TU Berlin

Fakultät IIIStart für neues EXIST-Projekt Pramo am Fachgebiet Angewandte Biochemie

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Start für neues EXIST-Projekt Pramo am Fachgebiet Angewandte Biochemie

Am Fachgebiet Angewandte Biochemie unter Leitung von Prof. Jens Kurreck hat das Forschungsteam Pramo seine Arbeit aufgenommen. „Pramo“ heißt auf Esperanto „Fähre“. Ziel des Projektes ist es, kovalent gekoppelte Transportmoleküle zu identifizieren und zu optimieren, mit deren Hilfe therapeutische Oligonucleotide effizient in Zellen eingebracht werden können. Diese Moleküle, zu denen Antisense Oligonucleotide wie auch RNA Interferenz-auslösende small interfering RNAs gehören, haben sich in den letzten Jahren als eine wichtige neue Wirkstoffklasse erwiesen, mit der auch Krankheiten therapiert werden können, für die bislang keine Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die größte Herausforderung in dem Feld besteht darin, die Oligonucleotide effizient in die Zellen der Zielgewebe einzubringen (Delivery). Das Forschungsprojekt zielt nun darauf ab, Lipidstrukturen zu identifizieren, mit denen verschiedene Organe spezifisch adressiert werden können. Neben Screening-Experimenten in Mäusen kommen hierbei vor allem auch gedruckte, humanisierte 3D-Organmodelle zum Einsatz.

Das Projekt wird durch das Förderprogramm EXIST-Forschungstransfer des BMWi zunächst für zwei Jahre mit 1,15 Mio. Euro zur Vorbereitung einer Unternehmensgründung gefördert. Geleitet wird das Projekt von Frau Dr. Merle Fuchs, die über langjährige Gründungserfahrung im Life Science Bereich verfügt. Das Team wird komplettiert durch Ida Shaef, Mona Fechler und Dr. Thomas Hiller, die bereits über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet humanisierter 3D-Organmodelle und RNA-Interferenz gesammelt haben.

Ansprechpartner: ,

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe