direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium im Ausland: Länderspezifische Informationsveranstaltungen zu Auslandsaufenthalten

Lupe

In den länderspezifischen Informationsveranstaltungen des Büros für Internationales werden die Vorteile und Möglichkeiten eines Studienaufenthaltes im Ausland vorgestellt. Hier erhalten Sie nicht nur Informationen zum Ablauf der Studierendenaustauschprogramme an der TU Berlin, sondern auch Tipps zur Bewerbung, Planung und Umsetzung Ihres Vorhabens. Neben den Referenten und Tutoren berichten auch ehemalige Stipendiaten aus erster Hand über das Studium und Leben vor Ort. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Nachfragen und zur Kontaktaufnahme.

Schwerpunkte bilden die Themen:

  • Hochschulkooperationen / Partneruniversitäten
  • Hochschul- und -studiengangssysteme weltweit
  • Stipendien, Förderinstitutionen
  • Bewerbungsmodalitäten
  • Studieren und Leben an der Gastuniversität
  • Anerkennung der Studienleistungen
  • Sprachausbildung

Die aktuell angebotenen Informationsveranstaltungen finden Sie hier.

Nachbericht Informationsveranstaltung "Studium und Praktikum im Ausland" für Studierende der Fakultät III am 24.4.2018

Lupe

Rund 50 interessierte Studentinnen und Studenten der Fakultät III kamen am 24.4.2018 zur Informationsveranstaltung, die im Rahmen der International Week veranstaltet wurde. Schirmherr der Veranstaltung war Prof. Dr. Rappsilber, der in seinen Einführungsworten ausgehend von persönlichen Erfahrungen die Wichtigkeit von Auslandsaufenthalten betonte. Er berichtete von seinen zahlreichen und bereichernden Erfahrungen im Ausland und rief dazu ein paar interessante Statistiken aus der Internationalisierungsumfrage auf, um das Interesse der Studierenden zu bestärken: „72 % der Professoren halten ein Auslandsstudium im Bachelor als sehr wichtig, im Master sind es bereits 95 %.“

Anschließend stellte Frau Amelie Krüger aus dem International Office der TU die verschiedenen Optionen für ein Auslandsstudium vor. Sie lieferte Informationen rund um die Bereiche Finanzierung, Organisation, Programme, Partnerunis etc. und beantwortete dabei zahlreiche Nachfragen:

„Wie lange sollte man sich um die Vorbereitung kümmern, wenn man seine Abschlussarbeit im Ausland machen möchte?“

-          Antwort: „Das ist Typ-abhängig, aber ungefähr ein Jahr, bevor man ins Ausland will.“

„Was für Vorteile hat man, wenn man sich über das International Office bewirbt?“

-  Antwort: „Durch die Kooperationen, die wir mit anderen Unis haben, verfallen die Studiengebühren. Außerdem vergeben wir Teilstipendien (150 € - 500 €).

„Bekommt man auch immaterielle Unterstützung vom International Office, wenn man sich nicht für eine Partneruni entscheidet?“

-  Antwort: „Auf jeden Fall! Das International Office hilft auch bei Fragen rund ums Visum, der Krankenversicherung, etc.“

„Gibt es Partnerunis in Afrika?“

-  Antwort: „Zurzeit leider nein, allerdings soll es bald eine in Burkina Faso geben (bei Prof. Ziegler).

„Was sind die Auswahlkriterien?“

-  Antwort: „Das Gesamtpaket zählt. Es gibt ein spezielles Punktesystem, bei dem Motivationsschreiben, der ausgewählte Kursplan, die Sprachvoraussetzungen aber auch die Leistungen des Studierenden gezählt werden. Bei den Leistungen wird allerdings auch der Schwierigkeitsgrad und die Durchfallquote des jeweiligen Moduls berücksichtigt.“

Neben Informationen zum Auslandsstudium ging Frau Krüger auch auf die Möglichkeiten ein, ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Der Career Service bietet hierzu kostenlose Veranstaltungen, offene Sprechstunden und telefonische Beratungen für alle Interessierten an.

Frau Krüger beendete die Informationsstaltung mit dem Motto des International Office:

„Das Beste am Studium ist das Auslandsstudium!“

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Referat für Internationalisierung

Maren Ebert
+49 30 314 23882
Raum H 8163