direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Veranstaltungsreihe: More Family Affairs. Transformationen von Familie und Gender in der Gegenwart

Bild
Lupe

Die Veranstaltungsreihe thematisiert aus geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Perspektive gegenwärtige Veränderungen von Familienstrukturen, Verwandtschaftskonzepten und Beziehungsformen sowie von damit verbundenen Vorstellungen von Gender und Sexualität. Ausgangspunkt sind zahlreiche Transformationen von ‚Familie‘, welche u.a. mit modernen Reproduktionstechnologien, mit Migrations- und Globalisierungsprozessen sowie mit pluralisierten und queeren Lebensformen in Zusammenhang stehen.

Teil IV: Inszenierungen in Theater und Film
Montag, 02. Juni 2014, 18 – 20 Uhr Ort: FU-Berlin
mit Alexandra Schneider und Miriam Dreysse - Moderation: Doris Kolesch

Teil V: Rechtswissenschaftliche Perspektiven
Montag, 23. Juni 2014, 18 – 20 Uhr Ort: TU-Berlin
mit Doris Liebscher und Juana Remus - Moderation: Sabine Hark

Teil VI: Historische Perspektiven
Montag, 07. Juli 2014, 18 – 20 Uhr Ort: HU-Berlin
mit Caroline Arni und Regina Toepfer - Moderation: Ulrike Vedder

Weitere Informationen: Plakat (PDF, 161,9 KB)

Projekttag des Studienprogramms GENDER PRO MINT

Mittwoch, 14. Mai 2014

Wir möchte Sie herzlich zum Projekttag des Studienprogramms GENDER PRO MINT am 14. Mai 2014 einladen. Von 12.30 bis 15.30 Uhr werden dort Studierende ihre Projekte aus den Projektmodulen vorstellen. Anhand der Projekte in den Projektmodulen kann man sehr schön sehen, wie die Studierenden Studien- bzw. Abschlussprojekte aus ihren jeweiligen Fachgebieten um Genderaspekte erweitern. Die Veranstaltung findet in Raum MAR 2013 des ZIFG statt!

Das Programm finden Sie hier. (PDF, 522,3 KB)

Wir bitten um eine Anmeldung bis Montag, den 12. Mai 2014 unter:

oder

 

 

Die neue Uferpost ist da!

Bild
Lupe

Wir freuen uns, die 2. Ausgabe unserer "Uferpost" mit Nachrichten und Infos zur Frauen- und Geschlechterforschung inkl. des Kommentierten Vorlesungsverzeichnisses des Zentrums für interdisziplinäre Frauen und Geschlechterforschung präsentieren zu dürfen. Die Uferpost im PDF-Format gibt es hier (PDF, 2,8 MB).

Ideenwettbewerb: GENDERSENSIBLE GESTALTUNG VON GEBÄUDEN und/oder AUSSENRÄUMEN AM CAMPUS CHARLOTTENBURG 2.0 mit vorgeschaltetem Workshop  

Bild
Lupe

Wettbewerb

Ausgelobt von der PUG – Plattform für die Umsetzung forschungsorientierter Gleichstellungsstandards – unter dem Vorsitz der Kanzlerin der TU Berlin, Frau Prof. Dr. Ulrike Gutheil, der Fakultät VI – Planen – Bauen – Umwelt - sowie dem Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) soll die Neuauflage des studentischen Ideenwettbewerbs "Gendersensible Gestaltung von Gebäuden und/oder Außenräumen am Campus Charlottenburg 2.0 " Ideen hervorbringen.

Potenziale sollen sichtbar werden, die auf der räumlichen Ebene des Campus Charlottenburg Beiträge zur Herstellung von Chancengleichheit leisten können. Erwartet werden von diesem Wettbewerb beispielhafte, verortete, typologische und/oder atmosphärisch wirkende Ideen, die zu sinnvollen Veränderungen der räumlichen, haptischen und optischen Komponenten des Campus Charlottenburg führen. Erwünscht sind räumlich wirksame Ideen, die zum Abbau von Defiziten betreffend Gendergerechtigkeit und zur Steigerung der Chancengleichheit beitragen.

Den Flyer zum Ideenwettbewerb finden Sie hier (PDF, 178,4 KB).

Für den Workshop wird um Anmeldung bis spätestens 20.11.2013, 12 Uhr per Mail mit Matrikelnummer gebeten. Das Workshop-Programm finden Sie hier (PDF, 115,2 KB).

Das Formular für die Verfasser_innen-Erklärung, das für die Teilnahme am Wettbewerb benötigt wird, finden sie hier (PDF, 72,6 KB).

 

 

Die Uferpost ist da!

Wir freuen uns, endlich die 1. Ausgabe unserer "Uferpost" mit Nachrichten und Infos zur Frauen- und Geschlechterforschung inkl. des Kommentierten Vorlesungsverzeichnisses des Zentrums für interdisziplinäre Frauen und Geschlechterforschung präsentieren zu dürfen.

Zum Link geht es hier (PDF, 4,4 MB).

"Werd' Feministin!" - Tagesspiegelartikel vom 10.07.2013

Im Tagesspiegel erschien ein Artikel über das 30-jährige Jubiläum der feministischen Studien: "Werd' Feministin!" Pussy Riot oder One Billion Rising: Der Feminismus lebt. Doch Neoliberalismus und poststrukturalistische Gendertheorie erschweren das Engagement

 

Zum Artikel geht es hier 

Freiheit oder Pflicht - taz-Artikel vom 17.06.2013

In der taz erschien ein Artikel über das 30-jährige Jubiläum der feministischen studien: "SCHRIFTEN ZU ZEITSCHRIFTEN Was leistet der Feminismus in Zeiten neoliberaler Selbstoptimierung?"

Zum Artikel geht es hier



feministische studien 1_31

Bild
Lupe

Das neue Heft der feministischen studien (Heft 1, Jahrgang 31) ist erschienen. Den Flyer zum Heft als download gibt es hier (PDF, 279,8 KB).

Streit um Genderstudies: Biologistische Grenzziehungen - taz-Artikel vom 14.06.2013

Die Unterstellungen sind bekannt: Genderstudies sind unwissenschaftlich. Das „Zeit-Magazin“ versucht diese Debatte neu zu entfachen – eine Replik.

VON SABINE HARK / PAULA-IRENE VILLA

Zum Artikel geht es hier



Wir sind umgezogen!

Unsere neue Anschrift lautet:

Technische Universität Berlin
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
Sekr. MAR 2-4
Marchstr. 23
10587 Berlin

Unsere neuen Räume befinden sich in der 2. Etage.
Der Lehrveranstaltungsraum ist MAR 2013 und das Sekretariat befindet sich im Raum MAR 2011.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
Technische Universität Berlin
Sekr. MAR 2-4
Hauspostfach: MAR 2-4
Marchstrasse 23
D-10587 Berlin
+49 (0)30 - 314 26974 (Tel.)
+49 (0)30 - 314 26988 (Fax)