TU Berlin

Fakultät I - Geistes- und BildungswissenschaftenFakultät I - Geistes- und Bildungswissenschaften

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Willkommen an der Fakultät I - Geistes- und Bildungswissenschaften

Fakultät I - Geistes- und Bildungswissenschaften

Lichthof im Hauptgebäude
Lupe

Als sich im Jahre 1946 die ehemalige Technische Hochschule als Technische Universität Berlin neu gründete, war es das erklärte Ziel einer bildungspolitischen Neuorientierung, den technologischen und naturwissenschaftlichen Sachverstand auf einen humanistischen Wertehorizont hin auszurichten.

Heute hat es sich die geisteswissenschaftliche Fakultät der TU Berlin darüber hinaus zur Aufgabe gesetzt, Brücken zwischen den Wissenskulturen der Geisteswissenschaften und der Technik- und Naturwissenschaften zu bauen. Die Fakultät versteht ihre Fachgebiete als "Geisteswissenschaften in der technisch-wissenschaftlichen Welt" und begreift es als eine ihrer zentralen Aufgaben, das spannungsvolle Verhältnis von kultur- und geisteswissenschaftlichem und natur-, technik- und planungswissenschaftlichem Wissen zu erforschen, zukunftsbezogen zu vernetzen und handlungsbezogen zu vermitteln.      

Aktuelles

Studienangebot WiSe 2020/21

Hier finden Sie eine Übersicht über das gesamte Studienangebot der Fakultät mit Verweis auf fachspezifische Regelungen sowie das aktuelle Lehrangebot auf den entsprechenden Seiten der Studiengänge. 

Jetzt zur „Career Week for International Junior Researchers” anmelden

Die englischsprachige Informations- und Netzwerkveranstaltung findet von Montag, 9. bis Donnerstag, 12. November 2020 statt und richtet sich anausländische Promovierende sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus EU- und Nicht-EU-Ländern. Sie wird organisiert vom Alumni-Programm und dem Nachwuchsbüro TU-DOC.

Anmeldung
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 5. November 2020 online an.

Aktuelle Situation (19.10.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende, 

ab 19.10.2020 befindet sich die TU Berlin in Stufe 2 des ab dann gültigen TU-Stufenplans. 

Beachten Sie bitte die aktuelle Informationen und zu den uneingeschränkt weiterhin gültigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen und auch jederzeit die aktuellen Informationen des Krisenstabs.

Alle Mitarbeiter*innen der Fakultätsverwaltung sind derzeit abwechselnd im Büro und im Homeoffice tätig. Persönliche Sprechstunden und Publikumsverkehr (auch TU-intern) finden nicht statt. Derzeit wird die verstärkte Umstellung auf elektronische Verfahren vorbereitet. 

Aktuelle Informationen zur Anmeldung einer Promotionsabsicht, zu Verfahrenseröffnungen und wissenschaftlichen Aussprachen finden Sie im Bereich Promotionen (siehe Servicebox rechts). Beachten Sie bitte, dass derzeit für einen reibungsloseren Ablauf Anträge in Papierform postalisch und zusätzlich elektronisch einzureichen sind.

Die generelle Erreichbarkeit - telefonisch und per E-Mail - ist gewährleistet, es ist jedoch mit Verzögerungen der Bearbeitung einiger Angelegenheiten zu rechnen. 

Jetzt abstimmen für mehr Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung

Das MARLA-Forschungsteam der TU Berlin (Projektwebseite), bestehend aus Dr. Pia Spangenberger, Dr. Felix Kapp und Nadine Matthes, sowie Linda Kruse von der Hochschule Mainz wurden gemeinsam für die „VET Excellence Awards 2020“ der Europäischen Kommission in der Kategorie „VET Innovators, subcategory VET Researchers” nominiert. Damit gehen die Wissenschaftler*innen als eines von zwei Teams in die finale Entscheidungsrunde. Neben der Entscheidung einer Jury wird ein Online-Voting über den finalen Gewinner entscheiden.

Ihre Stimme für MARLA

Vom 10. Oktober bis 10. November 2020 kann hier online über abgestimmt werden.

KI-Leuchttürme für die Umwelt

Zwei Projekte aus der TU Berlin erhalten Förderbescheide aus der Initiative „KI-Leuchttürme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen“ des Bundeministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Prof. Dr. Tilman Santarius, Professor für Sozial-ökologische Transformation an der TU Berlin und dem ECDF, leitet das Projekt Green Consumption Assistant für nachhaltigen Konsum – Entwicklung, Anwendung, Evaluation (GCA). Gemeinsam mit seinem ECDF-Kollegen Prof. Dr. Felix Biessmann (Beuth Hochschule für Technik Berlin) konnte er am 5. Oktober den Förderbescheid von rund 2,3 Millionen Euro entgegennehmen.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

15. Ausschreibung des ProFiL-Programms

Seit 2004 fördern die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin und die Technische Universität Berlin mit dem ProFiL-Programm sehr effektiv Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur. Nun steht eine neue Bewerbungsrunde an: Von Juli 2021 bis Juli 2022 können 54 hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen bei der weiteren Entwicklung ihrer Karriere unterstützt und auf Führungs- und Managementaufgaben einer Professur vorbereitet werden. Das Programm wird in deutscher und englischer Sprache durchgeführt.

Bewerben können sich Privatdozentinnen, Habilitandinnen, Juniorprofessorinnen, Nachwuchsgruppenleiterinnen und Postdoktorandinnen der Freien Universität, der Humboldt-Universität und der Technischen Universität Berlin sowie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung. Die englischsprachige Programmlinie ist für internationale Wissenschaftlerinnen konzipiert.

Für die Teilnahme ist ein Kostenbeitrag von 150 Euro zu leisten. Bewerbungsschluss ist der 13. November 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Für interessierte Wissenschaftlerinnen finden vier Online-Informationsveranstaltungen in deutscher und in englischer Sprache statt:

  • Deutsch: 15. und 20. Oktober 2020 von 15:00 – 16:00 Uhr
  • Englisch: 16. und 21. Oktober 2020 von 15:00 – 16:00 Uhr

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe