direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Beispiel (entferntes PHP-Skript)

Sie haben auf einem konventionellem Webserver ein PHP-Skript mit Formulareingaben erstellt und ausgetestet, z.B.

<http://www.tu-berlin.de/fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/dispatcher.php>

Jetzt wollen Sie es auf Ihrer TYPO3-Seite als Inhaltselement einfügen.

Vorgehen

  1. Wechseln Sie in den Tab Plug-In in den Eigenschaften des SkriptKonnektors.
  2. Kopieren Sie die Adresse Ihres PHP-Skripts (<www.tu-berlin.de/fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/dispatcher.php>) in das Feld Startseite der Anwendung.
  3. Nachdem Sie das Plug-In durch Klick auf das Icon Dokument speichern abgespeichert haben, können Sie sich das Ergebnis im Frontend anschauen. Es sieht etwas „schlank“ aus. Das liegt daran, dass das eingefügte Stand-Alone-Skript eine vollständige Seite ausliefert. Dies kollidiert mit dem Seitenaufbau innerhalb von TYPO3. Aber auch hier ist der „Nutztext“ in Subpart-Markern eingeschlossen (schauen Sie sich ruhig mal den Quelltext der Seite an!). Sie tragen deshalb in das Feld StartMarker #content# ein. Jetzt gibt es zwei Probleme:

    1. Mit den Schaltflächen des Formulares wird Ihre Seite verlassen
    2. Der Link auf die hilfreichen Hinweise ist „broken“

  4. Schauen Sie sich erst einmal den „broken Link“ an. Das PHP-Skript gibt einen relativen Link zur Hinweis-Seite aus (etc/loremipsum.html), der SkriptKonnektor macht daraus etwas der Art

    <http://www.tu-berlin.de/index.php?id=53965&applItem=etc/loremipsum.html
    >

    hinter dem GET-Parameter applItem steht der relative Pfad, vom dem der SkripKonnektor den Inhalt abholen wird. Der Pfad ist relativ zu was? Da der Link im Originalskript funktioniert, muss er relativ zu dessen URI-Verzeichnis sein, also

    <http://www.tu-berlin.de/fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/>

    Also tragen Sie diese Zeichenkette in das Feld Hauptverzeichnis der Anwendung in die Plug-In-Parameter ein.

    Hauptverzeichnis der Anwendung:
    Dies ist das URI-Verzeichnis, das allen relativen Links der entfernten Ausgabe vorangestellt wird.

    Jetzt können Sie die Hinweise innerhalb Ihrer TYPO3-Seite lesen.
  5. Zum zweiten Problem: mit den Schaltflächen des Formulares verlassen Sie ungewollt Ihre TYPO3-Seite. Die Ursache ist klar: Ihr Skript definiert seine „action“ mit einem absoluten URL:

    <form action="http://www.tu-berlin.de/fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/dispatcher.php" method="post" enctype="multipart/form-data"/>

    Damit der SkriptKonnektor die Formularausgaben abholen kann, machen Sie aus dem absoluten URL einen relativen: Sie entfernen die Zeichenkette

    <http://www.tuberlin.de/fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/>

    vom Anfang des URLs, indem Sie folgende Zeichenkette in das Feld Ersetzen eintragen:

    <http://www.tu-berlin.de/fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/=>>

    also durch eine leere Zeichenkette ersetzen lassen.
  6. Speichern, Fertig.

SkriptKonnektor (entferntes PHP-Skript)

Forbidden

You don't have permission to access /fileadmin/tubit_scripte/ralf4000/formgen/dispatcher.php on this server.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions