TU Berlin

Koordinationsbüro für Frauenförderung und Gleichstellungbukof

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (bukof)

Die bukof ist ein bundesweiter Zusammenschluss der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen. Die Zentrale Frauenbeauftragte vertritt die TU Berlin in dieser Konferenz.

In der bukof wirken die Mitglieder zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Bereich der Frauenförderung und Gleichstellung an Hochschulen zusammen. Sie setzt sich dafür ein, Benachteiligungen von Frauen an Hochschulen abzubauen und im Hochschulbereich den gleichstellungspolitischen Auftrag gemäß Art. 3 (2) GG voranzubringen. In diesem Zusammenhang wird

  • der Informations- und Erfahrungsaustausch über Frauenförderungs- und Gleichstellungsarbeit an den Hochschulen gefördert,
  • Positionen und Stellungnahmen zu Fragen von hochschul- und gleichstellungspolitischer Bedeutung und Vorschläge an Mandatsträger/innen, die politische Administration und Wissenschaftsorganisationen auf Bundesebene zu gleichstellungspolitischen Fragen an Hochschulen erarbeitet sowie
  • Forschungsarbeiten zur Gleichstellung an Hochschulen initiiert.

Die bukof setzt sich für alle Hochschultypen und Mitgliedergruppen auf Bundesebene, gegenüber der Europäischen Union und anderen Staaten, soweit Bundeskompetenzen berührt sind, ein. In diesem Sinne kooperiert sie mit anderen Institutionen, Verbänden und Vereinigungen.

Die Frauenbeauftragten der Berliner Hochschulen werden von der Sprecherin der Landeskonferenz der Frauenbeauftragten an Berliner Hochschulen und Universitätsklinika (LaKoF) im erweiterten Vorstand der bukof vertreten. Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder im Rahmen einer Jahrestagung zur Mitgliederversammlung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe