direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Leon Hempel

Lupe

Dr. Leon Hempel studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Politikwissenschaft an der Technischen Universität Berlin und ist seit 1999 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Technik und Gesellschaft tätig. In den letzten zehn Jahren hat er die sozialwissenschaftliche Sicherheitsforschung am ZTG kontinuierlich aufgebaut und als eigenständigen Bereich etabliert. Hempel koordiniert und leitet seit 2000 nationale, europäische und internationale Projekte im Themenfeld Sicherheit, wobei die Schwerpunkte im Spannungsfeld von Sicherheitswahrnehmung und Sicherheitsproduktion liegen. Hierzu zählen Vorhaben zu Fragen des Sicherheitsempfindens der Bürger, zur Akzeptanz einzelner Sicherheitstechnologien (insbesondere Videoüberwachung und ID-Cards), zur Entwicklung der Europäischen Sicherheitsarchitektur bis hin zu Möglichkeiten der Technikgestaltung im Bereich des Katastrophenschutzes und zu Anwendungen des neuen Personalausweises. Einen wesentlichen Fokus bildet die Frage nach den Möglichkeiten nutzerzentrierter datenschutzfördernder Technik in unterschiedlichen sicherheitsrelevanten Settings. Seit August 2011 ist er als wissenschaftlicher Koordinator für Sicherheits- und Innovationsforschung Mitglied der Geschäftsstelle des ZTG. Darüber hinaus ist er stellvertretender Sprecher des Teilclusters „Sicherheit in der Stadt" der TU Berlin sowie Leiter der sozialwissenschaftlichen Forschung an der gemeinsamen „Helmholtz-Research School on Security Technologies" von DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und TU Berlin. Hempel ist Mitglied in diversen Beiräten europäischer und internationaler Projekte und nimmt an verschiedenen Aktivitäten wie der COST Action Living in Surveillance Societies (LiSS) teil. Darüber hinaus führt er als Lehrbeauftragter regelmäßig Planspiele an der Universität St. Gallen durch.

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Europäische Sicherheitsarchitektur im internationalen Vergleich: Politik, Wirtschaft, Forschung und Entwicklung
  • Konstruktive Technikfolgenabschätzung im Bereich Sicherheitstechnologien
  • Realisierungsmöglichkeiten datenschutzfördernder Technologien
  • Repräsentation und Explikation von Sicherheitsbildern
  • Exklusion und Inklusion in ideengeschichtlichen Zusammenhängen
  • Risiko- und Krisenkommunikation städtischer Infrastrukturen
  • Politik und Ästhetik

 

 

    Beruflicher Werdegang
    Zeitraum
    Art der Tätigkeit
    2016 - 2018
    Gastprofessur für "Interdisziplinäre Lehre" an der Technischen Universität Darmstadt, Fachbereich 2 Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften sowie Fachbereich 13 Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
    Seit 2016
    Assoziiertes Mitglied im DFG Graduiertenkolleg KRITIS - Kritische Infrastrukturen. Konstruktion, Funktionskrisen und Schutz in Städten an der TU Darmstadt
    Oktober 2013
    Verleihung des GIS Best Practice Award der Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V.
    August 2013
    Associate der Oxford Martin School, University of Oxford im Rahmen des Global Cyber Security Capacity Centre www.oxfordmartin.ox.ac.uk/cybersecurity/people/589
    Januar bis Juni 2013
    Konzeption der TU-Dialoge im Rahmen der Zielvereinbarung mit der 3. Vize-Präsidentin der Technischen Universität Berlin
    November 2012- Juni 2013
    Mitglied der AG Nachhaltigkeit der 3.Vizepräsidentin der Technischen Universität Berlin
    seit Juli 2011
    Mitglied der Geschäftsstelle auf Basis der Zielvereinbarung dem Präsidenten der TU Berlin und der Geschäftsführung des Zentrum Technik und Gesellschaft
    Juli 2011 - Juli. 2012
    Zielvereinbarung: strategischen Ausrichtung des ZTG; Gründungsauftrag der Technischen Universität Berlin, Sondierung Studiengang Sicherheit
    seit 2011
    Regelmäßiger Lehrbeauftragter im Kontextstudiengang der Universität St. Gallen, Schweiz, siehe Lehrtätigkeit
    seit 2010
    Gründung und Leitung des interdisziplinären Forschungsverbund „Human Technology Lab“
    seit 2010
    Mitglied der Helmholtz-Research School on Security Technologies von DLR und TU Berlin, Sprecher Prof. Dr. H.-W. Hübers, verantwortlich für den sozialwissenschaftlichen Bereich
    seit 2010
    Leitung des ZTG-Forschungsbereichs „Sicherheit – Risiko – Privatheit“
    2009-2012
    stellvertretender. Sprecher „Sicherheit und Stadt“ im Innovationscluster „Gestaltung von Lebensräumen“, mit Prof. D. Henckel und Dr. G. Wendorf
    Dezember 2008
    Offiziell anerkannter Projektleiter am Zentrum Technik und Gesellschaft; seither eigenständige Projekte; siehe Projekte
    Juni 2008
    Wissenschaftlich-ästhetische Kooperation mit dem Internationalen Theater Institut, Berlin. U.a. Uraufführung des Stücks „Unvernommen“ im Rahmen des Festivals „Theater der Welt“, Halle.
    2006-2008
    Lehrbeauftragter am Institut für Historische Urbanistik
    April-Juni 2007
    Kommissarischer wissenschaftlicher Geschäftsführer des Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin; Strategie-Papier Zukunft des ZTG
    2006
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt Mobilitätsbiografien
    2004-2007
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Increasing Compliance through Parking Enforcement“, Transport for London und Metropolitan Police
    2004-2006
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordination im Projekt „Increasing Compliance by Using Cameras“ im Auftrag von Transport for London
    2004-2007
    Forschungsaufenthalte in London im Rahmen der Projekte ICUC/ICPE
    Mai 2005
    Verteidigung der Promotion: „Stillstand und Bewegung. Zur Problematik der hohen Stillage in der Lyrik nach 1945“ Gutachter Prof. Norbert Miller und Prof. Ernst Osterkamp
    2002-2005
    Lehrbeauftragter am Institut für Literaturwissenschaft der TU Berlin
    2001-2003
    Initiierung des ersten Projekts zum Einsatz von Videoüberwachung in Europa „Urbaneye. On the thresholds to Urban Panopticon“
    1999-2001
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU Projekt „TeleCityVision“ zum Thema Stadtentwicklung und Einsatz von IKT
    ab Juni 1999
    Nafög-Stipendiat für Promotion zum Thema „Ton und hoher Stil in der Lyrik nach 1945“
    seit April 1999
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin
    Mai 1999
    Magister-Abschluss in den Fächern Neuere Deutsche Philologie, Vergleichende Literaturwissenschaft und Politikwissenschaft mit der Note „sehr gut“
    1996-1999
    Stud. Hilfskraft mit Unterrichtsaufgaben am Institut für Neuere Deutsche Philologie, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft bei Prof. Norbert Miller
    Mai-August 1995
    Studienaufenthalt in Lausanne, Schweiz
    Sept.-Okt. 1994
    Praktikum am Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum, Lübeck
    April-Juni 1994
    Praktikum bei der Kulturzeitschrift „Lettre International“, Berlin
    Juni-August 1993
    Praktikum am Freien Deutschen Hochstift in Frankfurt am Main
    1993-1994
    Studium der Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin
    ab WS 1991
    Studium der Neuere Deutsche Philologie, Vergleichenden Literatur-wissenschaft und Politikwissenschaft (ab 1995) an der TU Berlin
    1991
    Abitur an der Schiller-Oberschule in Berlin-Charlottenburg

    Nach oben

    Forschungsprojekte
    Laufzeit

    Kurztitel
    Titel
    Tätigkeit
    Mittel-
    geber
    2017-2020
    PANDORA
    Propaganda, Mobilisierung und Radikalisierung zur Gewalt in der virtuellen und realen Welt
    Bearbeitung
    BMBF
    2017-2018
    INTEGER
    Visuelle Entscheidungsunterstützung von Analysten bei der Auswertung von Daten aus Sozialen Netzwerken
    Bearbeitung
    BMBF
    2016-2019
    4D-Sicherheit
    4D-Sicherheit – Partizipatives 4 Dimensionen-Modell zur systemischen Risikobetrachtung von Sicherheitslösungen im Kontext heterogener Anwendungsfelder
    Verbundkoordinator, Projektleitung
    BMBF
    2014-2017
    AlphaKomm
    Ausfallsichere Lagebildinformation zur phasenadäquaten Kommunikation im Krisenfall
    Bearbeitung
    BMBF
    2014-2017

    FORTRESS
    FOResight Tools for REsponding to caScading effects in a criSis
    Leitung, Koordination und Bearbeitung
    EU
    2014-2017
    CRISP
    CeRtIfication of Security Products
    Leitung, Koordination und Bearbeitung
    EU
    2013-2015

    Virtual centre of excellence for ethicallyguided and privacyrespecting videoanalytics in security
    Leitung, Bearbeitung
    EU
    2013-2015
    STEUERUNG
    SicherheiT kritischer infrastrukturEn in UnsichERer UmgebuNG
    Leitung, Bearbeitung
    IBB
    2013-2015
    PROFILING

    PROFILING-PROtecting citizens’ rights Fighting ILlicit profilING
    Leitung
    EU
    2013-2014
    RESPONSI-BILITY
    Global Model and Observatory for International Responsible Research and Innovation
    Leitung
    EU
    2013-2014
    ASSERT
    Assessing Security Research: Tools and Methodologies to measure societal impact
    Leitung, Bearbeitung
    EU
    2011-2013
    SIAM
    Security Impact Assessment Measures
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    EU
    2011-2013
    DYNASS
    Dynamische Arrangements Städtischer Sicherheit 

    Leitung, Bearbeitung
    BMBF
    2010-2012
    HTL
    Human Technology Lab
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    Senat von Berlin
    2010-2012
    SIMKAS 3D
    Simulation von Kaskaden beim Ausfall von Versorgungsinfrastrukturen
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    BMBF
    2009-2011
    PATS
    Privacy Awareness through Security Branding
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    EU
    2009-2011
    myIDprivat
    Anonymität und Pseudonymität bei der Online-Authentisierung mit sicheren elektronischen Identitäten
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    IBB
    2009/2011
    FESTOS
    Foresight of Evolving Security Threats Posed by Emerging Technologies
    Beantragung;
    Leitung:
    Prof. Dr. H.-L. Dienel

    EU
    2008-2011
    SUSI-TEAM
    Subjektive Sicherheit. Test und Folgeabschätzung ausgewählter Maßnahmen.
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    BMWT
    2006-2007
    ICPE
    Increasing Compliance through Parking Enforcement. An Comparison of CCTV and on-foot patrols
    Beantragung, Koordination Bearbeitung;
    Leitung: Prof. Dr. H.-L. Dienel

    Transport for London
    2004-2005
    ICUC
    Increasing Compliance through Using Cameras. An Evaluation of Bus Lane Camera Surveillance
    Beantragung, Koordination Bearbeitung;
    Leitung: Prof. Dr. H.-L. Dienel
    Transport for London
    2002-2003

    URBANEYE
    On the Threshold to Urban Panopticon
    Beantragung, Koordination Bearbeitung;
    Leitung: Prof. Dr. Werner Rammert, Prof. Dr. H.-L. Dienel

    EU

    Nach oben

    Dienstleistungsaufträge
    Laufzeit
    Kurztitel
    Titel
    Tätigkeit
    Mittel-
    geber

    2013
    BVG Studie
    Langanhaltender Stromausfall
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    Berliner Verkehrs-betriebe
    2013
    KuZu 2
    Personalpräsenz und ergänzende Maßnahmen
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    DB AG
    2012
    CLUB 2012
    Clubstudie 2012
    Leitung
    Rauchfrei e.V.
    2011-2012
    Stadtsystem-modell
    Vom Stadtmodell zum Stadtsystemmodell: Integrative Modellierung für Nachhaltige Stadtentwicklung
    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    Siemens CT
    2011-2012
    KuZu 1
    Sicherheit auf Bahnhöfen der Deutschen Bahn 

    Leitung, Koordination, Bearbeitung
    DB AG
    Lehrtätigkeiten
    Universität St. Gallen
    Semester
    Studiengang
    Titel/Thema des Seminars
    Mitarbeit
    Frühjahr 2014
    Kontextstudium
    Die Zukunft des Internets. Von der offenen Plattform zum geschlossenen Produkt 
    Frühjahr 2013
    Kontextstudium
    Von der Risikoanalyse zur Investitionsentscheidung. Sicherheit von Infrastrukturen am Beispiel Flughafen
    Frühjahr 2012
    Kontextstudium
    Von der Risikoanalyse zur Investitionsentscheidung. Sicherheit von Infrastrukturen am Beispiel Flughafen 
    Frühjahr 2011
    Kontextstudium
    Von der Risikoanalyse zur Investitionsentscheidung Sicherheit von Infrastrukturen am Beispiel Flughafen 
    Technische Universität Berlin
    Semester
    Studiengang
    Titel/Thema des Seminars
    Mitarbeit
    WS 2008/2009
    MA Historische Urbanistik
    Sozialökonomische Perspektiven von Exklusion und Inklusion seit dem Spätmittelalter
    T. Markwart
    SS 2008
    MA Historische Urbanistik
    Verteilte Sicherheit in der Stadt. Praktische Einführung in Methoden der Datenerhebung und Auswertung
    SS 2008
    MA Historische Urbanistik
    Inklusion und Exklusion als Modell von Geschichte und städtischer Ordnung
    T. Markwart
    SS 2007
    MA Historische Urbanistik
    Ghettos und Gated Communities. Soziale Ungleichheit und soziale Bewegungen in der Stadt
    Heike Walk
    WS 2006/2007
    MA Historische Urbanistik
    Die überwachte Stadt. Qualitative und quantitative Methoden im Rahmen von Projektarbeiten
    H.-L. Dienel
    SS 2005
    MA Literaturwissenschaft
    Von der Landschaft des Schreckens zur Landschaft der Ordnung
    T. Markwart
    WS 2003/2004
    MA Literaturwissenschaft
    Die Schweiz und das Erhabene
    T. Markwart
    SS 2003
    MA Literaturwissenschaft
    Klopstock versus Goethe
    T. Markwart
    WS 2002/2003
    MA Literaturwissenschaft
    Lyrik des besseren Landes
    T. Markwart
    WS 1999/2000
    Global Production Engineering
    Mehrebenenpolitik im globalen Zeitalter am Beispiel Indien und Deutschland
    E. Töpfer

    Nach oben

    Konferenzen, Tagungen, Workshops

    Datum
    Tagung
    Ort
    Funktion
    Mittel- Geber
    Januar 2014
    Computers, Privacy & Data Protection
    Brüssel
    Mit Prof. Mireille Hildebrandt, Dpt. Law and Technology, Erasmus Universität.
    EU
    März 2013
    Dynass Abschluss-veranstaltung
    Berlin
    Mit-Organisator
    BMBF
    Februar 2013
    IT-Security und Kritische Infrastrukturen
    Berlin
    Haupt-Veranstalter
    Helmholtz-Schule Sicherheits-technologien
    Januar 2013
    Computers, Privacy & Data Protection
    Brüssel
    Mit-Veranstalter
    EU
    April 2012
    BMBF-Innovations-forum
    Berlin
    Panel: intersektorielle Krisenkommunikation zwischen Versorgungs-infrastrukturbetreibern und Behörden
    BMBF
    März 12
    Privacy and Accountability
    Berlin
    Haupt-Veranstalter
    EU
    Januar 2012
    Computers, Privacy & Data Protection
    Brüssel
    Panel: Communicating Privacy in Organisations
    EU
    Januar 2012
    Computers, Privacy & Data Protection
    Brüssel
    Panel: Communicating Privacy in Society
    EU
    April 2011
    SuSiteam Abschluss-veranstaltung
    Berlin
    Haupt-Veranstalter
    BMWT
    November 2006
    The New Surveillance
    Berlin
    Haupt-Veranstalter
    DFG
    November 2003
    Urbaneye Abschluss-veranstaltung
    Berlin
    Haupt-Veranstalter
    EU
    April 2003
    Bild Raum Kontrolle
    Berlin
    Haupt-Veranstalter
     /

    Mitgliedschaften, Gutachtertätigkeiten und andere wissenschaftliche Dienstleistungen

    Mitgliedschaften

    Akronym
    Institution
    Art
    Organisator
    Partner
    LISS
    Living in a Surveillance Society
    COST Action
    University of Stirling, UK
    ca. 120 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
     
    Verein Sichere Identität Berlin Brandenburg e.V.
    Mitglied
    Bundesdruckerei
    weitere 17 Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft wie Hasso-Plattner Institut, Freie Universität Berlin, Fraunhofer IAP, HHI, IZM, FOKUS, IPK, Rohde und Schwartz  u.a.m.  
    HST
    Helmholtz-Graduate School on Security Technologies
    Betreuer
    Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt
    Doktorandenschule, neben DLR 5 FG der Technischen Universität Berlin  
    KatNet
    Katastrophennetz e.V.
    Mitglied
    Katastrophenforschungsstelle Berlin Freie Universität Berlin  
    Verbund Katastrophensoziologie
    Privacy BY Design
    Information & Privacy Commissioner, Ontario, Canada
    Ambassador
    Information & Privacy Commissioner, Ontario, Canada  
    Mitglieder aus den Bereichen Datenschutz und IT.
    Oxford Martin
    Global Centre for Cyber Security Capacity-Building
    Member
    Oxford Internet Institute
    University of Oxford, University College London

     

    Gutachtertätigkeit

    Art
    Journal
    REVIEWER
    Surveillance and Society  
    REVIEWER
    European Journal of Criminology  
    REVIEWER
    Journal of International Sociology  

     

    Beirat und Beratung

    Betreff
    Thema
    Organisator
    Jahr
    DFG Graduiertenkolleg KRITIS - Kritische Infrastrukturen
    KRITIS - Kritische Infrastrukturen. Konstruktion, Funktionskrisen und Schutz in Städten
    TU Darmstadt
    seit 2016
    Forschungsprogramm
    IT Sicherheit und Kritische Infrastrukturen  
    BMBF IT
    2013
    Beirat
    ADDPRIV. Automatic Data relevancy Discrimination for a PRIVacy-sensitive Videosurveillance  
    University of Lancaster im Rahmen von FP 7
    2011-2013
    Libe Committee
    Law Enforcement Data Exchange  
    European Parliament
    2011
    Ethikrat
    Security Programme
    European Group of Ethics  
    2013
    Forschungsprogramm
    Biometrie  
    BMBF Sicherheit
    2010

     

    Stipendium

    Titel
    VERGABE
    Anlass
    Laufzeit
    Nafög Stipendium
    Senat von Berlin
    Dissertation
    1999-2002  

     

    Preis

    Titel
    Verliehen durch
    Anlass
    Preisgeld
    GIS Best Practice Award 2013
    Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V.
    SIMKAS 3D Projekt unter Leitung des Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin  
    5000,00 €

     

     

    Publikationen

    Monographien

    Hempel, L. (2011): Stillstand und Bewegung: Hoher Stil in der Lyrik Ost- und Westdeutschlands. Berlin: Gegensatz.

    Sammelbände

    Abt, J. / Hempel, L./ Henckel, D./ Pätzold, R./ Wendorf, G. (2015). Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit. Akteure, Kulturen, Bilder. Wiesbaden: Springer VS.

    Hempel, L./ Bartels, M./ Markwart, T. (2013). Aufbruch ins Unversicherbare: Zum Katastrophendiskurs der Gegenwart. Bielefeld: transcript.

    Guagnin, D./ Hempel, L./ Ilten, C./ Kroener, I./ Neyland, D./ Postigo, H. (2012): Managing Privacy Through Accountability. London /New York: Palgrave Macmillan.

    Hempel, L./ Krassmann, S./ Bröckling, U.(2011): Sichtbarkeitsregime, Überwachung, Sicherheit und Privatheit im 21. Jahrhundert. Leviathan Sonderhefte 25/2010. Wiesbaden: VS Verlag.

    Hempel, L./ Metelmann, J. (2005): Bild - Raum - Kontrolle. Videoüberwachung als Zeichen gesellschaftlichen Wandels. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

    Zeitschriftenbeiträge

    Peer reviewed Journals

    Hempel, L. (2014): Protest und paranoides Design. Anmerkungen zu einem ambivalenten Verhältnis, in: Technik und Protest – Von Stuttgart 21 über Atomkraftendlager bis Fracking und Nanotechnologie, Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 27/2014, Heft 4, S. 112-121.

    Hempel, L. / Lorenz, D. (2014): Resilience as an Element of a Sociology of Expression, in: Behemoth. A Journal on Civilisation 2014 7/2, S.26-72.

    Hempel, L. / Ostermeier, L. / Schaaf, T./ Vedder, D. (2013): Towards a Social Impact Assessment of Security Technologies: A bottom-up approach, in: Science and Public Policy, Volume 40, Issue 6. 740-754.

    Hempel, L./ Ilten, C./ Guagnin, D. (2011): How can privacy accountability become part of business process?, in: Privacy Laws and Business International, no. 112 (September 2011), S. 28-37.

    Hempel, L./ Töpfer, E. (2009): The Surveillance Consensus. Reviewing the Politics of CCTV in Three European Countries. European Journal of Criminology. 6/2 (March 2009), S. 157-177.

    Hempel, L. (2006): In the eye of the beholder? Representations of video surveillance in German public television, in: Surveillance & Society 4(1/2), S. 85-100.

    Proceedings (peer reviewed)

    Hempel, L. (2014) The twofold formation of the fan body and the crowd. Situated Security and the Policing of Football Supporters in German Soccer. Paper presented at sub-theme 544: Section on Sociology of Law Invited Session. Law, Ethics, Policy and Manners in the Surveillance Society, San Francisco, 109th ASA Annual Meeting, 2014.

    Hempel, L./ Lammerant H. (2014): Impact Assessments as Negotiated Knowldege. In: Gutwirth, S., Leenes, R., De Hert, P., Reforming data protection. Law, Governance and Technology Series. Dodrecht, Springer., S. 125-145

    Hempel, L./ Lammerant H. (2014 submitted March 1st 2014); Impact Assessments as Negotiated Knowldege. In: S.Gutwirth et al, reforming data protection; the global perspective. Dodrecht, Springer.

    Becker, T./ Boschert, S./ Hempel, L./ Höffken, S./ Obst, B. (2013): Complex urban simulations and sustainable urban planning with spatial and social implications. (Accepted, to appear in: ISPRS Annals of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences  Annals, isprs-annals-2013-149)

    Becker, T., Bartels, M. / Hahne, M./ Hempel, L./ Lieb, R. (2012): Cascading Effects and Interorganisational Crisis Management of Critical Infrastructure Operators, in: Zlatanova, S., Peters, R., Fendel, E.M. (eds.): Proceedings of the 8th International Conference on Geo-Information for Disaster Management, Enschede, p. 105-116.

    Guagnin, D., Hempel, L., Ilten, C. (2012): Bridging the Gap: We Need to Get Together, in: Guagnin, D. et.al. (2012): Managing Privacy through Accountability, Basingstoke: Palgrave Macmillan, S. 102-124.

    Ilten, C./  Guagnin, D./ Hempel, L. (2012): Privacy Self-Regulation through Awareness?, in: Gutwirth, S.; Leenes, R.; De Hert, P.; Poullet, Y. (Eds.): European Data Protection: In Good Health? Springer. S.233-245.

    Guagnin, D./ Ilten, C. / Hempel, L. (2011): Communicating Privacy in Organisations. Catharsis and Change in the Case of the Deutsche Bahn, in: Gutwirth, S., Leenes, R. und de Hert, P. European Data Protection: Coming of Age. Springer. S.233-251.

    Fachzeitschriften

    Hempel, L. (2015): Das Krisenkarussell. Wer bestimmt eigentlich, was eine Katastrophe ist?, in: Kulturaustausch Heft 1/2015, S.68-79.

    Hempel, L. (2015): Target City or the City as Interfaces. Leben im technisch Unbewussten, in: Die Planerin, 3/2014, S.27-30.

    Becker, T./ Boschert, S./ Hempel, L./ Höffken, S./ Obst, B. (2013): Komplexe Simualtionen mit dem Stadtsystemmodell, in: Die Planerin 4/2013, S.52-54.

    Bartels, M./ Dierich, A./ Hahne, M./ Hempel, L./ Lieb, R. (2012): Szenarioanalyse für intersektorales Infrastruktur-Management. DVGW 6/2012.

    Hempel, L./ Grau, R. /Ostermeier, L. / Schaaf, T. /Vedder, D. (2011): Sercurity Impact Assessment Measures, in: Oranienburger Schriften. Beiträge aus der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg. 6/2011, 33-45.

    Hempel, L./ Vedder, D. (2011): Subjektive Sicherheit im ÖPNV - Test und Evaluation ausgewählter Maßnahmen (SuSiteam). In: Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis, Heft 1/11.

    Hempel, L./ Meier, J./ Steltner, C./ Vedder, D. (2011): Der Fahrgast als Sicherheitsakteur. Maßnahmenbewertungen aus Fahrgastsicht. In: Forum Kriminalprävention, S. 7-12.

    Hempel, L. (2006): CCTV in German public transport. In: eurotransport(2), S. 52-59.

    Hempel, L./ Töpfer, E. (2003): "Schaut auf diese Stadt!" Videoüberwachung in Berlin. In: Bürgerrechte & Polizei , CILIP(74), S. 76-83.

    Hempel, L. (2003): Verdrängen statt Vorbeugen. Zur mobilen Videoüberwachung in Deutschland. In: Telepolis. Magazin der Netzkultur.

    Hempel, L. (2002): Das elektronische Auge im Blick. Realistische Evaluation von Videoüberwachung im öffentlich zugänglichen Raum. In: FIfF-Kommunikation, S. 38-41.

    Buchbeiträge

    Hempel, L. (2015): Widerstände in den Aufteilungen des Sinnlichen. Bildanalyse einer ‚Gefährder‘-Illustration, in: J. Junk/ V. Rauer (Hrsg.): Gefahrenöffentlichkeiten. Baden-Baden, Nomos. Im Erscheinen.

    Hempel, L./ Abt.J./ Henckel, D./ Paetzold, R. (2015): Das Versprechen der sicheren Stadt. Eine Einleitung, in: Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit. Akteure, Kulturen, Bilder. Wiesbaden: Springer VS. S.1-26.

    Hempel, L./ Paetzold, R. /Lieb, R. (2015): Streit der Sicherheitsbilder, in: Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit. Akteure, Kulturen, Bilder. Wiesbaden: Springer VS. S-219-242.

    Hempel, L./ Henckel, D. (2015): Das Versprechen der Sicherheit und seine Zukunft, Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit. Akteure, Kulturen, Bilder. Wiesbaden: Springer VS. S.313-329.

    Hempel, L./ Markwart, T. (2013): Katastrophe und Souveränität. Zur Genese eines ästhetisch-politischen Paradigmas. in: Aufbruch ins Unversicherbare: Zum Katastrophendiskurs der Gegenwart. Bielefeld: transcript, S.141-193.

    Hempel, L./Markwart,T.(2013): Ein Streit über die Katastrophe? Einleitung zu Aufbruch ins Unversicherbare: Zum Katastrophendiskurs der Gegenwart. Bielefeld: transcript, S. 7-29.

    Hempel, L./ Markwart T./ Bartels: M. Shiriagari Kotobuki: Ano hi kara no manga, in: Aufbruch ins Unversicherbare: Zum Katastrophendiskurs der Gegenwart. Bielefeld: transcript, S.437-449.

    Hempel, L. (2012), Surveillance Studies, in: Kultur. Von den Cultural Studies bis zu den Visual Studies. S. Moebius. Bielefeld: transcript.

    Hempel, L. (2012): Evakuierungszone, in: Ortsregister. Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart. N. Marquardt, V. Schreiber, Bielefeld: transcript.

    Hempel, L. (2012): Seneca oder die Technologien der Inneren Sicherheit, in: Die Macht der Gefühle. Emotionen in Management, Organisation und Kultur. Metelmann, J. und Beyes, T. Berlin: Berlin University Press.

    Guagnin, D. / Hempel, L./ Ilten, C. (2011): Privacy Practices and the Claim for Accountability, in: von Schomberg, R. (ed.): Towards Responsible Research and Innovation in the Information and Communication Technologies and Security Technologies Fields, Luxembourg: Publication Office of the European Union, S. 99-114.

    Hempel, L./ Ilten, C. (2011): Interview mit Sachar Paulus: Sicherheit oder Resilienz? Wider die Illusion der "Dauergesundheit" unserer Gesellschaft. In: Sichtbarkeitsregime: Überwachung, Sicherheit und Privatheit im 21. Jahrhundert.

    Hempel, L. (2011): Das Versprechen der Suchmaschinen. Der europäische Sicherheitsraum als Sichtbarkeitsregime, in: Sichtbarkeitsregime, S. 124-143.

    Hempel, L. (2010): Auf der Spur des Geldes. Die Genese des euro-atlantischen SWIFT-Konsens, in: Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2010/2011, Möllers, Martin H.W./ van Ooyen, Robert C., S. 155-176.

    Hempel, L. / Markwart, T. (2011). Realismus als Korrektur. Uwe Johnsons Ethos der Genauigkeit oder Versuch, einen Habitus zu beschreiben, in: Uwe Johnson und die DDR-Literatur. Hagestedt, L./ Hofmann, M. München: belleville, S. 148-163.

    Hempel, L./ Carius, M. (2010): Dynamik der Überbietung. Innere Sicherheit im transnationalen Großraum der Europäischen Union, in: Münkler, H. et al., Handeln unter Risiko. Gestaltungsansätze zwischen Wagnis und Vorsorge, Bielefeld: transcript, S. 167-199.

    Hempel, L. (2008): Die geschlossene Welt: Zur Politik der Überwachung. 1984. Gesellschaftliche, politische und juristische Aspekte moderner Überwachungstechnologien. Gaycken, S. / Kurz, C., Bielefeld: transcript, S. 79-101.

    Hempel, L. (2007): Zur Evaluation von Videoüberwachung. Methoden, Standards und Beispiele aus der Bewertungspraxis. In: Surveillance Studies. Perspektiven eines Forschungsfeldes. Zurawski, N., Opladen: Budrich.

    Hempel, L. (2007): Zwischen nationaler Varianz und globalem Trend. Überwachung im europäischen Vergleich. Polizeiliche Videoüberwachung. H.-J. Bücking. Berlin: Duncker und Humblot, S. 12-34.

    Hempel, L. (2007): Regulating Mobilities. Mobilität und neue Überwachung. N. Zurawski. Opladen: Budrich.

    Hempel, L. (2005): A Perfect Marriage. Die Aktivierung des Fernsehzuschauers als Videobeobachter. In: Hempel, L./ Metelmann, J. (2005): Bild - Raum - Kontrolle. Videoüberwachung als Zeichen gesellschaftlichen Wandels. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 51-73.

    Hempel, L./ Töpfer, E. (2003): Die Wachtürme des General a. D. Kurzsichtig in den Wie-ten der Mark. Gedanken zur Karriere polizeilicher Videoüberwachung in Brandenburg. Privat! Kontrollierte Freiheit in einer vernetzten Welt. R. Grötker. Hannover: Heise, S. 157-166.

    Hempel, L./ Dienel, H.-L. (2003): Perceptions of ICT and its Impacts on City Competition, in: Envisioning TeleCity. Towards the Urbanisation of ICT. Helten, F./ Fischer.B. Frankfurt am Main u.a., S.198-217.

     Studies/Working Papers/Discussion Papers

    Hempel, L./ Carius, Michael/ Ilten, C. (2009): Exchange of Information and Data between Law Enforcement Authorities within the European Union. European Parliament's Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs (LIBE). Published as Study PE 419.590 sowie ZTG-Discussion Paper, 29/9. March 2009.

    Hempel, L./ Töpfer, E. (2004): CCTV in Europe. Final Report, Urbaneye Working Paper Nr. 15. www.urbaneye.net/results/ue_wp15.pdf

    Töpfer, E./ Hempel, L. (2003): Watching the Bear. Networks and islands of visual surveillance in Berlin. Urbaneye Working Paper No.8; www.urbaneye.net/results/ue_wp8.pdf

    Hempel, L./ Dienel, H.-L. (2003): Tele City Vision. Perceptions of ICT and Impacts on the Global City Competition, ZTG-Discussion paper Nr. 09/03, Oktober 2003

    Hempel, L./ Töpfer, E. (2003) On the Threshold to Urban Panopticum. Objectives and Results of the “Urbaneye” Project on the employment of CCTV in Europe, , ZTG-Discussion paper Nr. 06/03, April 2003

    Lexikonbeiträge

    Hempel, L. (2010): Karl Mickel, in: Killys Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums. Kühlmann, W., Bd. 8. Berlin: De Gruyter.

    Hempel, L. (2009): Peter Brasch, in: Metzler Lexikon DDR-Literatur, Opitz, M./ Hofmann, M., Metzler.S.35.

    Hempel, L. (2009): Georg Maurer, in: Metzler Lexikon DDR-Literatur, Opitz, M./ Hofmann, M., Metzler. S.185-186.

    Hempel, L. (2009): Karl Mickel, in: Metzler Lexikon DDR-Literatur, Opitz, M./ Hofmann, M., Metzler, Metzler. S.191-192.

    Hempel, L./ Markwart T. (2008): Schweiz, in Metzler Lexikon literarischer Symbole. Butzer, Günter/ Jacob, Joachim. Stuttgart: Metzler. S. 342-343.

    Hempel, L. (2008): Security and Surveillance Agencies. The International Encyclopedia of Communication. Wolfgang Donsbach. Blackwell, Oxford et al., S. 170-172.

    Zusatzinformationen / Extras

    Direktzugang

    Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

    Kontakt

    Leon Hempel
    Tel.: +49 (0)30 314-25373
    hempel(at)ztg.tu-berlin.de
    Raum 5.19

    Sekretariat

    Zentrum Technik und Gesellschaft
    Sekr. HBS 1
    Hardenbergstr. 16-18
    D - 10623 Berlin
    Tel.: +49 (0)30 314-23665
    Fax: +49 (0)30 314-26917

    Bereich

    Innovationsforschung

    Sicherheit - Risiko - Privatheit