cURL: Fehler beim Kontakt mit http://lsf2.tubit.tu-berlin.de/dispatcher.php?L=de&K1=ss10&initAppl=JA&K2=fak-iv
cURL: Fehler=Couldn't resolve host 'lsf2.tubit.tu-berlin.de'

TYPO3-Funktionsübersicht: Beispiel (entferntes statisches Dokument)

direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Beispiel (entferntes statisches Dokument)

Als ein Beispiel nehmen wir den fiktiven Fall, dass Sie das Vorlesungsverzeichnis Ihrer Fakultät (in PDF-Fassung) irgendwo auf den Seiten der Fakultät anbieten wollen. Die entsprechende Seite haben Sie durch Surfen als entfernte Anwendung mit der Adresszeile

<http://lsf2.tubit.tu-berlin.de/dispatcher.php?L=de&K1=ss10&initAppl=JA&K2=fak-iv>

gefunden.

Vorgehen

  1. Wechseln Sie in den Tab Plug-In in den Eigenschaften des SkriptKonnektors.
  2. Kopieren Sie die Adresse der entfernten Anwendung (<http://lsf2.tubit.tu-berlin.de/dispatcher.php?L=de&K1=ss10&initAppl=JA&K2=fak-iv>) in das Feld Startseite der Anwendung.
  3. Nachdem Sie das Plug-In durch Klick auf das Icon Dokument speichern abgespeichert haben, können Sie sich das Ergebnis im Frontend anschauen. Sie werden feststellen, dass die komplette entfernte Seite eingefügt wurde (mit Kopfzeilen, Navigationselementen, Serviceboxen usw.) Das aber hat Ihre Seite, auf der Sie den entfernten Inhalt eingefügt haben, i.d.R. selbst. Sie brauchen nur den „nackten“ Inhaltsbereich der entfernten Seite. Ein Blick auf den Quelltexte der entfernten Seite (im Browser: Ansicht -> Seitenquelltext anzeigen) zeigt, dass dieser Inhaltsbereich in zwei HTML-Kommentare eingeschlossen ist:

    <!-- ####content### start --><div id="main">
    <h3>Veranstaltungen der Fakultät IV: Elektrotechnik und Informatik</h3>
    <!-- #### PDFs #### start -->
    <div id="inhalt">
    <div class="listing">
    <ul class="downloads" >
    <li><a href="/pdf/ss10/13822.pdf" >
    gesamte Fakult&auml;t IV
    <em><img src="/image/his_pdf.gif" alt="PDF-Datei" ></em>
    </a></li>
    ...
    </ul>
    </div> <!-- listing -->
    </div> <!-- inhalt -->
    <!-- #### PDFs #### ende -->
    </div> <!-- main -->
    <!-- ###content### ende -->

    StartMarker: Durch Angabe eines StartMarkers (und ggf. eines StopMarkers) wird nur ein Teilbereich der Ausgabe der entfernten Anwendung auf der eigenen Seite eingefügt: Von der HTML-Ausgabe der entfernten Anwendung wird nur der Teil berücksichtigt, der in die Subpart-Marker StartMarker/StopMarker eingeschlossen ist:

    ungenutzt
    <!-- startmarker -->
    genutzte information
    <!-- stopmarker -->
    ungenutzt


    Also tragen wir als StartMarker die Zeichenkette ###content### ein. Da der Begrenzer am Ende des Abschnitts ebenfalls ###content### ist, lassen Sie den StopMarker einfach leer; dessen Default ist der Wert des StartMarkers.

    StopMarker: Durch Angabe eines StartMarkers (und ggf. eines StopMarkers) wird nur ein Teilbereich der Ausgabe der entfernten Anwendung auf der eigenen Seite eingefügt. Der StartMarker steht zu Beginn, der StopMarker am Ende des gewünschten Abschnitts.
  4. Als nächstes korrigieren Sie die angezeigten Links: die absoluten Links in der eingefügten Seite sind „broken“: auf der aktuellen Webdomain (das ist alles hinter http:// bis zum ersten /) gibt es die Links /pdf/ss10/... und /image/... (hinter href= bzw. src=) nicht. Zur Korrektur nutzen Sie den Plug-In-Parameter Ersetzen:

    Ersetzen: Bei Links, die mit der Zeichenkette startstr1 beginnen, wird diese Zeichenkette durch ersatz1 ersetzt, usw.:

    startstr1=>ersatz1
    startstr2=>ersatz2
    ...


    Sie sagen dadurch dem Plug-In, die „broken“ Links um die vorangestellte Webdomain <http://lsf2.tubit.tu-berlin.de> zu ergänzen:

    /pdf/=>http://lsf2.tubit.tu-berlin.de/pdf/,/image/=>http://lsf2.tubit.tu-berlin.de/image/

    Damit haben Sie den SkriptKonnektor schon fast fertig konfiguriert. In der eingefügten Überschrift erscheint noch ein nicht darstellbarer Umlaut: er wird von der entfernten Anwendung im falschen Zeichensatz (Latin-1 statt UTF-8) geliefert. Also aktivieren Sie noch die folgende Checkbox:

    Konvertierung auf Zeichensatz UTF-8 durchführen: Falls die entfernte Anwendung einen anderen Zeichensatz als UTF-8 verwendet, können Sie hier die Umwandlung nach UTF-8 aktivieren.
  5. Falls Sie noch die Überschrift Veranstaltungen... entfernen möchten, tragen Sie als StartMarker # PDFs # ein - dann können Sie auch die CheckBox Konvertierung auf Zeichensatz UTF-8 durchführen deaktivieren.

SkriptKonnektor

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions