TU Berlin

Fakultät I - Geistes- und BildungswissenschaftenExmatrikulation

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Informationen zur Exmatrikulation

1. Beantragen der Exmatrikulation

Es ist möglich, sich selbst auf Antrag zu exmatrikulieren. Das kann aus verschiedenen Gründen sein:

1.     Abbruch des Studiums

2.     Das Studium ist beendet und eine selbstständige Exmatrikulation ist erwünscht. Hierfür ist es wichtig, dass alle Prüfungsleistungen (mündliche Prüfung, Klausur, Hausarbeit) erbracht bzw. angemeldet worden sind und die Anmeldung zur Abschlussarbeit vorliegt. Der Prüfungsanspruch nach einer Exmatrikulation besteht nur für bereits angemeldete Prüfungsleistungen (Abschlussarbeiten sind damit auch gemeint). Dies gilt nicht für Module mit Abschluss Portfolioprüfung, die sie zwar angemeldet haben, aber in denen noch Lehrveranstaltungen besucht werden müssen.

2. Exmatrikulation von Amtswegen

Wenn Sie keinen Antrag zur Exmatrikulation stellen, dann werden Sie exmatrikuliert, wenn:

1.     Sie eine vorgeschriebene Prüfung endgültig nicht bestanden haben

2.     der Semesterbeitrag trotz vorheriger Mahnung und Androhung der Exmatrikulation  nicht oder nur unvollständig bezahlt wurde,

3.     die Abschlussprüfung bestanden wurde und alle notwendigen Leistungen vorliegen.
Sobald Sie die Nachricht erhalten, dass das Zeugnis zur Abholung bereitsteht, werden Sie 2 Monate nach dieser Nachricht exmatrikuliert.

HINWEIS: Die Exmatrikulation wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.

 

Stand: 27.09.2018, Prüfungsausschuss der Fakultät I

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe