TU Berlin

Personalratschläge -R-

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Rentenversicherung

Ab einem Monatsverdienst von mehr als 450,- € (unter 450,- € muss nur der Arbeitgeber Rentenversicherungsbeiträge pauschal abführen) wirst Du rentenversicherungspflichtig.
Ausgenommen sind kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse. Darunter fallen Beschäftigungsverhältnisse, die bei Vertragsabschluss auf längstens zwei Monate innerhalb eines Kalenderjahres (bei einer Fünf-Tage-Woche) oder auf längstens 50 Tage begrenzt sind. Für geringfügige und kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse gilt, dass mehrere Beschäftigungsverhältnisse addiert werden und sich somit eine Beitragspflicht ergeben kann. Bei kurzfristigen Beschäftigungsverhältnissen an der TUB wird immer der Rentenversicherungsbeitrag einbehalten.
Diesen können die studentischen Beschäftigten ggf. bei der Krankenkasse zurückfordern, wenn sie tatsächlich keine weiteren Beschäftigungsverhältnisse
im Jahr hatten. Der Beitrag zur Rentenversicherung beträgt derzeit 18,7 % (Stand: 12/2015) des Bruttolohns, wovon der/die Beschäftigte die Hälfte selbst zu tragen hat. Verdienst Du in Deinem Beschäftigungsverhältnis zwischen 450,01 € und 850,00 € (Grenzen seit 2013), kannst Du reduzierte Rentenversicherungsbeiträge abführen lassen (Gleitzonenregelung).

-> Auch: Abzüge, Midi-Job/Gleitzonenregelung, Minijob, Sozialabgaben, Vergütung

Nach oben

Rückzahlungsforderungen

-> Ausschlussfrist

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe