direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Auswirkungen - Sprechzeiten

Vorerst bis zum 20.4.2020 werden unsere persönlichen Sprechstunden zum Schutz vor weiterer Verbreitung des Corona-Virus für Sie leider entfallen. Wir beantworten gern Ihre Fragen per E-Mail. Bitte nutzen Sie die E-Mail-Adresse Ihres Prüfungsteams.

 

Bitte beachten Sie, dass wir uns ab dem 23.3.2020 im Home-Office befinden und ausschließlich per E-Mail erreichbar sind. Es besteht kein Zugang zu den Studierendenakten.

Daher bitten wir um Verständnis, wenn nicht alle Ihre Fragen zeitnah beantwortet werden können.

 

 

Auswirkungen - Prüfungen

  • Änderung: Prüfungen in Präsenz entfallen bis auf Weiteres ab dem 19.3.2020.
  • Wenn Sie sich für ggf. online stattfindende Prüfungen anmelden möchten, senden Sie bitte von Ihrem TUB-E-Mail-Account das ausgefüllte Anmeldeformular (Direktzugang: 186789) an Ihr Prüfungsteam.
  • Für alle Prüfungen, die noch stattfinden gilt: Sie können ohne Angabe von Gründen spätestens am Tag der Prüfung zurücktreten. Schreiben Sie dazu bitte spätestens am Tag der Prüfung (jedoch zeitlich vor Beginn der Prüfung!) eine E-Mail an Ihr zuständiges Prüfungsteam und die jeweiligen Prüfenden/Fachgebiete.
  • Wenn Prüfungen durch die Hochschule abgesagt werden, werden die Prüfungsanmeldungen storniert, ohne dass Sie uns kontaktieren müssen.
  • Sie müssen aufgrund des Ausfalls oder des Rücktritts von Wiederholungsprüfungen im aktuellen Zeitraum keine Anträge auf Fristverlängerungen an die Prüfungsausschüsse richten. Auch das kommende Sommersemester 2020 wird in der Fristberechnung für Wiederholungsfristen nicht mitgezählt, d.h. wenn zum 31.3.2020 oder bis 30.9.2020 Fristen ablaufen, verlängern sich diese automatisch auf das Wintersemester 2020/21, d.h. bis zum 31.3.2021 (gleiches Vorgehen wie bei Beurlaubungen).
  • Änderung: Die Abgabefristen für Hausarbeiten oder sonstige schriftliche Arbeiten werden ab dem 12.3.2020 bis zur Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes (mindestens aber bis zum 11. Mai 2020) gehemmt, d.h. die Abgabefristen laufen derzeit nicht weiter, sodass Sie mit Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes, der die Wiederöffnung der Bibliotheken und PC-Pools umfasst, den vollen Rest der Abgabefrist wahrnehmen können und Ihnen somit keine Nachteile entstehen.
  • Bei Abmeldung oder Rücktritt von einer Prüfung / Hausarbeit zählt der nicht angetretene oder abgebrochene Versuch nicht.
  • Per E-Mail eingegangene Prüfungsanmeldungen von Wahl- und Zusatzmodulen werden nach Verbuchung in QISPOS/SAP von uns inkl. Protokoll (gelber Zettel) an die Prüfenden weitergeleitet. Bitte prüfen Sie die Eintragung in Ihrem QISPOS-/SAP-Konto.
  • Die Einsichtstermine werden nach Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes nachgeholt. Die einjährige Frist, in der Sie gegen Noten vorgehen können, beginnt erst mit Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes, so dass Ihnen keine Nachteile entstehen.

Ausfall von Prüfungen

Der Senat der Stadt Berlin hat in seiner Senatssitzung am 17. März 2020 weitreichende Maßnahmen beschlossen (Pressemitteilung des Senats). Dazu gehört auch, dass der Präsenzlehrbetrieb und der Publikumsverkehr an staatlichen Hochschulen eingestellt wird. 

Daher werden die Zugänge zu den Gebäuden der TU Berlin ab morgen für den Präsenzlehrbetrieb und den Publikumsverkehr gesperrt.

Aus diesem Grund wurde zudem verabredet, dass ab morgen, 19.3.2020 keine Präsenzprüfungen in den Räumlichkeiten der TU Berlin mehr stattfinden dürfen.

Ergänzung:

Letzte Prüfungsleistung: Wurde Ihre angemeldete Prüfung verschoben bzw. abgesagt, ist eine Rückmeldung für das Sommersemester möglich, aber nicht erforderlich.

Auswirkungen - Abschlussarbeiten

  • Wenn Sie Abschlussarbeiten anmelden möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Ihr Prüfungsteam. Ergänzung: Das weitere Verfahren bleibt unverändert. Dies bedeutet, dass folgende Schritte für die Anmeldung der Abschlussarbeit erforderlich sind:

    • Sie melden sich bei Ihrem Prüfungsteam.
    • Sie erhalten das Antragsformular und füllen den ersten Teil aus.
    • Sie senden das Formular an Ihr Prüfungsteam.
    • Ihr Prüfungsteam prüft die Voraussetzung, füllt seinen Teil des Formulars aus und sendet es an die*den Erstprüfende*n.
    • Die*der Erstprüfende legt das Thema fest, unterschreibt das Formular und leitet es an den Prüfungsausschuss weiter.
    • Sie erhalten anschließend eine Information über das festgelegte Thema und die Abgabefrist.

  • Änderung: Die Abgabefristen für Abschlussarbeiten werden ab dem 12.3.2020 bis zur Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes (mindestens aber bis zum 11. Mai 2020) gehemmt, d.h. die Abgabefristen laufen derzeit nicht weiter, sodass Sie mit Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes, der die Wiederöffnung der Bibliotheken und PC-Pools umfasst, den vollen Rest der Abgabefrist wahrnehmen können und Ihnen somit keine Nachteile entstehen.
  • Bei Rücktritt von einer Abschlussarbeit zählt der abgebrochene Versuch nicht.
  • Die Abgabe von Abschlussarbeiten kann postalisch erfolgen. Maßgeblich für die fristgemäße Abgabe ist das Datum des Poststempels. Alternativ ist eine Abgabe über das Kontaktformular Ihres zuständigen Prüfungsteams möglich. Bitte fügen Sie Ihre Abschlussarbeit im .pdf-Format sowie das eingescannte Anmeldeformular dem Kontaktformular bei. Die Anhänge werden von uns nicht geöffnet und direkt an die Gutachter*innen weitergeleitet. Wir bitten Sie daher folgende Informationen anzugeben:

    • Name:
    • Matrikelnummer:
    • Abschluss und Studiengang:
    • Namen der Gutachter*innen:
    • E-Mailadressen der Gutachter*innen
    • Thema der eingereichten Arbeit

    Die Datei der Abschlussarbeit soll wie folgt bezeichnet werden: Abschlussarbeit_IhreMatrikelnummer.pdf

Auswirkungen - Zeugnisse

Änderung: Der Versand von Zeugnissen ist bis auf Weiteres nicht möglich. Sofern Sie dringend eine Bestätigung Ihres Abschlusses benötigen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Ihr zuständiges Prüfungsteam.

Auswirkungen - TAN nicht verfügbar

Sofern Sie aktuell keinen Zugriff auf Ihre TAN-Liste haben, können Sie das WEBIDENT-VERFAHREN nutzen: Es besteht die Möglichkeit,  Sie mittels Video zu identifizieren und Ihnen ein „Einmal-Passwort" zur Verfügung zu stellen.  
Sie können das WebIdent Verfahren von zu Hause oder von unterwegs nutzen. Sie benötigen einen PC, ein Smartphone oder einen Tablet  mit schneller Internetverbindung und einer  Web-Kamera.
Für die Legitimationsprüfung wird ein Personalausweis oder Reisepass  mit Ihrem Lichtbild  benötigt.

Der Ablauf des Video Chat Verfahrens:

  1. Bitte prüfen Sie vorab die Kompatibilität Ihres Gerätes auf folgender Website: https://check-webident.tubit.tu-berlin.de/

  2. Nachdem Sie die Kompatibilität Ihres Geräts geprüft haben, können Sie zu unseren Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 10:00 - 16:00 Uhr) unsere IT-Hotline +49 30 31428000 anrufen.
  3. Ein/e ZECM-MitarbeiterIn startet dann die Video-Sitzung.
  4. Zur Identitätsprüfung halten Sie bitte Ihren Ausweis in die Kamera und bewegen ihn nach Aufforderung, damit Sicherheitsmerkmale überprüft werden können.
  5. Zum Abschluss erhalten Sie über den Chat ein Einmal-Passwort, mit dem folgende Aktionen möglich sind:

    1. das Neusetzen des Passwortes,
    2. die Generierung einer neuen TAN-Liste

Auswirkungen - auslaufende Studien- und Prüfungsordnungen

Studierende in Studien- und Prüfungsordnungen, die zum 31.3.2020 oder 30.9.2020 auslaufen, erhalten die Möglichkeit, noch bis zum 31.3.2021 nach der auslaufenden StuPO ihr Studium abzuschließen. Hierfür ist kein Antrag o.ä. erforderlich.

Auswirkungen - Diplomstudiengänge

  • Wenn Sie in einem Diplomstudiengang eingeschrieben sind, der zum 31.3.2020 ausläuft, verlängern sich alle Fristen entsprechend der Angaben auf unserer Webseite. Die Rückmeldung für das Sommersemester 2020 ist möglich. Sofern Sie das möchten, zahlen Sie bitte die erforderliche Rückmeldegebühr.
  • Wenn Sie aufgrund einer positiven Härtefallentscheidung bis zum 31.3.2020 Ihr Studium in einem bereits ausgelaufenen Diplomstudiengang beenden müssen, verlängern sich alle Fristen entsprechend der Angaben auf unserer Webseite. Die Rückmeldung für das Sommersemester 2020 ist möglich. Sofern Sie das möchten, zahlen Sie bitte die erforderliche Rückmeldegebühr.
  • Wenn Sie in einem Diplomstudiengang eingeschrieben sind, der zum 30.9.2020 ausläuft und aufgrund der aktuellen Situation Ihr Studium nicht rechtzeitig beenden können, haben Sie die Möglichkeit, bis zum 30.9.2020 einen Härtefallantrag an den zuständigen Prüfungsausschuss zu richten.

Auswirkungen BAföG

Auswirkungen auf das BAföG entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe