TU Berlin

Fakultät IIIBrauen

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Brauen

Lupe

Natürliche Rohstoffe

Brauen

Bier wird in Glas eingeschüttet
Lupe

Produkte höchster Qualität

Brauen

Lupe

Ein technisches Unterfangen

Brauen

Lupe

Geschmack und Trinkkultur

Profil

Glas Bier neben Blumenvase
Lupe

Die Fachrichtung Brauerei- und Getränketechnologie bzw. Brauwesen beschäftigt sich mit den biotechnologischen Prozessen rund um die Bier- und Getränkeherstellung und ist somit ein Spezialgebiet der Biotechnologie.

Die Bierherstellung ist eines der ältesten bekannten biotechnologischen Verfahren. Bereits die Sumerer um 4000 v. Chr. stellten fermentierte, bierähnliche Getränke her. Im Mittelalter waren es die Mönche, die den technologischen Prozess der Bierherstellung in Klosterbrauereien verfeinerten und optimierten. Die industrielle Weiterentwicklung und universitäre Forschung sorgte schließlich für weitere Neuerungen und trug zur Aufklärung der komplexen Prozessschritte bis zum fertigen Produkt hin bei.

So wird heutzutage neben der klassischen, handwerklichen Ausbildung zum Brauer und Mälzer an der Technischen Universität Berlin am Fachgebiet Brauwesen eine akademische Ausbildung zum Bachelor of Science oder Master of Science im Fach Brauerei- und Getränketechnologie angeboten. In diesen Fächern wird ein tief greifendes Wissen über die biotechnologischen Prozesse der Malz- und Bierherstellung vermittelt und alle notwendigen fachlichen Grundlagen für ein umfassendes Verständnis technologischer Verfahren und Zusammenhänge geschaffen.

Tätigkeitsfelder

Versuchsbrauerei
Lupe

Das Studium bereitet die Studierenden auf ein berufliches Tätigkeitsfeld im Bereich Brauwesen bzw. Brauerei- und Getränketechnologie vor und vermittelt ihnen ein Verständnis für die Prozesszusammenhänge, das über eine technologisch-fachliche Spezialisierung hinausreicht. Sie werden in die Methoden wissenschaftlicher Problembehandlung eingeführt und ihre Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Denken und Arbeiten wird entwickelt.

Durch seine Berufsbezogenheit einerseits und ihre Grundlagenbezogenheit andererseits befähigt der Bachelor-Abschluss in Brauerei- und Getränketechnologie in den einzelnen Gebieten wie Produktion und Qualitätssicherung, Regelung von Prozessen, Forschung und Entwicklung von Produkten, Anlagen und Systemen sowie deren Vertrieb die Absolventinnen und Absolventen, auf dem derzeitigen Stand der jeweiligen Technologie zu arbeiten und diese den sich ändernden Strukturen der Brauerei- und Getränketechnologie anzupassen. Der Studiengang B.Eng. „Brauwesen“ besitzt im Vergleich zum Bachelor of Science (B.Sc.) „Brauerei- und Getränketechnologie“ mehr Praxisanteile. Im Gegensatz zu diesem weist er einen geringeren Anteil mathematisch-technischer Grundlagen sowie ein ausgeweitetes Grund- und Fachpraktikum mit einem dazugehörigen praktikumsbegleitenden Seminar auf. Durch eine Ausweitung der fachübergreifenden Wahlpflicht im B.Eng. Brauwesen und die Einführung eines fachspezifischen Wahlpflichtbereichs wird ferner eine größere Flexibilität in Bezug auf die Gestaltung des Studiums, sowie der Interessenslage und Ausrichtung der Studierenden ermöglicht.

Für die Bachelorabsolventen/innen des Studiengangs Brauerei- und Getränketechnologie ergeben sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten vorwiegend in der Produktion, Qualitätssicherung, Planung und Projektierung, aber auch im Vertrieb und in der Entwicklung sowie in der Inbetriebnahme und für den Betrieb von Anlagen. Entsprechend der großen Breite des Aufgabengebiets sind die Tätigkeitsmerkmale sehr vielfältig. Die in diesen Berufsfeldern ausgeübten Tätigkeiten können vielfältiger Art sein und nach der Spezifik der Branche und des Aufgabenspektrums variieren. Der neu entwickelte Bachelorstudiengang „Brauwesen“ ermöglicht durch die Bandbreite der vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten sowie den hohen Praxisanteil einen direkten Berufseinstieg,  die fachlichinhaltlichen Zulassungsvoraussetzungen für den konsekutiven Masterstudiengang Brauerei- und Getränketechnologie (Abschluss M.Sc.) werden nach Abschluss jedoch nicht erfüllt. Eine Zulassung zum Studiengang Master of Science (M.Sc.) „Brauerei- und Getränketechnologie“ ist jedoch mit dem Nachweis zusätzlich zu erwerbender fachwissenschaftlicher Voraussetzungen möglich.

Studienangebot

Lupe

Zum Studienangebot der Brauerei- und Getränketechnologie geht es hier:

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe