TU Berlin

WissenschaftskooperationenBewerbungsprozess

stilisierte Kugel mit Schriftzug Internationales International Affairs

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Der Bewerbungsprozess

Bevor Sie mit Ihrer Bewerbung starten, können Sie sich auf den Webseiten der jeweiligen Universität  informieren.

Wenn Sie eine Partneruniversität ausgewählt haben und dort einen Bereich gefunden haben, den Sie gerne kennenlernen möchten, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit den dortigen Kolleginnen und Kollegen auf. Sollten Sie Unterstützung bei der Kontaktaufnahme benötigen, sprechen Sie uns gerne an. Je besser Sie zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung bereits wissen, welche Themen Sie besprechen und weiteren Arbeitsbereiche Sie an der Partneruniversität kennenlernen möchten, und was die dortigen Kolleginnen und Kollegen auch von Ihnen lernen können, desto besser stehen die Chancen, einen solchen Aufenthalt zu organisieren.

Die Bewerbung beinhaltet:

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Kurz-Lebenslauf (1 bis 2 Seiten)
  • Nachweis der ersten Kontaktaufnahme (gerne formlos als E-Mail) mit der Gastuniversität mit ersten Informationen zu:
    • Themen und Personen, die während des Aufenthaltes besprochen bzw. getroffen werden sollen,
    • dem voraussichtlichen Reisezeitraum,
    • Bereich/Abteilung/Fachgebiet und Person, von der/dem der Aufenthalt organisiert wird.
  • Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

In Ihrem Motivationsschreiben können Sie auf folgende Fragen eingehen:

  • Warum möchten Sie an dem Programm Personalmobilität teilnehmen?
  • Warum an der gewünschten Partneruniversität?
  • Welchen Bereich der Universität möchten Sie gerne kennenlernen?
  • Was erhoffen Sie sich von dem Aufenthalt, besonders in Bezug auf den Bereich, den Sie kennenlernen möchten?
  • Welchen Nutzen aus dem Aufenthalt erwarten Sie sich für Ihre tägliche Arbeit, Ihre Abteilung und die TU Berlin als Ganzes?

Die Bewerbung kann elektronisch in einer PDF gesendet werden an:

staffmobility@international.tu-berlin.de.

Bitte beachten Sie:

Da der Personalaustausch die Abwesenheit an der Dienststelle erfordert, empfehlen wir, vor der Bewerbung die grundsätzliche Zustimmung des/der Vorgesetzten einzuholen. Der Austauschzeitraum sollte so gewählt werden, dass die Betriebsabläufe möglichst wenig beeinträchtigt werden.

Auswahlprozess:

Nachdem die Bewerbungsunterlagen auf ihre Vollständigkeit geprüft wurden, wird möglichst zeitnah über die Vergabe der Stipendien entschieden. 

Anschließend erhalten alle Stipendiatinnen und Stipendiaten nähere Informationen zum weiteren Ablauf vom finanzierenden Bereich (INT WS und INT SB).

Mit der Annahme des Stipendiums erklären sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu bereit, im Anschluss an die Reise einen kurzen Bericht anzufertigen, sowie für Fragen von potentiellen Bewerberinnen und Bewerbern zur Verfügung zu stehen.

Auf Grundlage unvollständiger oder inkorrekter Informationen behält sich die TU Berlin vor, vergebene Stipendienplätze wieder zu entziehen.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe