TU Berlin

Technische Universität BerlinVizepräsidentin Prof. Dr. Angela Ittel

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Vizepräsidentin für Strategische Entwicklung, Nachwuchs und Lehrkräftebildung

Angela Ittel
Geboren 1967 in Wetzlar

Die pädagogische Psychologin Prof. Dr. Angela Ittel betreut die Bereiche Strategische Entwicklung, Nachwuchs und Lehrkräftebildung. Strategische Entwicklung beinhaltet: Verbundforschung (Strategieentwicklung), Internationales, Diversität und Gleichstellung. Darüber hinaus ist sie zuständig für die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS), die Sprach- und Kulturbörse (SKB), das Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) und das Tenure-Track-Programm. Außerdem hat sie die strategische Leitung des Zentralinstituts El Gouna und der School of Education (SETUB) inne.

Lebenslauf
Anfang
Ende
Tätigkeiten
2020
2023
Mitglied des Vorstands des Deutsch Akademischen Austauschdiensts (DAAD)
seit 2019
Sprecherin Ausschuss „Promoting Talent“, Berlin University Alliance
seit 2019
Mitglied Ausschuss „Internationales“, Berlin University Alliance
seit 2019
Sprecherin Berlin/Oxford Kooperation, Berlin University Alliance
seit 2019
Sprecherin TU9 Ausschuss Internationales
seit 04/2018
Vizepräsidentin für Strategische Entwicklung, Nachwuchs und Lehrkräftebildung der TU Berlin
seit 2017
Mitglied im Beirat der Einsteinstiftung, Berlin
seit 2016
Strategische Leitung Zentralinstitut El Gouna (ZIEG) & TU Berlin Campus El Gouna, Ägypten
seit 2016
Aufsichtsrat FEMTEC GmbH
2014
03/2018
Vizepräsidentin für Internationales und Lehrkräftebildung der TU Berlin
seit 2008
Professur für Pädagogische Psychologie, Institut für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Berlin
2007
2008
Vertretung der Professur (C4) "Sozialisation und Erziehung", Institut für Pädagogik, Universität der Bundeswehr München
2000
2008
Wissenschaftliche Assistentin (C1), Arbeitsbereich Empirische Erziehungswissenschaft, Freie Universität Berlin
2005
2007
Vertretung der Professur Pädagogische Psychologie (C3), Institut für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Berlin
2005
Freie Universität Berlin, Venia Legendi für Psychologie
1999
2004
Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Berliner Akademie für Psychotherapie (BAP)
1999
2000
Wissenschaftliche Assistentin (C1), Professur für Empirische Sozialforschung und Sozialisationsforschung, Technische Universität Chemnitz
1997
1999
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie, Friedrich-Schiller-Universität, Jena
1994
1997
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
1991
1997
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, University of California at Santa Cruz, USA
1991
1997
University of California at Santa Cruz, USA
Doctor of Philosophy (Ph.D.) in Psychologie
1988
1991
Florida International University, USA
Bachelor of Arts (B.A.) in Psychologie
Funktionen und Ämter - an der TU Berlin
Zeitraum
Tätigkeit
seit 2014
Mitglied des Institutsrats der School of Education (SETUB)
seit 2014
Vorsitz der Plattform für die Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards (PUG)
seit 2013
Mitglied des Akademischen Senats
seit 2013
Mitglied des Erweiterten Akademischen Senats
2013-2014
Forschungsdekanin, Fakultät I Geisteswissenschaften
2012-2014
Vorsitzende des Beirats der Zentralen Frauenbeauftragten
2011-2014
Mitglied des Beirats der Zentralen Frauenbeauftragten
seit 2009
Mitglied des Fakultätsrats, Fakultät I Geisteswissenschaften
seit 2008
Mitglied des Institutsrats, Institut für Erziehungswissenschaft
seit 2008
Wissenschaftliche Leitung der schulischen Nachwuchsarbeit
- außerhalb der TU Berlin
Zeitraum
Tätigkeit
seit 2013
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des "Schülerforschungszentrum Berlin"
seit 2013
Leitung des Nationalen Netzwerks für schulische Nachwuchsarbeit, MINT
seit 2010
Herausgeberin des International Journal of Developmental Science, IOS Press, Amsterdam
2006-2010
Herausgeberin des European Journal of Developmental Science, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
seit 2006
Nationale Repräsentantin der European Association for Research on Adolescence
seit 2005
Repräsentantin der Internationalen Kommission der Society for Research on Adolescence
seit 2004
Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Journal of Youth and Adolescence

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe