direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA)

Donnerstag, 14. April 2016

Lupe

Die inzwischen 31 Mitgliedsstaaten der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) -- vormals Task Force for International Cooperation on Holocaust Education, Remembrance and Re­search (ITF) -- erstellen anhand eines  festen Fragenkataloges in regelmäßigen Abständen einen Be­richt zur Situation der „Holocaust-Erziehung“, der Erinnerungsarbeit und der Forschung zum Thema Holocaust in ihrem Land. Sie finden hier den aktuellen deutschen Länderbericht, der von den Mit­gliedern der deutschen Delegation - Dr. Wolf Kaiser (Haus der Wannsee Konferenz); Dr. Robert Sigel (Landeszentrale für politische Bildung, Bayern; Thomas Lutz (Topographie des Terrors); Hanna Huhtasaari (Bundeszentrale für politische Bildung); Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismus­forschung) unter Leitung des Auswärtigen Amtes  – zusammengestellt wurde.

Hier ist der Jahresbericht 2015 der IHRA einzusehen. Er gibt einen kurzen, anschaulich aufbereiteten Einblick in die Arbeit der IHRA.

Hier finden Sie den Länderbericht.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe