TU Berlin

Metallische WerkstoffeForschung

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Forschung

Die Arbeiten des Fachgebietes Metallische Werkstoffe des Institutes für Werkstoffwissenschaften und -technologien der TU Berlin umfassen den Kreislauf von der Herstellung von Werkstoffen, insbesondere durch Strangpressen, begleitet durch die Simulation des Prozesses, über die mikrostrukturelle Charakterisierung bis hin zur Bewertung makroskopischer Werkstoffkennwerte mit den daraus abzuleitenden Konsequenzen für die Optimierung des Herstellungsprozesses und damit der Mikrostruktur. Die definierte Einstellung und die Charakterisierung der Mikrostruktur von Werkstoffen sowie die Bewertung der makroskopischen Eigenschaften stellt den Schwerpunkt der Forschungsarbeiten des Fachgebietes Metallische Werkstoffe dar, da die spezifischen Eigenschaften von Werkstoffen nicht nur durch ihre chemische Zusammensetzung, sondern insbesondere durch ihre Mikrostruktur bestimmt werden.  

Im einzelnen gliedern sich die Arbeiten in drei Aufgabengebiete:

Herstellung von Werkstoffen (Forschungszentrum Strangpressen)
Werkstoffstrukturanalyse
Werkstoffprüfung

Arbeitskreislauf des Fachgebietes Metallische Werkstoffe
Lupe

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe