direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Treffen sozial-ökologisch Engagierter

Mittwoch, 03. Juni 2015

Medieninformation Nr. 109/2015

Internationaler Studentischer Kongress Sozial-Ökologische Hochschule vom 5.–7. Juni 2015 an der TU Berlin

Vom 5. bis 7. Juni 2015 findet an der TU Berlin der erste Internationale Studentische Kongress Sozial-Ökologischer Hochschulen statt. Möglichst viele studentisch Engagierte sollen zum Erfahrungsaustausch zusammenkommen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden. Um Anmeldung wird gebeten.

Zur Diskussion stehen unter anderem folgende Themen: aktuelle Umschau studentischer Nachhaltigkeits-Initiativen inner- und außerhalb der Hochschulen, Kooperation von Universität und Gesellschaft, Selbstbestimmung in Lehre und Forschung, aber auch mehr Praxis und Spaß im Studium. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Workshops und Vorträge zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und soziales Engagement im Rahmen von studentischen Projekten.

Die Veranstalter laden herzlich zur Teilnahme am Kongress ein:
Zeit:
5. bis 7. Juni 2015
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Campus Süd

Um Anmeldung wird gebeten:

Aktuelle Programminformationen:

Ziel des Kongresses ist es, eine Plattform für verstärkte Vernetzung und Kommunikation sozial-ökologisch Engagierter zu schaffen und einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Ebenso sollen bestehendes studentisches Engagement bestärkt und Studierende zu neuen Initiativen angeregt werden. Dabei soll ein transparenter Informationsfluss zwischen Universität und Gesellschaft gefördert werden. Die Veranstalter wollen die Erfahrungen aus früheren Kongressen zum Thema „nachhaltige Hochschule” integrieren und an deren Arbeit anknüpfen mit dem Ziel, weitergehende Perspektiven zu entwickeln. Ein weiteres Ziel des Kongresses ist auch die Vernetzung der verschiedenen Initiativen und ein Erfahrungsaustausch untereinander. Das Konzept der studentischen Beteiligung an der Lehre soll bekannter gemacht und verbreitet werden.

Während des Kongresses sollen Präsentationen der vergangenen und aktuellen Projektwerkstätten, tu projects und ähnlicher studentischer Initiativen ermöglicht werden (zum Beispiel Energieseminar, HNEE-PWs, HU Berlin Q-/Projekttutorien, FU Berlin SUSTAIN IT!, HTW Berlin einleuchtend e.V., unisolar-netzwerk.de, Ingenieure ohne Grenzen e.V., Amnesty International, Greening the University, netzwerk-n, IPU e.V., Netzwerk Wachstums-Wende). Auch externe Akteurinnen und Akteure aus sozialen und/oder ökologischen Bewegungen und Zusammenhängen sind eingeladen. So könnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Anregungen aus anderen Fachgebieten erhalten und darüber hinaus konkrete Forderungen für eine nachhaltige Hochschule entwickeln.

Veranstalter des Kongresses sind eine Initiative der Meta-Projektwerkstatt „PW^2 – Zukunft & Geschichte von Projektwerkstätten & studentischem Engagement für sozial & ökologisch nützliches Denken & Handeln“, der AStA der TU Berlin sowie gesellschaftlich und/oder studentisch aktiven Gruppen, Vereinen und Einzelpersonen.

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Thomas Finger
TU Berlin
Meta-Projektwerkstatt PW^2

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.