direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Christian Thomsen wird neuer Präsident der TU Berlin

Mittwoch, 08. Januar 2014

Medieninformation Nr. 2/2014

Christine Ahrend zur neuen 1. Vizepräsidentin gewählt

Prof. Dr. Christian Thomsen wurde mit überwältigender Mehrheit am 8. Januar 2014 im Erweiterten Akademischen Senat zum neuen Präsidenten der TU Berlin gewählt. Er bekam 40 Ja-Stimmen. Er wird sein Amt am 1. April 2014 antreten. Der andere Präsidentschaftskandidat Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dr. h.c. Jörg Steinbach bekam 12 Ja-Stimmen. Es gab insgesamt 9 Enthaltungen.

Beide Präsidentschaftskandidaten wurden in geheimer Wahl gewählt, erforderlich waren die Stimmen der Mehrheit (31 Stimmen) der insgesamt 61 Gremienmitglieder des Erweiterten Akademischen Senats. Er setzt sich zusammen aus 31 Professorinnen und Professoren, zehn akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, zehn Studierenden sowie zehn sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; darunter alle Mitglieder des Akademischen Senats.
Informationen: http://www.tu-berlin.de/asv/menue/gremien/erweiterter_as/

„Das deutliche Ergebnis zeigt, dass es gelungen ist, die essentiellen Unterschiede zwischen beiden Kandidaten für das Präsidentenamt deutlich zu machen. Ich freue mich sehr, der Präsident aller Mitglieder unserer Universität zu werden“, so der erste Kommentar von Christian Thomsen zu seiner Wahl.
 
Zur neuen 1. Vizepräsidentin wurde Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend mit 47 Ja-Stimmen, 11 Nein-Stimmen bei 3 Enthaltungen gewählt. Auch bei diesem Wahlgang war die absolute Mehrheit von 31 Stimmen notwendig. Sie vertritt künftig als 1. Vizepräsidentin das Ressort Forschung, Nachwuchsförderung und Berufung und ist in diesem Amt die Stellvertreterin des Präsidenten.

Informationen zu Prof. Dr. Christian Thomsen

Die wissenschaftlichen Stationen von Christian Thomsen (54 Jahre alt) führten ihn über Tübingen zur Brown University, Providence, RI, USA, an die TU München und zum Max-Planck-Institut für Festkörperphysik, Stuttgart. Nach seinen zwei Masterabschlüssen in Elektrotechnik und Physik, seinem Ph.D. an der Brown University habilitierte er sich im Jahr 1991 an der TU München. 1994 wurde er zum Professor für experimentelle Festkörperphysik an die TU Berlin berufen. Von 1997 bis 1999 war er Vizepräsident für Lehre und Studium an der TU Berlin. Seit 2003 ist er Dekan der Fakultät II Mathematik und Naturwissenschaften, seit 2005 auch Wissenschaftlicher Leiter von innoCampus, dem Kompetenzzentrum für Hochschulsysteme an der TU Berlin, und seit 2007 Mitglied des Akademischen Senats der TU Berlin. Christian Thomsen hat rund 500 im Institute for Scientific Information ausgewiesene Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften mit über 12.000 Zitaten. Er kann auf einen sogenannten „Hirschfaktor“ von 56 verweisen. Ein hoher h-Index spricht für großen wissenschaftlichen Einfluss des Autors.
Informationen: http://www.mehr-aus-der-tu-machen.de/

Christine Ahrend studierte Maschinenbau an der TU Braunschweig und Landschaftsplanung der TU Berlin. Ihre Promotion im Jahr 2001 absolvierte sie am Fachbereich „Verkehrswesen und Angewandte Mechanik” der TU Berlin. Es folgten Stationen in der Industrie, so als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Konzernforschung der DaimlerChrysler AG und als Managerin in der Abteilung „Zukunftsforschung und Trendtransfer“ der Volkswagen Konzernforschung. 2007 wurde sie als Professorin für Integrierte Verkehrsplanung am Institut für Land- und Seeverkehr an die TU Berlin berufen. Sie ist Mitglied im Fakultätsrat und seit 2012 Prodekanin für Studium und Lehre der Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme an der TU Berlin. Seit 2012 ist sie Mitherausgeberin der Zeitschrift „European Journal of Futures Studies“;  Springer Open Journal.
Informationen: http://www.mehr-aus-der-tu-machen.de/

Die Wahlen fanden turnusgemäß statt, da die Amtszeit des bisherigen Präsidenten und der Vizepräsidenten Ende März 2014 auslaufen. Die neue Amtszeit beginnt am 1. April 2014 und dauert für beide Ämter vier Jahre. Der Präsident wird vom Senat von Berlin bestellt und der 1. Vizepräsident vom für Hochschulen zuständigen Mitglied des Senats von Berlin. Die Wahlen für die weiteren zwei Vizepräsidenten sind für Februar 2014 angesetzt. Für das Amt der 2. und 3. Vizepräsidenten können Kandidatinnen und Kandidaten sowohl vom Präsidenten, dem Akademischen Senat als auch vom Erweiterten Akademischen Senat der TU Berlin vorgeschlagen werden. 

Weitere Informationen zu den Kandidaten, den Wahlprogrammen und den Wahlen finden Sie unter: www.tu-berlin.de/?id=141611

Pressefotos finden sie unter: www.tu-berlin.de/?id=143361

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922 oder 0172 314 6639

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Wahl am 8.1.2014

zur Fotogalerie