direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. phil. Melanie Jaeger-Erben

Lupe

Melanie Jaeger-Erben leitet seit dem 1. Juli 2016 die Nachwuchsgruppe „Obsoleszenz als Herausforderung für Nachhaltigkeit – Ursachen und Alternativen“ im Rahmen des Förderschwerpunkts Sozial-ökologische Forschung (SÖF) des BMBF. Die Nachwuchsgruppe ist ein Verbundprojekt mit dem Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik an der TU Berlin und dem Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration.

Inhaltliche Schwerpunkte: Umweltsoziologie und -psychologie, Qualitative Sozialforschung, Nachhaltiger Konsum aus praxistheoretischer Perspektive, soziale Innovationen, sozialwissenschaftliche Aspekte bei der Einführung und Nutzung von Energieinnovationen (Partizipation, Impact-Analyse)

Aktuelles Forschungsprojekt
Zeitraum
Thema
seit 07/2016
Leitung der SÖF-Nachwuchsgruppe „Obsoleszenz als Herausforderung für Nachhaltigkeit – Ursachen und Alternativen“ am Zentrum Technik und Gesellschaft TU Berlin
Webseite: www.challengeobsolescence.info
Akademische Laufbahn
Zeitraum
Art der Tätigkeit
seit 07/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum Technik und Gesellschaft TU Berlin
7/2013–6/ 2016
Referentin von Professor Ellen Matthies (Universität Magdeburg) im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU)
10/2010
Promotion in Soziologie an der TU Berlin; Titel: Zwischen Routine, Reflektion und Transformation – die Veränderung von alltäglichem Konsum durch Lebensereignisse und die Rolle von Nachhaltigkeit.
03/2008-12/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum Technik und Gesellschaft TU Berlin
10/2004-2/2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehr- und Forschungseinheit Umweltpsychologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
10/2006–3/2009
Aufbaustudiengang 'Qualitative Sozial- und Bildungsforschung' am Zentrum für Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung der Universität Magdeburg
9/2004
Diplom in Psychologie, Titel der Diplomarbeit: Zwischen Pragmatismus, Sinnsuche und Zugehörigkeit. Die soziale Wirklichkeit Psychologie Studierender
10/2002-9/2004
Diplom-Psychologie und Soziologie an der Universität Göttingen
9/2001-9/2002
Psychologie und Soziologie an der Uppsala Universitet, Schweden
10/1998-08/2001
Diplom-Psychologie an der Universität Göttingen
Bisherige Forschungsprojekte
Zeitraum
Thema
7/2011-12/2012
BMWi-Projekt "EnEff Campus: Effizienztechnologien am Wissenschaftscampus Adlershof"
6/2011-7/2011
BMBF-Projekt "Die Solidarische Stadt. Genossenschaftliche Handlungsmöglichkeiten in Zeiten des Klimawandels"
3/2008-5/2011
MBF-Projekt "Lebensereignisse als Gelegenheitsfenster für eine Umstellung auf Nachhaltige Konsummuster" (www.lifeevents.de)
5/2005-9/2008
EU-Coopener PEPSE: Armutsbekämpfung und Planung nachhaltiger Energieerzeugung auf Madagaskar
10/2004-2/2008
DBU-Projekt TWIN SKIN: Evaluation von Betriebserfahrungen bei Gebäuden mit Doppelfassaden in Deutschland
Publikationen
Jahr
Thema
Art
2016
Obsoleszenz als Herausfor-derung für Nachhaltigkeit. Ursachen und Alternativen für Kurzlebigkeit in der „Wegwerfgesellschaft“
Buchbeitrag in Rogall, Holger et al.
(Eds.) (2016): Im Brennpunkt Ressourcenwende – Transformation zu einer ressourcenleichten Gesellschaft. Metropolis-Verlag für Ökonomie Gesellschaft und Politik GmbH. [1. Auflage]. Marburg: Metropolis Verlag (Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie, 5.2016/2017). Seite 91-122.

2016
Zwischen kommuniziertem und routiniertem Sinn – Alternative Perspektiven auf die Rolle von Umwelt- und Naturbewusstsein für umweltrelevante soziale Praktiken
Buchbeitrag. In: Rückert-John, J. (Hrsg.): Naturkonzeptionen. Springer VS-Verlag.
2016
Elusive Practices: Considerations on limits and possibilities of environmental policy for sustainable consumption
Artikel (Peer-Reviw) mit René Johne und Jana Rückert-John. Environmental Policy and Governance 26 (2): 129-140
2015
Researching transitions to sustainable consumption: A practice-theory approach to innovation
Buchbeitrag (Peer-Review) mit Jana Rückert-John. In: Putting Sustainability into Practice: Advances and Applications of Social Practice Theories, Edited by Emily Huddart Kennedy, Maurie J. Cohen, and Naomi Krogman. Edward Elgar. 159-184.
2015
Neue Formen des Konsums aus Sicht der Politik
Artikel (Peer-Review) mit Jana Rückert-John und René John. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 2/2015, 77-89.
2015
Sustainable consumption through social innovation: a typology of innovations for sustainable consumption practices.
Artikel (Peer-Review) mit Jana Rückert-John, Martina Schäfer, In: Journal of Cleaner Production. DOI: 10.1016/j.jclepro.2015.07.042
2014
A Practice Theory Approach to Sustainable Consumption.
Artikel (Peer-Review) mit Ursula Offenberger. GAIA 23, S1, 166 –174.
2014
Urbanisierung und Nachhaltigkeit - Umweltpsychologische Perspektiven auf Ansatzpunkte, Potentiale und Herausforderungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung.
Artikel (Peer-Review) mit Ellen Matthies. Umweltpsychologie 18 (2), 10-30.
2013
Everyday life in transition: Biographical Research and Sustainability
Buchbeitrag (Peer-Review) in: H. Rau & F. Fahy (Hrsg.), Methods of Sustainability Research in the Social Sciences. London: Sage, 155-172.
2013
Kollektives Handeln für den Klimaschutz: Zur Relevanz unterschiedlicher Erklärungsansätze aus der Lebensstil-, Milieu- und Bewegungsforschung
Buchbeitrag, mit Heike Walk. In: Schröder, C. & Walk, H.: Genossenschaften und Klimaschutz: Neue Wege für zukunftsfähige solidarische Städte. Eingereicht bei: Buchreihe „Bürgergesellschaft und Demokratie“, VS Verlag.
2012
Life Events as Windows of Opportunity for Changing Towards Sustainable Consumption Patterns?
Artikel (Peer-Review) mit Martina Schäfer und Sebastian Bamberg, Journal of Consumer Policy. 35 (1), 65-84.
2011
Gender im Themenschwerpunkt »Vom Wissen zum Handeln – Neue Wege zum nachhaltigen Konsum«: Ergebnisse und Perspektiven.
Buchbeitrag in R. Defila, A. Di Giulio & R. Kaufmann-Hayoz (Hrsg.) Wesen und Wege nachhaltigen Konsums (157-179). München: oekom-Verlag.
2011
Lebensereignisse als Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum? Die Veränderung alltäglicher Lebensführung in Umbruchsituationen.
Buchbeitrag mit Martina Schäfer in Defila et al.
2011
Methodenkombination in der Forschung zu nachhaltigem Konsum: Herangehensweisen, Herausforderungen und Mehrwert.
Buchbeitrag mit Ursula Offenberger, Julia Nentwich, Martina Schäfer und Ines Weller in Defila et al.
2011
Forschung zu nachhaltigem Konsum. Herausforderungen und Chancen der Methoden- und Perspektiventriangulation.
Artikel (Peer-Review) mit Martina Schäfer und Sebastian Bamberg/  Umweltpsychologie 15(1), Seite 7-29.
2010
Leapfrogging to Sustainable Consumption? An Explorative Survey of Consumption Habits and Orientations in Southern Brazil
Artikel (Peer-Review) mit Martina Schäfer und Aguinaldo dos Santos/ Journal of Consumer Policy, 34(1), Seite 175-196.
2010
Konsument(inn)en im Fokus von Nachhaltigkeitsstrategien – Eine empirische Untersuchung zwischen akteurs-, struktur- und alltagszentrierten Herangehensweisen
Artikel mit Martina Schäfer/ VTTP 2/2010, Schwerpunkt: Herausforderung Klimawandel, Seite 377-391.
2009
Sustainable consumption and the interaction between everyday life styles and systems of provision
Vortrag im Rahmen der Joint Actions on Climate Change Conference, Juni 2009, Aalborg, Dänemark
2009
Windows of opportunity for sustainable consumption: The de-routinization effect of life events
Vortrag im Rahmen der 6th CCN International Conference, März 2009
2009
Nachhaltiger Konsum im Alltag und die Wirkung von Lebensereignissen
Thesenpapier im Rahmen der Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie März 2009, Baselm, Schweiz
2008
Impact Evaluation of Technology Transfer in Technical Development Cooperation
Vortrag im Rahmen des XXIX International Congress of Psychology Juli 2008, Berlin
2007
Schwestern im Geiste? Wert und Nutzen qualitativer Sozialforschung für die Umweltpsychologie
Zeitschriftenartikel in Umweltpsychologie, 11. Jg., Heft 2, 2007, 5-21.
2007
Powerless networks? The implementation of decentralised technologies in Madagascar
Buchbeitrag in Bora, A./Bröchler, S./Decker, M. (Hrsg.): Technology Assessment in der Weltgesellschaft. Gesellschaft - Technik - Umwelt, Neue Folge 10. Berlin: edition sigma. S. 401-408.
2007
Quo vadis umweltpsychologische Lehre? Perspektiven auf die Entwicklung und den gegenwärtigen Stand der umweltpsychologischen Lehre in Deutschland.
Zeitschriftenartikel in Umweltpsychologie, Jg. 11, 1(20), 2007, 66 - 83.
2006
AkteurInnen der Entwicklungszusammenarbeit - im Spannungsfeld von Gender, Partizipation und Erneuerbaren Energien
Vortrag im Rahmen des 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, September 2006, Nürnberg
2006
Realising ecological efficiency in buildings: Perceptions, procedures and obstacles
Vortrag im Rahmen des 19. Kongress der International Association of People-Environment Studies, September 2006, Alexandria, Ägypten.
2006
Engendering participation in energy-related interventions: practitioners' and local perceptions.
Artikel in Proceedings of the 9th Conference of the World Renewable Energy Council, Florence, Italy
2006
Mind the gap - Perspective- and process-related distance in building planning and performance
Poster im Rahmen des 26. International Congress of Applied Psychology, Juli 2006, Athen, Griechenland.
2006
Process Management and Participation in Rural Electrification Projects
Artikel in Proceedings of the 3rd European Conference on "PV Hybrid and Minigrids, Aix en Provence, Frankreich
2005
TWIN SKIN - Myth and reality of a building concept
Vortrag auf der 6. Biennial Conference on Environmental Psychology, September 2005, Bochum

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Melanie Jaeger-Erben
Tel.: +49 (0)30 314-29820
jaeger(at)ztg.tu-berlin.de
Raum 5.05

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917