direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Energie- und Prozesstechnik

Lupe [1]

Klima- und Umweltschutz

Energie- und Prozesstechnik

Haus mit Photovoltaikanlage auf dem
Dach
Lupe [2]

Versorgung

Energie- und Prozesstechnik

Formeln auf Tafel mit Taschenrechner
Lupe [3]

Konzeption

Energie- und Prozesstechnik

Strommast von unten
Lupe [4]

Vernetzung

  • Profil
  • Tätigkeitsfelder
  • Studienangebot

Profil

Lupe [5]

Die Energietechnik umfasst die gesamte Technik der Energieumwandlung mittels physikalischer, chemischer und biologischer Verfahren einschließlich der hierfür erforderlichen Apparate und Maschinen sowie ihre Zusammenfassung zu technischen Anlagen. Dies sind insbesondere Kraftwerke aller Art, aber auch Windenergieanlagen, Photovoltaik oder thermische Solaranlagen, Brennstoffzellen und Heizungs- oder Kälteanlagen. Die wichtigste Nutzerin der Energietechnik ist die Energiewirtschaft, aber beispielsweise auch die Gebäudetechnik ist ein Nutzer von Energietechnik. Selbst Stadt- und Regionalplanung, Verkehrstechnik oder Fahrzeugtechnik ist nicht ohne enge Verknüpfung zu Energietechnik denkbar. Beispielhaft sei hier die optimale Konditionierung von Raumluft in Gebäuden sowie in Verkehrsmitteln durch Einsatz verschiedener Klimatisierungssysteme genannt.

Die Verwendung von Energie gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen, sie wirft aber auch grundlegende und weit reichende Probleme auf, einerseits durch Ressourcenverbrauch, andererseits durch Einflüsse auf die Umwelt. Moderne Energietechnik stellt sich diesen Problemen und entwickelt sowohl Lösungsstrategien als auch die dazu notwendigen technischen Komponenten. Im Institut für Energietechnik wird daher an einer Optimierung von Energieumwandlungsanlagen und –konzepten zur Reduktion von Produktkosten und Umweltbelastungen sowie zur Erhöhung des Wirkungsgrades geforscht. Unseren Studierenden wird unter anderem Fachwissen über Energieträger, Energiemärkte und Energie- und Umweltpolitik vermittelt.

Miniplant
Lupe [6]

Als Prozesstechnik wird die Technik der einzelnen Umwandlungsschritte bezeichnet, die für die Realisierung beispielsweise einer energietechnischen Anlage notwendig sind. Diese Umwandlungsschritte finden sich aber auch bei Chemieanlagen (Verfahrenstechnik), in der Lebensmitteltechnologie, in der Umwelttechnik, in der Pharmazeutik bis hin zur Biotechnologie oder der Kunststoffindustrie. Die Prozesstechnik umfasst außer der Energietechnik die gesamte Technik der Stoffveredelung durch Stoffumwandlung mittels physikalischer, chemischer und biologischer Verfahren einschließlich der hierfür erforderlichen Apparate und Maschinen sowie ihre Zusammenfassung zu technischen Anlagen. Wichtig ist dabei auch die mathematische Modellierung und robuste Überwachung. Die genannten Prozesse sind auch immer mit Energieumsatz verknüpft; Energietechnik und Prozesstechnik sind also eng verbunden, weswegen sie an der TU Berlin gemeinsam gelehrt werden.

Tätigkeitsfelder

Lupe [7]

In der industriellen Forschung auf dem Gebiet energie- und rohstoffsparender sowie umweltfreundlicher neuer Verfahren zur Stoff- und Energieumwandlung geht es um Entwicklung und Optimierung von Details technischer Verfahren, Apparate und Geräte, Projektierung bei Bau und Betrieb von Anlagen für Produktionsprozesse, Umweltschutz und Gebäudetechnik.

In Ingenieurbüros sind wichtige Tätigkeitsfelder Planung und Konstruktion von Anlagen sowie Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen und Planung und Umsetzung einer effizienten Energieversorgung von Gebäuden.

Bei den Energieunternehmen gibt es Planungsaufgaben entlang der ganzen Wertschöpfungskette der Energieversorgung, insbesondere im Bereich der neuen Aufgaben, die durch die Liberalisierung der leitungsgebundenen Energieversorgung entstanden sind: Fahrplan-Erstellung; Energiehandel, Risiko-Management, Regel- und Ausgleichsenergie, Betreuung von Sondervertragskunden, Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben.

Schließlich seien noch Behörden genannt, in denen technische Überprüfung und Genehmigung einzelner Apparate und komplexer Anlagen bezüglich der Sicherheit und Umweltverträglichkeit und Erarbeitung von Grundsätzen für Umwelt- und Regulierungsfragen als Aufgaben in Frage kommen.

Studienangebot

Zum Studienangebot der Energie- und Prozesstechnik geht es hier:

  • Bachelor Energie- und Prozesstechnik [8]
  • Master Gebäudeenergiesysteme [9]
  • Master Energie- und Verfahrenstechnik [10]
  • Master Process Energy and Environmental Systems Engineering [11]
  • Master Regenerative Energiesysteme [12]
  • Diplom Energie- und Verfahrenstechnik (auslaufend) [13]
  • Diplom Gebäudetechnik (auslaufend) [14]

Institute

  • Institut für Energietechnik [15]
  • Institut für Prozess- und Verfahrenstechnik [16]

Studentische Studienfachberatung EPT

Felix Gleis & Thede Mehlhop
030 / 314-25261
Raum H 8162
E-Mail-Anfrage [17]
Webseite [18]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008