direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Clemens Maier-Wolthausen

Forschungsschwerpunkte

Erinnerungskulturen, Vergleichende Erinnerungspolitik und Exilstudien, Emigration nach Skandinavien, Verfolgung und Flucht deutscher Juden

Zur Person

Vita
geb. 1973 in Berlin,
Studium der Geschichte, Politischen Wissenschaft und Soziologie an der Freien Universität Berlin,
DAAD-Stipendiat an der Universität von Bergen/Norwegen 1997-1998,
Magister Atrium in Neuer und Neuester Geschichte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin 2001,
Gastaufenthalt am Forschungskolleg der Universität Lund 2005/2006,
2007 Promotion am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz  mit Auszeichnung für eine Dissertation zur Erinnerungspolitik in Norwegen und Dänemark,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Politik Digital (Pol-di.net e.V.),
seit 2010 Berufsschullehrer für Wirtschaft und Soziales an der Schule für Sozialassistenz/ IB-GiS Medizinische Akademie,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für die Geschichte der deutschen Juden 2010/2011,
seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Antisemitismusforschung.


Funktionen
Mitbegründer und Pädagogischer Leiter von Berlinerne (www.berlinerne.no)
Gründer von History & Memory (www.history-memory.de),
Berufsschullehrer für Wirtschaft und Soziales an der Schule für Sozialassistenz/ IB-GiS Medizinische Akademie
Fachredakteur Deutschland Archiv Online/ Bundeszentrale für politische Bildung

Publikationen

Monographien 
Making Memories. The Politics of Remembrance in Postwar Norway and Denmark, Diss. Europäisches Hochschulinstitut, 2007, cadmus.iue.it/dspace/handle1814/6996.

Zusammen mit Asbjørn Svarstad, Berlin. Hovedstaden eller landsby? Oslo: Dreyer, voraussichtlich 2014.


Beiträge in Sammelbänden 
Zwischen ‚Leben in Brasilien’ und ‚Aus den Verordnungen’. Das Jüdische Nachrichtenblatt 1938-1945, in: Beate Meyer, Beate, Hermann Simon (Hrsg.), Juden in Berlin 1938-1945, Berlin 2000, S. 107-125.
Auch: The Jüdisches Nachrichtenblatt 1938-43, in: Beate Meyer, Hermann Simon (Hrsg.), Jews in Nazi Berlin. From Kristallnacht to Liberation, Chicago, London 2009, S. 101-120.

Das Jüdische Nachrichtenblatt 1938-1943 – Instrument der Verfolgung und Mittel der Selbstbehauptung, in: Michael Nagel, Michael, Eleonore Lappin (Hrsg.), Deutsch-jüdische Presse und jüdische Geschichte. Dokumente, Darstellungen, Wechselbeziehungen, Band 2, Bremen 2008, 164-178, Die jüdische Presse. Kommunikationsgeschichte im europäischen Raum, Band 7, S. 163-178.

Museet for Danmarks Frihedskamp 1940-1945. Mindesmærke eller krigsmuseum? (dt. Das Museum des dänischen Widerstands 1940-1945. Denkmal oder Kriegsmuseum?) , in: Nationalmuseet (Hrsg.), Arbejdsmark 1807-2007, Kopenhagen 2007, S. 227-240.

A Victory Celebrated – Danish and Norwegian Celebrations of the Liberation, in: Bo Stråth, Malgorzata Pakier (Hrsg.), A European Memory? Contested Histories and Politics of Remembrance, Oxford 2010, S. 147-159, zweite Auflage als Taschenbuch 2012.

The Dilemma of Exhibiting Heroism, in: Esben Kjedlbæk (Hg.), The Power of the Object – Museums and World War II, Edinburgh 2009, S. 298-323.

Die Flucht deutscher Juden nach Schweden, in: Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Jahrbuch 2003-2008, Hamburg 2010, S. 90.

Im Spannungsfeld zwischen jüdischer Solidarität und nationalen Interessen. Die schwedisch-jüdische Gemeinde in Stockholm und die Auswanderungsbemühungen deutscher Juden, in: Susanne Heim, Beate Meyer, Francis Nicosia (Hrsg.), "Wer bleibt, opfert seine Jahre, vielleicht sein Leben" Deutsche Juden 1938-1941, Göttingen 2010, S. 192-206.

„Es liegt mir daran daß Fräulein Nelly Sachs Aufnahme in Schweden findet.“ Der Kampf um die Rettung der Nelly Sachs, in: Fure, Jorunn Sem, Dahl Izabela (Hrsg.), Titel noch ungenannt, Berlin, voraussichtlich 2013.

Peter Blachstein in Schweden, in: Heid, Ludger, Das linke Gewissen. Peter Blachstein (1911–1977) Eine politische Biographie, Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg, voraussichtlich 2014.


Unterrichtsmaterialien 
Dossier Europawahl 2009, Begleittexte, in: Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2009, www.bpb.de/themen/E7G8TE,0,Europawahl_2009.html.

24 x Deutschland, Begleittexte, in: Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2010 www.bpb.de/themen/QP55WP,0,24_x_Deutschland.html.

Installation/ Gedenkort „Burgstraße - Gedenktafel über die Geschichte der Abteilung IV der Staatspolizeileitstelle Berlin“ am Standort des Bundesvorstandes des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), eingeweiht August 2004.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Zentrum für Antisemitismusforschung
Fakultät 1
Sekr. TEL 9-1
Telefunken-Hochhaus
Raum 904
Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin
Tel: 030-314-25851
Tel: 030-314-25676
Fax: 030-314-21136