direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Wir sind TU Berlin: Uwe Kujat

Freitag, 16. Januar 2015

Uwe Kujat
Lupe

Ohne sie geht gar nichts. Viele gute Geister sorgen in der Universität dafür, dass der Betrieb von Forschung und Lehre gut läuft. „TU intern“ stellt einige von ihnen vor.

„Ich fahre 120 km täglich, um meinen Job zu machen“, sagt Uwe Kujat. Seit acht Jahren arbeitet der engagierte Handwerker mit Qualifikationen als Baufacharbeiter, Schlosser und Arbeitspädagoge im TU-Hauptgebäude. Davor war er zuletzt in der Rehabilitation in Werkstätten für Behinderte tätig. „Damals war es nicht einfach, aus dem handwerklichen in den sozialen Bereich zu wechseln“, sagt er. An der TU Berlin fühlt er sich nun sehr gut aufgehoben. Dass er aus 600 Bewerbern für die Stelle als Hausmeister ausgewählt wurde, macht ihn sehr stolz. Anfangs arbeitete er noch im Physikgebäude und ist nun im Hauptgebäude tätig. „Es macht mir Spaß, hier zu arbeiten. Es ist immer viel los“, sagt er.

Uwe Kujat und sein Kollege arbeiten in zwei Schichten. Unter anderem kümmern sie sich um die Hörsäle, sortieren die Post und erledigen auch mal kleine Reparaturen. „Wir sind die Augen und Ohren der Uni. Wenn der Feueralarm ausgelöst wird, sind wir schnell vor Ort, um festzustellen, ob ein Ernstfall vorliegt. Meistens handelt es sich jedoch um Fehlalarm, ausgelöst durch Baustaub“, schmunzelt er. Das Befreien von Personen aus stecken gebliebenen Aufzügen gehört ebenso zu ihren Aufgaben wie das tägliche Absetzen von Störmeldungen.

Doch liegen ihm auch Verbesserungen am Herzen: „Wenn man das Hauptgebäude zum ersten Mal betritt, ist es schwer, sich zurechtzufinden. Ich setze mich für ein modernes Personenleitsystem ein – das würde unserer Uni gut zu Gesicht stehen und ist längst überfällig!“, sagt Uwe Kujat bestimmt. Außerdem unterstützt er die Idee, mehr Arbeitsplätze für Studierende im Hauptgebäude zu kreieren.

In seiner Freizeit trainiert der Vater einer 27-jährigen Studentin regelmäßig im TU-Fitnessstudio und ist, sooft es geht, mit seiner Frau mit dem Mountainbike unterwegs.

Agnieszka Asemota "TU intern" Januar 2015

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.