direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vizepräsident für Lehre, Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Hans-Ulrich Heiß
Geboren 1953 in Heidelberg

Der Informatiker Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß ist für die Bereiche Lehre, Digitalisierung und Nachhaltigkeit zuständig. Darüber hinaus ist er zuständig für die Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK).

Lebenslauf
Anfang
Ende
Tätigkeiten
seit 04/2012
Vizepräsident der TU Berlin
seit 2001
Universitätsprofessor für Kommunikations- und Betriebssysteme [1], Fakultät IV, TU Berlin
1995
2001
Universitätsprofessor für Praktische Informatik an der Universität Paderborn
1994
1995
HEP-Gründungsprofessur für Verteilte Systeme und Betriebssysteme an der TU Ilmenau
02/1994
Verleihung der Venia legendi für das Fach "Informatik"
1990
1994
Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Betriebs- und Dialogsysteme der Universität Karlsruhe
12/1993
Habilitation in "Informatik" an der Universität Karlsruhe
1990
Gastprofessor am Computer Science Department der Universität Helsinki
1988
1989
Post-doctoral Fellow am IBM T.J. Watson Research Center, Yorktown Heights, New York
1980
1989
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebssysteme der Universität Karlsruhe
12/1987
Promotion in Informatik zum Dr. rer. nat. an der Universität Karlsruhe
1973
1979
Studium der Informatik mit Nebenfach BWL (Marketing/Operations Research) an der Universität Karlsruhe, Studienschwerpunkte in Betriebs- und Datenbanksystemen
Funktionen und Ämter - an der TU Berlin
Zeitraum
Tätigkeit
2007-2015
Vertrauensdozent des Cusanuswerks
2009-2013
Mitglied des Akademischen Senats
seit 2012
Projektleiter Student Lifecycle Management
2010-2012
Koordinator der internationalen EIT ICT Labs-Masterstudiengänge "Security and Privacy" und "Distributed Systems and Services"
2006-2012
Projektkoordinator für mehrere Studentenaustausch- und Dual-Degree-Programme (Spanien, Finnland, Korea, Brasilien, Griechenland)
2006-2012
Studiendekan der Fakultät IV (z.B. Entwicklung diverser Dual-Degree-Programme)
2006-2012
Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät IV
seit 2011
Beauftragter der TU Berlin und Mitglied des Lenkungskreises für den "Software Campus" [2] (BMBF)
2009-2011
Projektleiter von GET-IT (ESF-Projekt zur Anwerbung von Schülerinnen für Studiengänge der Elektrotechnik und Informatik)
seit 2010
Gründungsbotschafter (TU Gründungsservice)
2006-2009
OWL-Beirat der TU Berlin
seit 2008
Mitglied des Projektteams zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems für Lehre und Studium an der TU Berlin
2002-2008
Vorsitzender der Ausbildungskommission der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik, damit verbunden: Beauftragter für die Konzeption und Einführung modularisierter B/M-Studiengänge der Fakultät IV
seit 1985
Mitglied in diversen Berufungskommissionen, Prüfungsausschüssen und Ad-hoc-Kommissionen
- außerhalb der TU Berlin
Zeitraum
Tätigkeit
seit 2015
Mitglied des Vorstands von ASIIN e. V. [3]
seit 2013
Mitglied im Wissenschaftlichen Ausschuss des Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrums
seit 2012
Mitglied im Nationalen MINT Forum [4]
seit 2011
Mitglied des Executive Board der European Alliance for Subject Specific and Professional Accreditation and Quality Assurance (EASPA [5])
seit 2005
Mitglied des DAAD-Gutachterausschusses zur Vergabe von Auslandsdozenturen
2015-2016
Vorsitzender von 4ING [6] (Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten)
2012-2015
Vizepräsident von Informatics Europe [7]
2012-2015
Mitglied der Arbeitsgruppe "Fachlichkeit und Beruflichkeit" des Akkreditierungsrats [8]
2008-2015
Mitglied der Akkreditierungskommission für Qualitätsmanagementsysteme (Systemakkreditierung) von ASIIN e. V. [9]
2007-2015
Mitglied des Vorstands (Board) von Informatics Europe (Europäische Informatik-Fakultäten und -Forschungseinrichtungen)
2010-2014
Verantwortlicher für Qualitätssicherung und Akkreditierung der Educational Programs der EIT ICT Labs [10]
2009-2014
Präsident des European Quality Assurance Network for Informatics Education [11] (EQANIE e.V.)
2009-2014
Vorsitzender des Fakultätentags Informatik [12] der Universitäten der Bundesrepublik Deutschland
2009-2014
Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorsitzender von 4ING [13] (Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten)
2011-2013
Mitglied im Steering Committee des Projekts IGaDtools4MINT: Entwicklung und pilothafte Umsetzung eines Toolkits zur Implementierung von Gender und Diversity Mainstreaming am Beispiel der Informatik (RWTH Aachen)
2008-2009
1. Stellvertretender Vorsitzender des Fakultätentags Informatik (Mitglied des Vorstands und Mitglied der Studienkommission 2006-2008)
2005-2006
Mitglied der Gutachterkommission für das BMBF-Schwerpunktprogramm "Internet-Ökonomie"
1999-2008
Mitglied des Vorstands des Paderborn Center for Parallel Computing
1999-2001
Vorsitzender des ADV-Beirats (IT-Board) der Universität Paderborn

Büro des Vizepräsidenten für Lehre, Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Daniela kleine Burhoff
+49 (0)30 314-24287
Hauptgebäude
Raum H 1014
E-Mail-Anfrage [14]
Webseite [15]

Persönliche Referentin

Christiane Lünskens
+49 (0)30 314-24040
Hauptgebäude
Raum H 1504
E-Mail-Anfrage [16]

Sprechstunden-Termine

  • Sprechstunden des Vizepräsidenten für Lehre, Digitalisierung und Nachhaltigkeit [17]

  • Gute Lehre … und gutes Lernen [18]

Foto-Download

  • Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß [19]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008