direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lehrportfolio - ein wichtiger Bestandteil Ihrer Bewerbung

Die TU Berlin hat einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Lehre! Sie fördert gezielt Innovationen und Entwicklungen in der Lehre, die ein effektives Lernen ermöglichen. Neben Ihrem Forschungsprofil stellt das Lehrportfolio daher einen wichtigen Bestandteil in Berufungsverfahren an unserer Universität dar. Mit der Beschreibung Ihres persönlichen Lehrportfolios möchten wir Ihre Lehrkompetenzen sowie Ihre Lehrpersönlichkeit kennenlernen.

Aufbau des Lehrportfolios

Dem Lehrportfolio kann ein sehr individueller Charakter gegeben werden. Der Berufungskommission wird damit eine angemessene Einschätzung Ihrer Lehre ermöglicht. Dies unterstützt die Berufungskommission bei der individuellen Beurteilung Ihrer Lehrpersönlichkeit. Dennoch soll in dem Berufungsverfahren die Bewertung Ihrer Lehrkompetenzen transparent und kriterienorientiert erfolgen. Es ist uns bewusst, dass Bewerberinnen und Bewerber von außerhalb der Hochschule (z. B. aus der Industrie) in der Regel nur geringe Lehrerfahrung nachweisen können. Dies wird in den Verfahren entsprechend berücksichtigt. Trotzdem wünschen wir uns auch von diesem Bewerberkreis, dass sie sich mit universitärer Lehre auseinandersetzen und ihr Lehrverständnis und ihren Lehransatz in einem Lehrportfolio dokumentieren.

Folgende Bestandteile sollte Ihr Lehrportfolio beinhalten:

  1. Lehrphilosophie/Lehransatz – Gerüst und Verankerung der eigenen Lehrvorstellungen (didaktische Prinzipien, Ziele in der Lehre, das Verständnis von Studierenden als Lernende sowie die Lehrmethodiken).
  2. Eigene Lehrpraxis – Beschreibung der Umsetzung der Lehrphilosophie anhand von konkreten Beispielen (Lehrerfahrungen, Lehrspektrum, Anforderungen, Lehrformate, Feedbackverfahren).
  3. Weitere Aktivitäten im Hinblick auf Lehre – Dokumentation der Mitarbeit in Lehrgremien, der Gestaltung von Lehrplänen und Studiengängen, didaktische Weiterbildung.
  4. Ausblick auf Schwerpunkte zukünftiger Lehrtätigkeiten.
  5. Wichtige Belege und Dokumente als Anhang (z. B. Verzeichnis durchgeführter Lehrveranstaltungen, Ergebnisse studentischer Lehrveranstaltungskritik, max. 20 Seiten).

Falls Sie keine oder nur wenig Lehrerfahrung haben, sollten die Schwerpunkte auf den Punkten 1. und 4. liegen.

Bitte sehen Sie davon ab, Ihrem Portfolio Originaldokumente beizulegen. Die TU Berlin übernimmt bei Verlust keine Haftung.

Workshops zum Thema Lehrportfolio

Die Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation bietet zum Thema "Lehrportfolio" Workshops an:


- für Lehrende: "Lehrportfolio - Konzept und Lehrphilosophie" (7 Stunden) - Programm hier klicken
- für Mitglieder von Berufungskommissionen: "Das Lehrportfolio in Berufungsverfahren - Kriterien für eine Beurteilung" (3 Stunden) - Programm hier klicken

Bei Fragen zu den Workshops berät Sie gerne:

Dr. Monika Rummler
TU Berlin
ZEWK
Phone: +49 (0)30 314 26 451
Fax: +49 (0)30 314 242 76


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartnerin

Christiane Lünskens
+49 (0)30 314-24040
Hauptgebäude 1.Etage
Raum H 1556

Webseite