TU Berlin

Zentrum für AntisemitismusforschungPiberger, Patricia

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Patricia Piberger, M.A.

Zur Person

Thematische Schwerpunkte

Kritische Rassismustheorien und –forschung, Gender und Queer Theorien, kritische Migrations- und Bildungsforschung, (antimuslimischer) Rassismus, Antisemitismus und Islamismus, Diskurs(analyse) und Subjekt(ivierung)

Vita

Geb. 1984 in Berlin

2004 – 2011      Studium: Ethnologie/Politikwissenschaft/Indische Philologie (Freie Universität Berlin, Abschluss: Magistra Artium, Titel der Magisterarbeit: Fremdheitsbilder in der Werbung – ein Beispiel aus der BRD)

2009    Studentische Mitarbeiterin bei Gender – Politik – Online am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin

2012 – 2013      Auslandsaufenthalt Israel (6 Monate), Praktikantin am Goethe Institut Israel, Tel Aviv

2012 – 2013     freiberufliche Mitarbeiterin (zuvor Praktikantin) bei der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus / KIgA e. V. im Projekt IKRAM – Präventive Bildungsprozesse zum Islamismus in der Schule gestalten / Islam und Islamismus im Kontext von Rassismus und Migration

Seit 2014     Lehrbeauftragte an der FU Berlin im BA-Studiengang Bildungs- und Erziehungswissenschaft (Lehrveranstaltungen: „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“)

Seit 2015    Studentin im MA-Studiengang „Interdisziplinäre Antisemitismusforschung“ am Zentrum für Antisemitismusforschung

2015     Freiberufliche Mitarbeiterin am Zentrum für Antisemitismusforschung: Konzeption und Organisation der Ringvorlesung „Einführung in die Rassismusforschung“ für den MA-Studiengang „Interdisziplinäre Antisemitismusforschung“ sowie Mitarbeit im Ausstellungsprojekt „Sticker, Stigma und Gegenwehr“ bei Dr. Isabel Enzenbach

2016 - 2019    Studentische Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin

Publikationen

Beiträge in Sammelbänden

Judith Butler: Visionen eines binationalen Israels, in: Niehoff, Mirko (Hrsg.), Nahostkonflikt kontrovers. Perspektiven für die politische Bildung, Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts., 2016, S. 96-110.

(mit Yasmin Kassar) Selbstbewusstsein stärken, Reflexionsfähigkeit fördern – Eine schulische Seminarreihe zur Islamismusprävention für die Sekundarstufe I, in: KIgA e. V. (Hrsg.), ZusammenDenken – Thesen, Reflexionen und Konzepte zu politischer Bildung im Kontext von Demokratie, Islam, Rassismus und Islamismus – ein Projekthandbuch, Berlin, 2013, S. 43-75.

Rezensionen und Tagungsberichte

Kontext Nahostkonflikt – Ein Tagungsbericht. Antisemitismus, Bildung und Diskurs im Spannungsfeld der Migrationsgesellschaft, in: KIgA e. V. (Hrsg.), PERSPEKTIVEN. Politische Bildung für die Migrationsgesellschaft. Newsletter 8/13, Berlin, 2013, S. 1-4.

Mediale Darstellungen des Anderen in der Analyse: Der ‚Tatort’ als ‚Schule der Nation’? Eine Rezension von Patricia Piberger, in: querelles-net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung 13/3, 2012.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe