direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fakultät III Prozesswissenschaften

Personalia

Lupe

Preise

Lupe

Forschungsprojekte

Lupe

Aktuelles

Neue Webseite: Gesichter und Facetten der Fakultät III (12.10.)

Lupe

Wenn man Fakultätsangehörige fragt, was die Fakultät III ausmacht, dann hört man oft: exzellente Forschung, moderne Labore und Büros, engagierte Lehre, der Campus oder die Gemeinschaft in Studiengängen und Instituten. Es sind aber vor allem die Menschen, die unsere Fakultät ausmachen. Die Seite "Gesichter und Facetten der Fakultät" will ein buntes Kaleidoskop an spannenden Personen und Aspekten zeigen, die unsere Fakultät bunt erscheinen lassen. Die Darstellung startet zum WS 2018/19 mit einigen Gesichtern und wird fortlaufend ergänzt. Gern nehmen wir Ihre Vorschläge geeigneter Personen und Facetten entgegen.

Formulare für Prüfungsausschüsse kompakt online (5.10.18)

Die relevantesten Formulare der Fakultät III zur Einreichung bei Prüfungsausschüssen sind nun kompakt verfügbar mit Direktzugang 98711.

Bitte verwenden Sie künftig nur noch diese Dokumente. Weitere Formulare folgen in Kürze!

Der neue Newsletter der Fakultät ist erschienen! (28.9.2018)

Bitte finden Sie hier den neuen Newsletter der Fakultät. Die nächste Ausgabe wird zu Beginn des Wintersemesters erscheinen.

Verabschiedung von Prof. Dr. Erdmann (FG Energiesysteme) in den Ruhestand (28.9.)

Nach 23 Jahren an der TU wird Professor Dr. Georg Erdmann Ende September pensioniert. Seit 1995 leitete er am Institut für Energietechnik das Fachgebiet Energiesysteme, das ökonomische und soziopolitische Aspekte mit energietechnischem Hintergrund in die Forschung und Lehre des Institutes einbindet.

Von der Universität Münster wurden Erdmann die akademischen Grade „Diplom-Mathematiker“ (1975) und „Doktor der Wirtschaftswissenschaften“ (1981) verliehen. Im Jahr 1992 wurde er an der ETH Zürich auf dem Gebiet der Wirt-schaftswissenschaften habilitiert.

Forschungsseitig beschäftigte sich Prof. Erdmann schwerpunktmäßig mit den komplexen Wechselwirkungen zwischen energietechnischen, elektrotechnischen und institutionellen Innovationen einerseits und den verschiedenen Energiemärkten andererseits. Neben ingenieurwissenschaftlichen Sachverhalten greifen die Forschungsarbeiten ökonomische Theorieansätze auf (u.a. Industrieökonomik, Institutionenökonomik, Evolutorische Ökonomik und Public Choice) und verwen-den quantitative Methoden (Statistik, Ökonometrie, Simulations- und Optimie-rungsmodelle).

Im Rahmen der akademischen Lehre hat Prof. Erdmann in den 1980er Jahren die Grundlage für deutsch- und englischsprachige Lehrbücher und Standardwer-ke gelegt. Während in der Vorlesung „Energiewirtschaft“ die Eigenschaften der verschiedenen Energiemärkte beleuchtet und mit Hilfe von angewandter Betriebswirtschaftslehre untersucht wurden, vermittelte die Vorlesung „Energiesysteme“ methodische Ansätze zur integrierten Analyse, Einschätzung und Bewertung von Energiesystemen. Darüber hinaus führte Prof. Erdmann an der TU Berlin Lehrveranstaltungen zu den Themen “Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen für Studierende der Ingenieurwissenschaften“, „Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten“ und „Energiepolitik der Energiewende“ ein.Prof. Erdmann hat im Laufe seiner Karriere zahllose Mandate bekleidet. Zu den bedeutendsten gehören das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik (GEE) e.V. (1997-2017), das Amt des Präsidenten der International Association for Energy Economics (IAEE) (2007-2010) sowie der Vorsitz im Ausschuss für evolutorische Ökonomik beim Verein für Socialpolitik (2012-2013).

Das Fachgebiet verabschiedete Prof. Erdmann am 28.9. mit dem Symposium „40 Jahre Energieforschung - die einzige Konstante ist die Veränderung“.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Prof. Vrabec übernimmt zum September die Professur Thermodynamik und Thermische Verfahrenstechnik (1.9.)

Lupe

Ab September 2018 übernimmt Prof. Dr.-Ing. Jadran Vrabec die Leitung des Fachgebiets Thermodynamik und Thermische Verfahrenstechnik am Institut für Prozess- und Verfahrenstechnik. Seine Arbeit fokussiert sich auf thermodynamische Zustandsgrößen, die durch Experimente und Molekulare Simulationen gewonnen werden.

Nach seinem Studium des Maschinenbaus mit der Vertiefungsrichtung Verfahrenstechnik an der Ruhr-Universität Bochum promovierte er dort im Jahre 1996. Im Anschluss an eine zweijährige Tätigkeit als Unternehmensberater wurde er Gruppenleiter für Molekulare Thermodynamik am Institut für Technische Thermodynamik und Thermische Verfahrenstechnik der Universität Stuttgart, wo er 2007 habilitierte. Ab 2009 leitete er den Lehrstuhl für Thermodynamik und Energietechnik der Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn. Vrabec ist Mitautor von etwa 200 begutachteten Veröffentlichungen, die sich überwiegend mit Aspekten der Molekularen Modellierung und Simulation befassen. Seit Beginn seiner wissenschaftlichen Tätigkeit im Jahr 1989 hat er ein starkes Interesse am Höchstleistungsrechnen und der Entwicklung von Simulationssoftware. Gemeinsam mit seinen Mitautoren führt er molekulardynamische Simulationen für das größte atomistisch abgebildete System durch. Vrabec ist in verschiedenen Arbeitsausschüssen für Thermodynamik und Molekulare Simulation auf nationaler und europäischer Ebene aktiv. ​

Die Fakultät freut sich über den Dienstantritt und heißt Herrn Prof. Vrabec herzlich willkommen. 

Studium im Ausland: Länderspezifische Informationsveranstaltungen zu Auslandsaufenthalten (23.8.)

Lupe

In den länderspezifischen Informationsveranstaltungen des Büros für Internationales werden die Vorteile und Möglichkeiten eines Studienaufenthaltes im Ausland vorgestellt. Hier erhalten Sie nicht nur Informationen zum Ablauf der Studierendenaustauschprogramme an der TU Berlin, sondern auch Tipps zur Bewerbung, Planung und Umsetzung Ihres Vorhabens. Neben den Referenten und Tutoren berichten auch ehemalige Stipendiaten aus erster Hand über das Studium und Leben vor Ort. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Nachfragen und zur Kontaktaufnahme.

Schwerpunkte bilden die Themen:

  • Hochschulkooperationen / Partneruniversitäten
  • Hochschul- und -studiengangssysteme weltweit
  • Stipendien, Förderinstitutionen
  • Bewerbungsmodalitäten
  • Studieren und Leben an der Gastuniversität
  • Anerkennung der Studienleistungen
  • Sprachausbildung

 

Veranstaltung
Datum
Uhrzeit
Ort
Studium in den
USA und Kanada
24. Oktober 2018
16-18 Uhr
H2013
Studium in Asien
31. Oktober 2018
16-18 Uhr
H1028
Studium in Lateinamerika
2. November 2018
14-16 Uhr
H0112
Einführungsveranstaltung
ERASMUS+
16. Oktober 2018
16-18 Uhr
H0111
ERASMUS+ in Spanien
18. Oktober 2018
16-18 Uhr
H 1012
ERASMUS+ in Frankreich
25. Oktober 2018
16-18 Uhr
H 1012
ERASMUS+ in Großbritannien
und Irland
1. November 2018
16-18 Uhr
H 1012
ERASMUS+ in 
Skandinavien
8. November 2018
16-18 Uhr
H 1012
ERASMUS+ in 
Niederlanden, Belgien, Italien und Portugal
15. November 2018
16-18 Uhr
H 1012
ERASMUS+ in der Türkei,
Mittel-
und Osteuropa
22. November 2018
16-18 Uhr
H 1012
Studium in Russland
29. November 2018
16-18 Uhr
H1012

Neuer Studiengang Brauwesen startet zum Wintersemester 2018/2019 (22.8.)

Lupe

Mit der Genehmigung der Berliner Senatskanzlei vom 01.08.2018 startet an der Fakultät III der Technischen Universität Berlin zum Wintersemester 2018/2019 der neue Studiengang „Brauwesen“ mit Abschluss zum Bachelor of Engineering (B.Eng.). Der Studiengang ersetzt das „Brautechnische Fachstudium“ (Abschluss Diplom-Braumeister), das gemäß dem Berliner Hochschulgesetz nicht mehr weitergeführt werden kann. Damit komplettiert der neu konzipierte Studiengang das Angebot der TU Berlin wieder um einen zeitgemäßen Studiengang mit praxisorientierten Charakter. Mälzerei- und brauereitechnologische Module von den Rohstoffen bis hin zur Abfüllungstechnologie vermitteln das nötige Fachwissen, ein ausgeweitetes Grund- und Fachpraktikum im Umfang von einem Semester mit dazugehörigen praktikumsbegleitenden Modulen tragen zur praxisnahen Ausbildung bei. Naturwissenschaftliche Grundlagen, ein hoher Wahl- und Wahlpflichtanteil sowie die internationale Ausrichtung runden das Profil dieses modernen Studiengangs ab.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wir freuen uns die ersten Studierenden im Wintersemester 2018/2019 an der TU Berlin willkommen zu heißen!

Termine & Veranstaltungen

Nächster Fakultätsrat am 24.10.2018

Die nächste Sitzung des Fakultätsrates der Fakultät III Prozesswissenschaften
findet am 24. Oktober 2018 um 14:15 Uhr im BA-Gebäude (Hardenbergstr. 40,
Raum 316/317) statt.

Women in Chemical Engineering: Informationstag für Nachwuchsingenieurinnen am Fachgebiet Dynamik und Betrieb technischer Anlagen am 29.10.2018

Lupe

Am 29.10.2018 bietet das Fachgebiet Dynamik und Betrieb technischer Anlagen erstmals die Veranstaltung d|b|t|a Women in Chemical Engineering an. Sie richtet sich an Studentinnen mit technischem Interesse und bietet ein reichhaltiges Programm zur Studiengestaltung und zu Karrierewegen:

  • Einblick in die Forschungsschwerpunkte des Fachgebiets und das Technikum
  • Kooperationen mit der Industrie und internationalen Partnern
  • Möglichkeiten zur Mitarbeit als Studentische Hilfskraft, Abschlussarbeiten und Promotionsthemen
  • Vorstellungen unserer wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Alumni aus der Industrie
  • Coaching zu einem assoziierten Thema durch eine erfahrene Trainerin
  • Gemeinsames Abendessen und offener Austausch zwischen allen Teilnehmerinnen

Für die Anmeldung (oder Fragen) wird um eine E-mail gebeten an: Xenia.Gabrisch@tu-berlin.de, Betreff: "Anmeldung dbta Women in Chemical Engineering 2018". Bitte im Text den vollständigen Namen,  Studiengang und Universität sowie das Fachsemester angeben. Über den genauen Ablauf wird zeitnah per e-mail informiert.

Das Fachgebiet freut sich sehr über eine rege Teilnahme!

Workshop R für Studentinnen der Fakultät III am 9.11.2018

Lupe

Das Projekt pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin über den gesamten Studienverlauf hinweg ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungen, Beratungen oder interdisziplinären Vernetzungsmöglichkeiten. Vorrangig für Studentinnen der Fakultät III wird am 9. November (10-16 Uhr) ein Workshop zu R angeboten.

R gehört zu den freien Programmiersprachen für statistische Berechnungen und Grafiken. In der Forschung findet die Sprache vor allem in der Auswertung von Datensätzen Anwendung. Die Entwicklungsumgebung und Benutzerfreundlichkeit dieser Programmiersprache wird durch das Programm RStudio unterstützt, mit dem in diesem Workshop gearbeitet wird. Es werden einige grundlegende Skripte erlernt, die unter anderem die Anwendung von sogenannten Paketen erfordern, Grafiken erstellen oder auch Daten-Frames produzieren.

Weitere Informationen und Anmeldung demnächst unter https://www.proscience.tu-berlin.de/menue/proscience/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fakultätsbroschüre

Newsletter der Fakultät III