direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Was ist das ZMMS?

Das Zentrum Mensch-Maschine-Systeme (ZMMS) ist seit 1993 als Forschungsschwerpunkt der Technischen Universität (TU) Berlin Partner bei der Analyse, Bewertung und Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen. Sein Potential beruht auf einer hohen Wissens- und Methodenkompetenz, die aus langjährigen Erfahrungen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in interdisziplinärer Projektarbeit mit Ingenieuren und Humanwissenschaftlern verschiedener Fachgebiete resultiert.

Innerhalb der TU Berlin bündelt das ZMMS die Aktivitäten auf dem Gebiet der Mensch-Maschine-Systeme. Darüber hinaus richten sich die Angebote an internationale Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie unterschiedlicher Domänen. Die Expertise bezieht sich auf die folgenden Bereiche:

  • Führen von Fahrzeugen,
  • Nutzung von Gebrauchsgütern,
  • Diagnoseunterstützung von Maschinenoperateuren,
  • Telediagnose mit Sprachausgabe,
  • Überwachung von Prozessen über Leitstände,
  • Lernen mit innovativer I&K-Technologie.

Ziele und Angebote

Die Arbeiten des ZMMS zielen darauf ab, komplexe Probleme der Mensch-Maschine-Interaktion interdisziplinär zu lösen. Sie unterstützen die Entwicklung von effektiven und effizienten Mensch-Maschine-Systemen, die systemtechnischen Kriterien wie Gebrauchstauglichkeit, Verlässlichkeit oder Kompetenzförderung genügen.

Bei dem interdisziplinären Entwicklungsansatz des ZMMS werden technik- und menschseitige Aspekte parallel berücksichtigt und deren Passung in iterativen Schleifen evaluiert. Dieses Prinzip bezieht sich auf den gesamten Entwicklungsprozess und beginnt idealer Weise bereits in den frühen Planungs- und Entwurfsphasen.

Das ZMMS bietet Zusammenarbeit und Unterstützung in folgenden Formen an:

  • Koordination und Durchführung von wissenschaftlichen und industriellen Forschungsprojekten
  • Beratung und Begutachtung bei speziellen Problemen der Systementwicklung
  • Analyse, Bewertung und Gestaltung der Mensch-Maschine-Interaktion, z.B. für

    • die Führung von Verkehrs- und Maschinensystemen
    • innovative Informations- und Kommunikationstechnologien

  • Bewertung und Gestaltung von Schnittstellen
  • Kognitive und ingenieurwissenschaftliche Modellierung menschlichen Verhaltens in dynamischen Aufgabenumgebungen
  • praxisorientierte Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch projektgebundene Lehre
  • Betrieb des ersten deutschen Internetportals „useworld.net“ zur Förderung von Kommunikation und Kooperation für die Mensch-Maschine-Interaktionsforschung
  • Organisation und Durchführung von Arbeitskreisen, Seminaren und Tagungen

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Adresse

Zentrum Mensch-Maschine-Systeme
Sekr. MAR 3-1
Marchstr. 23
10587 Berlin
Tel.: ++49 30 314-79520
Fax: ++49 30 314-72581