TU Berlin

ExzellenzinitiativeHuman-Centric Commmunication Cluster (H-C3)

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Eingereichte Forschungsprojekte

Systeme, die sich selbst heilen - Human-Centric Commmunication Cluster (H-C3)

Aufbruch in ein neues Zeitalter der Kommunikation
Deutsche Telekom AG. Aufbruch in ein neues Zeitalter der Kommunikation
Lupe

Kommunikation spielt für die Gesellschaft eine ähnliche Rolle wie das Nervensystem für den Menschen. Ziel des Exzellenzclusters ist es, Menschen, egal aus welcher Bildungs- oder Sozialschicht, Zugang zu Informationen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an neuen Paradigmen der Kommunikation.

Heute greift der Mensch auf bereits erstellte Formen (Dokumente, Sprach- oder Videoaufnahmen) von Informationen zurück. Eine elektronische Erfassung oder das zur Verfügung stellen von neuen Inhalten ist nicht einfach. Oftmals nutzt man daher bereits erstellte Inhalte. Künftig sollten jedoch die Informationen automatisch erfasst werden und – unabhängig von deren Form – automatisch durchsuchbar sein. Dem Menschen sollten – ohne sein aktives Zutun - stets ortsabhängige, personen- und aufgabenorientierte Inhalte zur Verfügung gestellt werden, und zwar in einer Form, die den gerade genutzten Endgeräten und der aktuellen Situation angepasst ist.

Intuitive Bedienbarkeit ist dabei fundamental: Um heute mit einem Freund Kontakt aufzunehmen, muss man sich erst für die Form der Information (zum Beispiel Telefonat oder E-Mail oder Info im Sekretariat) entscheiden und dann alle "Adressen", beispielsweise mehrere Telefonnummern, mühselig abklappern. In Zukunft würde man einfach sagen: Günther, melde dich dringend - DER Günther wird schon erreicht werden! Intuitive Bedienbarkeit, aber auch Sicherheit der Daten müssen gewährleistet werden.

Das zukünftige System muss die Kontinuität der Versorgung, auch bei Katastrophen oder böswilligen Angriffen, sicherstellen, doch gleichzeitig gesetzliche Bestimmungen sowie Datenschutzaspekte berücksichtigen. Es muss daher "selbstkonfigurierend" und selbstheilend sein. Die technischen Aspekte werden durch zahlreiche Fachgebiete der Elektrotechnik und Informatik, unterstützt durch Physik und Mathematik, abgedeckt. Ökonomen, ein Soziologe und ein Mediengestalter von der Universität der Künste ergänzen das Team.

Viele der Beteiligten wurden gemeinsam mit zehn außeruniversitären Forschungsinstituten berufen - diese Institute bilden eine bedeutende Komponente des Clusters H-C3: Eine enge Kooperation mit der Industrieforschung - symbolisiert durch die an der TU Berlin eröffneten Telekom Laboratories mit vier Stiftungsprofessuren - ergänzt das Bild.

An der Initiative sind über 50 Fachgebiete, vorrangig aus der Fakultät Elektrotechnik und Informatik, sowie 11 außeruniversitäre Forschungsinstitute beteiligt.

 

  •   TUB, Fak. IV, Institut für Telekommunikationssysteme

    • Architekturen in Vermittlungsknoten (auch FhG FOKUS), Prof. Dr. Th. Magedanz
    • Betrieb komplexer IT-Systeme, Prof. Dr. O. Kao
    • Entwurf u. Testen von Telekommunikationssystemen (auch FhG FOKUS), Prof. Dr. I. Schieferdecker
    • Formale Modelle, Logik und Programmierung, Prof. Dr. B. Mahr
    • Intelligente Netze und Management verteilter Systeme (INET) (auch T-Labs), Prof. Dr. A. Feldmann
    • Kommunikations- und Betriebssysteme, Prof. Dr. H.-U. Heiß
    • Mobilkommunikation (auch FhG HHI, MCI), Prof. Dr. H. Boche
    • Nachrichtentechnik (auch FhG HHI), Prof. Dr. H. Grallert
    • Nachrichtenübertragung, Prof. Dr. Th. Sikora
    • Offene Kommunikationssysteme (auch FhG FOKUS), Prof. Dr. R. Popescu-Zeletin
    • Telekommunikationsnetze, Prof. Dr. A. Wolisz

  • TUB, Fak. IV, Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

    • Methoden der Künstlichen Intelligenz, Prof. Dr. M. Opper
    • Neuronale Informationsverarbeitung (auch Bernsteincenter), Prof. Dr. K. Obermayer
    • Programmierung eingebetteter Systeme, Prof. Dr. Sabine Glesner
    • Softwaretechnik (auch FhG FIRST), Prof. Dr. St. Jähnichen
    • Maschinelles Lernen (auch FhG FIRST, Bernsteincenter), Prof. Dr. K.-R. Müller
    • Modellierung kognitiver Prozesse (auch Bernsteincenter) Prof. Dr. F. Wichmann
    • Theoretische Informatik/Theorie Verteilter Systeme, Prof. Dr. U. Nestmann
    • Theoretische Informatik/Formale Spezifikation, Prof. Dr. H. Ehrig
    • Übersetzerbau und Programmiersprachen, Prof. Dr. P. Pepper
    • Usability (auch T-Labs) Prof. Dr. S. Möller

  • TUB, Fak. IV, Inst. für Hochfrequenztechnik u. Halbleiter-Systemtechnologien

    • Hochfrequenztechnik/ Hochfrequenztechnik-Photonik, Prof. Dr. K. Petermann
    • Mikroelektronik, Aufbau- und Verbindungstechniken (auch FhG IZM), Prof. Dr. H. Reichl
    • Mikrowellentechnik, Prof. Dr. G. Böck
    • Mikrowellen- und Optoelektronik (auch FBH), Prof. Dr. G.Tränkle

  • TUB, Fak. IV, Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik

    • Computer Graphics, Prof. Dr. M. Alexa
    • Computer Vision and Remote Sensing, Prof. Dr. O. Hellwich
    • Mikroelektronik, Entwurf von unipolaren Schaltkreisen, Prof. Dr. H. Klar
    • Robotik, Nachfolge Prof. Dr. G. Hommel

  • TUB, Fak. IV, Institut für Energie- und Automatisierungstechnik

    • Elektronik und med. Signalverarbeitung, Prof. Dr. R. Orglmeister
    • Elektronische Meß- und Diagnosetechnik, Prof. Dr. C. Gühmann
    • Messtechnik, Sensorik, Prof. Dr. E. Obermeier
    • Regelungssysteme, Prof. Dr. J. Raisch

  • TUB, Fak. IV, Institut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden

    • Agententechnologien in betrieblichen Anwendungen und der Telekommunikation, Prof. Dr. S. Albayrak

  • TUB, Fak. II, Institut für Mathematik

    • Kombinatorische Optimierung und ihre Anwendungen (auch ZIB), Prof. Dr. M. Grötschel
    • Computergestützte Algebra und Zahlentheorie, Kryptographie, Prof. Dr. F. Heß

  • TUB, Fak. II, Institut für Festkörperphysik

    • Forschungsgruppe Prof. Dr. D. Bimberg
    • Forschungsgruppe Prof. Dr. Ch. Thomsen

  • TUB, Fak. VII, Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht

    • Makroökonomie, Prof. Dr. F. Heinemann
    • Mikroökonomie, Prof. Dr. D. Kübler
    • Netzwerk- und IuK-Ökonomie, Prof. Dr. Ch. Wey (auch DIW)
    • Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik, Prof. Dr. A. Werwatz

  • TUB, Fak. VII, Institut für Technologie und Management

    • Informations- und Kommunikationsmanagement, Prof. Dr. R. Zarnekow
    • Innovationsökonomie, Prof. Dr. K. Blind (auch FhG ISI, Berliner Büro)

  • TUB, Fak. VI, Institut für Soziologie

    • Techniksoziologie, Prof. Dr. W. Rammert

  • Beteiligte Institute aus anderen Universitäten

    • Universität der Künste Berlin, Fak Gestaltung, Institut für Zeitbasierte Medien Gestalten mit digitalen Medien Prof. dipl.des. J. Sauter

  • Kooperierende nicht-universitäre Institute

    • Fraunhofer Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik (FhG FIRST)
    • Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FhG FOKUS)
    • Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut (FhG HHI)
    • Fraunhofer Institut für Software und Systemtechnik (FhG ISST)
    • Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (FhG ISI)
    • Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (FhG IZM)
    • Fraunhofer German-Sino Lab for Mobil Communications (FhG MCI)
    • Innovations for High Performance Microelectronics GmbH (IHP)
    • Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH)
    • Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)
    • Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)
    • Deutsche Telekom AG Laboratories (T-Labs)

  • Kooperierende Einrichtungen

    • Arbeitskreis Softwarequalität und -Fortbildung (ASQF e.V.)
    • European Center for Information and Communication Technologies (EICT)
    • Femtec - Hochschulkarrierezentrum für Frauen Berlin GmbH
    • Industrie- und Handelskammer zu Berlin (IHK)
    • Museum für Kommunikation Berlin
    • ProFiL - Professionalisierung für Frauen in Forschung und Lehre
    • Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung
    • Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen
    • TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin
    • Urania Berlin e.V.

Sprecher

Prof. Dr.-Ing. Adam Wolisz
Tel.: +49 (0)30 314-22911

www.h-c3.org

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe