TU Berlin

Faculty IIIWissenschaftlicher Nachwuchs

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Lupe

Von der Qualität und dem Entwicklungspotenzial der jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler profitiert die Innovationskraft der Fakultät III. Deshalb unterstützt sie gezielt ihre Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler - von der Promotion über die Postdoktorandenzeit bis zur Habilitation. Vielfältige Ansätze leisten einen wichtigen Beitrag zur weiteren Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses. 

Bitte melden Sie sich an, um die aktuellen Inhalte der WiMi-News zu sehen.

AKTUELL 5.11. Ausschreibung Nachwuchspreise der Fakultät für Lehre und Forschung

Ausschreibung Forschungspreise der Fakultät

Auch in diesem Jahr werden die Nachwuchspreise der Fakultät III für herausragende Leistungen von Doktorand*innen und Postdocs im Bereich Forschung ausgelobt in den Kategorien:
Forschung / Promotion (Doktorand*innen)
Forschung (Postdocs)
Die Preise sind mit jeweils 750 € dotiert. Weitere Informationen zum Verfahren, zur Antragstellung (formloses Schreiben) und zu den neuen Auswahlkriterien entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument. Vorschläge und Bewerbungen können mit allen Unterlagen bis zum 15.11.2021 eingereicht werden. Vorschlagsberechtigt sind alle Hochschullehrer*innen und habilitierten Mitglieder der Fakultät. Ebenfalls sind Selbstbewerbungen möglich.

Ausschreibung Lehrpreise der Fakultät

Zusammen mit den Forschungspreisen werden auch die Nachwuchspreise der Fakultät III für herausragende Leistungen von Doktorand*innen und Postdocs in der Lehre ausgelobt. Gerade Nachwuchswissenschaftler*innen haben einen wesentlichen Beitrag zur coronabedingten Umstellung auf Online-Lehre geleistet und sollen eine besondere Würdigung erfahren. Der Lehrpreis ist ebenfalls mit 750 € dotiert.
Vorschlagsberechtigt sind in diesem Durchgang ausschließlich die Studierenden.
Vorschläge können bis zum 15.11.21 mit dem beigefügten Formular eingegeben werden.

Informationen und Beratung

Beratungsangebote und Ansprechpartner

Beratungsangebote
Themen
Zuständigkeit
Ansprechpartner


Formalia der Promotion
FSC
Beate Neumann
Formalia der Habilitation
FSC
Kirsten Schaaf
Fragen der Nachwuchsförderung
FSC- Referat für Forschung und Nachwuchs
Dr. Simone Becker
Nachwuchsförderung der Fakultät
Dekanat - Prodekan für Forschung und Nachwuchs
Prof. Dr. Felix Ziegler
Konflikte und Probleme im Betreuungsverhältnis (vertraulich!)
Promotionsbeauftragter
Dr. Philip Wietstock
Karriereplanung, Weiterbildung, Finanzierung
Nachwuchsbüro TU-DOC
Johannes Moes
Einwerbung und Beantragung von Drittmitteln
Servicebereich Forschung
aufgeteilt nach Mittelgeber

Die Kontaktmöglichkeiten der Ansprechpartner finden Sie kompakt in der rechten Spalte.

Formalia der Promotion und Habilitation

Alle Unterlagen zum Verfahren der Promotion bzw. Habilitation mit den nötigen Formularen und Ordnungen finden Sie hier.

Hinweise zum Direct Track-Verfahren finden Sie in der Promotionsordnung, § 3 Zulassungsvoraussetzungen. Bitte beachten Sie auch die Ausführungsbestimmungen für Promotionen im Direct Track auf der Promotionsseite.

Geschlechtergerechtigkeit und Diversität

DFG betont Bedeutung von Geschlecht und Vielfältigkeit für Forschungsvorhaben

Der Senat der DFG hat in einer Stellungnahme die Bedeutung der Berücksichtigung von Geschlecht und Vielfältigkeit für Forschungsvorhaben unterstrichen. Durch die Berücksichtigung von Geschlecht und Vielfältigkeit bei der Vorbereitung und Durchführung eines Forschungsvorhabens lassen sich „blinde Flecken“ vermeiden und damit die wissenschaftliche Qualität der Ergebnisse erhöhen. Als Konsequenz hat die DFG hat einen Abschnitt zur Relevanz von Geschlecht und/oder Vielfältigkeit in ihren Antragsleitfäden ergänzt und stellt auf der Webseite weitere Informationen, die unter Beteiligung zahlreicher nationaler und internationaler Expertinnen und Experten erarbeitet wurden, sowie Beispiele für alle Wissenschaftsbereiche bereit.Weitere Informationen finden Sie https://www.dfg.de/foerderung/grundlagen_rahmenbedingungen/vielfaeltigkeitsdimensionen/index.htmlhierhttps://www.dfg.de/foerderung/grundlagen_rahmenbedingungen/vielfaeltigkeitsdimensionen/index.html.

Doktorandinnen-Programm proMotion

Alle Frauen, die an der Technischen Universität Berlin promovieren, können sich bei proMotion beraten lassen. Das Angebot umfasst:

  • Beratung und Begleitung bei Vereinbarkeitsproblematiken
  • Beratung bei Konflikten mit Kolleg*innen und Vorgesetzten, Betreuer*innen beziehungsweise mit Gutachter*innen
  • Konfliktbewältigung durch Mediation oder in einem Konflikteinzelcoaching
  • Anonyme Beratung möglich

Weiterbildung

Lupe

Überfachliche Weiterbildungen bieten den Promovierenden und Promovierten eine Reihe von Institutionen:

Eine Übersicht über aktuelle Angebote finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Institutionen und hier.

Daneben ermöglicht es der Verbund der Berliner Universitäten Berlin University Alliance (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin und Charité - Universitätsmedizin Berlin) Nachwuchswissenschaftler*innen der TU, auch die Angebote der anderen Verbundpartner kostenlos zu nutzen. Die meisten Kurse (aus didaktischen und Vernetzungsgründen gibt es lediglich ganz wenige Ausnahmen) sind geöffnet und in den Programmankündigungen der Universitäten mit entsprechenden Hinweisen versehen.

Förderung und Finanzierung

Zur Finanzierung der Promotion oder Postdocphase gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Als Finanzierungsoptionen einer Promotion dienen verschiedene Formen der Anstellung, Stipendien oder Beihilfen.

Für die Förderung von Nachwuchswissenschaftler*innen in der Postdoc-Phase existieren eine Vielzahl von Programmen auf nationaler und internationaler Ebene. Neben den TU-internen Förderinstrumenten, der Förderung der eigenen Stelle und von Positionen als Nachwuchsgruppenleitung gibt es spezifische  Ausschreibungen von Drittmittelgebern.

Informationen und Beratung rund um die Beantragung von Drittmitteln bietet der Servicebereich Forschung. Eine individuelle Beratung zu Ihren persönlichen Fördermöglichkeiten bietet das Nachwuchsbüro TU-DOC.

Gute Wissenschaftliche Praxis

Gute wissenschaftliche Praxis ist die Voraussetzung für exzellente und glaubwürdige Forschung. Die Technische Universität Berlin hat daher Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis aufgestellt und die "Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der TU Berlin" (vom 8. März 2017) erlassen. Diese umfasst forschungsethische Prinzipien wie

  • die Qualitätssicherung bei der Erhebung und Auswertung von Forschungsdaten
  • die Dokumentation wissenschaftlicher Erkenntnisprozesse
  • die Rechte und Pflichte bei der Publikation von Forschungsergebnissen

aber auch die Verfahren bei wissenschaftlichem Fehlverhalten.

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe