010/2011

Die TU Berlin hat in den Jahren 2010/2011 mit Erfolg am Audit Internationalisierung teilgenommen, dafür eine Bestandsaufnahme durchgeführt, Ziele formuliert und eine Internationalisierungsstrategie entwickelt.

Dabei wurde sie von einem Team internationaler Expertinnen und Experten beraten und erhielt Empfehlungen für ihre weitere Entwicklung. Dieses hat der Universität damals bescheinigt, weltweit hervorragend vernetzt zu sein und zahlreiche international prestigeträchtige Studien- und Forschungsprogramme zu unterhalten. Verbesserungspotential wurde u. a. bei der Internationalisierung@Home gesehen.

Re-Audit "Internationalisierung der Hochschulen" 2015 bis 2018"

Um die Internationalisierung kontinuierlich weiterzuentwickeln und entsprechende Maßnahmen systematisch voranzutreiben, führt die TU Berlin seit Anfang 2015 den Re-Audit Internationalisierung durch.

In einem universitätsweiten Entwicklungsprozess haben wir einen Umsetzungsplan mit Strategie und einen Maßnahmenplan mit insgesamt 78 Einzelmaßnahmen formuliert.

Zusätzlich zum gesamtuniversitären Umsetzungsplan haben alle sieben Fakultäten und zwei Zentralinstitute El Gouna und School of Education (SETUB) jeweils eigene Umsetzungspläne formuliert.  

Der Umsetzungsplan wurde am 5. Oktober im Präsidium und am 12. Oktober 2016 im Akademischen Senat der TU Berlin beschlossen und damit für die Universität für verbindlich erklärt.

Damit befindet sich die TU Berlin offiziell in der Umsetzungsphase. Im März 2017 wurde plangemäß der erste von zwei Berichten zum Umsetzungsstand der Internationalisierungsmaßnahmen bei der HRK eingereicht.

Weiterführende Informationen

Alle Ziele und Maßnahmen des Umsetzungsplans können Sie hier einsehen.

Alle Informationen zum Re-Audit-Prozess, der Entwicklung des Umsetzungsplans und dem weiteren Vorgehen finden Sie hier.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Verantwortlich

Prof. Dr. Angela Ittel
Vizepräsidentin für Internationales und Lehrkräftebildung
Webseite