direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kreativität im Alter

Donnerstag, 05. April 2012

Medieninformation Nr. 77/2012

Gespräche mit Bildenden Künstlern / Ausstellung vom 20. April bis 16. Mai an der TU Berlin / Vernissage 19. April

Künstlerinnen und Künstler gehören zu der Personengruppe, die bis ins hohe Alter kreativ bleibt. Vom 20. April bis 16. Mai zeigt die TU Berlin im Lichthof des Hauptgebäudes die Ausstellung „Kreativität im Alter – Gespräche mit Bildenden Künstlern“, die unter anderem von den emeritierten TU-Psychologie-Professoren Heiner Legewie und Eva Jaeggi konzipiert wurde.

Der demografische Wandel und die damit verbundene „Überalterung“ der Gesellschaft werden in der öffentlichen Diskussion meist einseitig unter negativen Aspekten dargestellt. Nach den mit höherem Lebensalter verbundenen Kreativitätspotenzialen wird dabei nicht gefragt. Eine Personengruppe, die bis ins hohe Alter kreativ bleibt, sind die Künstlerinnen und Künstler. Viele Bildende Künstler, Komponisten und Autoren erleben im Alter sogar einen Höhepunkt ihrer Kreativität.

Die Ausstellung „Kreativität im Alter“ geht zurück auf Interviews mit zehn Bildenden Künstlerinnen und Künstlern, die zurzeit des Interviews 70 Jahre oder älter und nach ihren eigenen Angaben noch künstlerisch aktiv waren. Die Künstlerinnen und Künstler wurden in den Jahren 2007–2010 in Berlin oder dem Umland zumeist in ihren Ateliers interviewt. Die mehr als einstündigen Gespräche führten Eva Jaeggi und Jarg Bergold oder Barbara Schervier-Legewie und Heiner Legewie. Gleichzeitig erfolgte eine Fotodokumentation durch Ulrike Bergold.

Die Ausstellung wird von Dr. Gabriele Wendorf, Vizepräsidentin der TU Berlin, eröffnet. Wir laden Sie herzlich zur Vernissage und zum Ausstellungsbesuch ein:
Vernissage: 19. April 2012, 18.00 Uhr
Zeit: 20. April bis 16. Mai 2012, 8.00 bis 20.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin,  Hauptgebäude, Lichthof

In der Ausstellung wird jede Künstlerin und jeder Künstler auf einer Text- und Bildtafel vorgestellt. Neben biografischen Daten zur künstlerischen Entwicklung wurden zu den oben genannten Themenschwerpunkten charakteristische Interview-Zitate zusammengestellt. Die Gespräche beinhalteten folgende Themen: künstlerische biografische Entwicklung; Bedeutung von Kreativität;  der schöpferische Prozess: Motive, Anreize, Techniken sowie Einfluss des Alters auf die Kreativität und Beitrag des künstlerischen Schaffens zum Umgang mit dem Älterwerden.

Die Vielfalt der künstlerischen Stimmen, die in der Ausstellung zu Wort kommen, ergibt ein vielschichtiges Bild zur Kreativität im Alter. Bei den hier versammelten Künstlerinnen und Künstlern zeigt sich, welche Kraft und Bedeutung das künstlerische Schaffen für ihr Leben im Alter hat.

2.366 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. em. Dr. Dr. Heiner Legewie
Tel.: 030/8338675

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.