direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Patricia Piberger, M.A.

Zur Person

Thematische Schwerpunkte

Kritische Rassismustheorien und –forschung, Gender und Queer Theorien, kritische Migrations- und Bildungsforschung, (antimuslimischer) Rassismus, Antisemitismus und Islamismus, Diskurs(analyse) und Subjekt(ivierung)

Vita

Geb. 1984 in Berlin

2004 – 2011      Studium: Ethnologie/Politikwissenschaft/Indische Philologie (Freie Universität Berlin, Abschluss: Magistra Artium, Titel der Magisterarbeit: Fremdheitsbilder in der Werbung – ein Beispiel aus der BRD)

2009    Studentische Mitarbeiterin bei Gender – Politik – Online am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin

2012 – 2013      Auslandsaufenthalt Israel (6 Monate), Praktikantin am Goethe Institut Israel, Tel Aviv

2012 – 2013     freiberufliche Mitarbeiterin (zuvor Praktikantin) bei der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus / KIgA e. V. im Projekt IKRAM – Präventive Bildungsprozesse zum Islamismus in der Schule gestalten / Islam und Islamismus im Kontext von Rassismus und Migration

Seit 2014     Lehrbeauftragte an der FU Berlin im BA-Studiengang Bildungs- und Erziehungswissenschaft (Lehrveranstaltungen: „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“)

Seit 2015    Studentin im MA-Studiengang „Interdisziplinäre Antisemitismusforschung“ am Zentrum für Antisemitismusforschung

2015     Freiberufliche Mitarbeiterin am Zentrum für Antisemitismusforschung: Konzeption und Organisation der Ringvorlesung „Einführung in die Rassismusforschung“ für den MA-Studiengang „Interdisziplinäre Antisemitismusforschung“ sowie Mitarbeit im Ausstellungsprojekt „Sticker, Stigma und Gegenwehr“ bei Dr. Isabel Enzenbach

Seit 2016    Studentische Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin

Publikationen

Beiträge in Sammelbänden

Judith Butler: Visionen eines binationalen Israels, in: Niehoff, Mirko (Hrsg.), Nahostkonflikt kontrovers. Perspektiven für die politische Bildung, Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts., 2016, S. 96-110.

(mit Yasmin Kassar) Selbstbewusstsein stärken, Reflexionsfähigkeit fördern – Eine schulische Seminarreihe zur Islamismusprävention für die Sekundarstufe I, in: KIgA e. V. (Hrsg.), ZusammenDenken – Thesen, Reflexionen und Konzepte zu politischer Bildung im Kontext von Demokratie, Islam, Rassismus und Islamismus – ein Projekthandbuch, Berlin, 2013, S. 43-75.

Rezensionen und Tagungsberichte

Kontext Nahostkonflikt – Ein Tagungsbericht. Antisemitismus, Bildung und Diskurs im Spannungsfeld der Migrationsgesellschaft, in: KIgA e. V. (Hrsg.), PERSPEKTIVEN. Politische Bildung für die Migrationsgesellschaft. Newsletter 8/13, Berlin, 2013, S. 1-4.

Mediale Darstellungen des Anderen in der Analyse: Der ‚Tatort’ als ‚Schule der Nation’? Eine Rezension von Patricia Piberger, in: querelles-net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung 13/3, 2012.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe