TU Berlin

Qualität in Studium & LehreOffene Arbeitsgruppen (Ziethen AGs)

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Offene Arbeitsgruppen

Alle TU-Angehörigen sind eingeladen in den Ziethener Arbeitsgruppen mitzuwirken.

Als Austauschforum wird die ISIS Plattform genutzt. Der dort eingerichtete Ziethen-Kurs ist ein Selbsteinschreibekurs: https://www.isis.tu-berlin.de/2.0/course/view.php?id=1065.

Lupe
Lupe
Lupe

Projekte in der Studieneingangsphase

AG Projekte in der Studieneingangsphase
Koordination
Christian Schröder, schroede[at]math.tu-berlin.de
Ziel
Die TU-weite Einführung von strukturierten Projekten in der Studieneingangsphase für alle Studierenden in den Bachelorstudiengängen soll dazu beitragen, die Motivation der Studienanfängerinnen und -anfänger für ihr Fach zu erhöhen und dadurch die Anzahl der Studienabbrecherinnen und -abbrecher verringern.
Status
abgeschlossen
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php

Kommunikation

AG Kommunikation
Koordination
Uwe Nestmann, uwe.nestmann[at]tu-berlin.de
Ziel
Die Konzeption und Entwicklung eines umfassenden Kommunikations- und Informationsmanagements für alle TU-Angehörigen, das zukünftig auch durch passende IT-Lösungen unterstützt werden soll, um Kommunikation und Informationsflüsse an der TUB zu verbessern. Kommunikationswege müssen transparent gemacht werden, Kommunikationsverantwortlichkeiten und -regeln formuliert und mit den Einrichtungen und Gremien der TU abgestimmt werden.
Ergebnisse
  • Einrichtung eines Diskussionsforums zur AllgStuPO
  • Analyse des IST-Zustandes an der TU Berlin und Formulierung von Anforderungen an SOLL-Zustand (Mindmap, s. ISIS)
  • Erstellung eines Posters (s.u.)
  • Vorstellung der Erkenntnisse im Präsidium (Bericht siehe ISIS-Forum)
Status
abgeschlossen
Material
Poster "Kommunikations- und Informationsmanagement"
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php

service learning

AG service learning
Koordination
Christian Schröder, schroede[at]math.tu-berlin.de
Ziel
In Anlehnung an den Service Learning Ansatz, der insbesondere in den USA ehrenamtliches und soziales Engagement für das Studium anerkennt und fördert, soll ein Modul entwickelt werden, dass im Rahmen des Studiums der TU Berlin anrechenbar ist. Das Modul erkennt studentisches gemeinwesenorientiertes Engagement von Studierenden an, und fördert durch die zu erwerbenden fachlichen und überfachlichen Qualifikationen die Fähigkeiten zum Aufbau von Kooperationen zwischen Universität und Gemeinwesen.
Ergebnisse
  • die Diskussion läuft noch
Status
laufend
Material
ausstehend
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php

Lehren/Lernen Pilotprojekte

AG Lehren/Lernen Pilotprojekte
Koordination
Georg Meran, sekretariat[at]umweltoekonomie.tu-berlin.de
Ziel
Die Mitglieder der AG werden in den kommenden Semestern in ihren Lehrveranstaltungen neue und/oder lernzentrierte Lehr- und Methoden erproben und diese Ansätze in der Universität und im Kolleg(inn)enkreis vorstellen und ggf. weiter entwickeln.
Status
laufend
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php

Lernräume

AG Lernräume
Koordination
Michael Jeschke, michael.jeschke[at]tu-berlin.de
Ziel
Ziel ist es, den Studierenden mehr Möglichkeiten zum Lernen direkt an der TU Berlin zu bieten. Dafür prüfen wir verschiedene Möglichkeiten von Arbeitsräumen und Arbeitsecken/-bereichen in den Gebäuden und auch im Aussenbereich. Von zentraler Bedeutung sind dabei auch Fragestellungen zu Regeln, Verantwortlichkeiten, Ausstattung, Pflege und der Finanzierung von Lernräumen. Im ersten Jahr sollen beispielhafte ggf. prototypische Umsetzung initiiert werden und ein längerfristig angelegtes Konzept für einen Ausbau vorgelegt werden.
Ergebnisse
Status
laufend
Material
ausstehend
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php
Bericht TU intern
Übersicht der Lernräume an der TUB

Prüfungen

AG Prüfungen
Koordination
Günter Bärwolff, baerwolf[at]math.tu-berlin.de
Ziel
Ziel der AG ist es, einheitliche Standards und Mindestanforderungen für die vorhandenen Prüfungsformen zu formulieren. Dadurch soll den Studierenden ein Mindestmaß an Fairness und Transparenz garantiert werden. Darüber hinaus ist es den Mitwirkenden der AG wichtig, für Prüfungen, den richtigen Zeitpunkt zu festzulegen. Insgesamt wird angestrebt die Prüfungsbelastung zu reduzieren.
Ergebnisse
Status
laufend
Material
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php

Technologie-gestütztes Lehren und Lernen (TegeL2)

AG Technologie-gestütztes Lehren und Lernen (TegeL2)
Koordination
Sebastian Möller, sebastian.moeller[at]telekom.de
Peer-Olaf Kalis, peer-olaf.kalis[at]tu-berlin.de
Ziel
Ziel der AG ist die Förderung des technologiegestützten Lehrens und Lernens. Die Treffen finden in mehrwöchigem Abstand statt und beinhalten i.d.R. jeweils einen thematischen Schwerpunkt, von Vorlesungsaufzeichnungen über Urheberrecht bis zum E-Prüfungen.
Ergebnisse
  • Entwicklung eines Leitfadens Urheberrecht für die multimediagestützten Lehre (s.u. "Material")
  • regelmäßige Organisation und Durchführung des E-Learning-Tages (in Kooperation mit dem Online-Lehre-Team von tu digit)
Status
laufend, regelmäßige Treffen
Material
Leitfaden Urheberrecht
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/2.0/course/view.php

Qualifizierung und Professionalisierung aller Lehrenden

AG Qualifizierung und Professionalisierung aller Lehrenden
Koordination
Dr. Monika Rummler, monika.rummler[at]tu-berlin.de
Ziel 1

Qualifizierung: Erstes Ziel ist eine Mindestqualifizierung für Anfängerinnen, Anfänger und Fortgeschrittene in Sachen Lehre. Basis für die Umsetzung ist das vorhandene hochschuldidaktische Weiterbildungsangebot der ZEWK (Einführungskurs, Module, E-Learning, Ringvorlesung, Forum), das entsprechend ausgebaut werden muss. Es werden Programme für neueingestellte Tutor/innen, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen sowie für Professor/innen mit unterschiedlicher Erfahrung angeboten. Das Angebot soll nach der Eingangsqualifizierung auch aufbauende Weiterbildungskurse unterschiedlicher Formate umfassen. Gleichzeitig soll durch geeignete (Werbe-)Maßnahmen die Verbindlichkeit zur Weiterbildungsteilnahme erhöht werden.
Ziel 2

Professionalisierung: Zweites Ziel ist der Aufbau eines Professionalisierungsprozesses für Lehrende im Sinne lebenslangen Lernens begleitend zur Lehrtätigkeit. Das sind neben kontinuierlichen Weiterbildungsangeboten insbesondere auch selbstorganisierte individuelle Aktivitäten und institutionelle Strukturen auf der Praxisebene der Lehrtätigkeit. Dazu gehören neben Leitfäden zur Lehrerfahrung in Bewerbungsgesprächen auch Lehrportfolios in Berufungsverfahren sowie zur kontinuierlichen Qualitätssicherung auch Lehrproben, Lehrassessment, Lehrkonferenzen, Lehrevaluation. Kommunikation zwischen Lehrenden und über Lehre in den Instituten und Fakultäten, kollegiale Supervision, Perspektivwechsel in Lehrhospitationen sowie ein Multiplikator/innenkonzept, mit dem Knowhow und Good Practice an Kolleg/innen weitergetragen werden sollen, sind weitere Bausteine dieses Professionalisierungsprozesses.
Ergebnisse
Status
laufend
Material
ISIS-Kurs mit Dokumentation
isis.tu-berlin.de/course/view.php

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe