direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Bericht der Zentralen Frauenbeauftragten der TU Berlin 2009-2012

Sonntag, 10. März 2013

Lupe

Inhalt

I Vorwort

II Qualifizierungsprogramme im Wandel

III Gremientätigkeit

IV Beratungsangebote

V Politische Dimensionen des Amtes

VI Personalgewinnung

VII Gleichstellung steuern

VIII Maßnahmen

IX Öffentlichkeitsarbeit

X Team

 

Gleichstellung war ein sehr nachgefragtes Thema in der Hochschulpolitik der vergangenen vier Jahre. Es ist der TU Berlin gelungen, sich mit all ihren Zielen, ihren Maßnahmen und Erfolgen in diesem Feld sehr gut nach außen darzustellen. Dokumentiert wird dies nicht nur durch Preise, Prädikate und hervorragende Rankingplätze sondern auch über eine Vielzahl von Berichten und Evaluierungen. In den Jahren 2010 und 2011 wurde besonders ausführlich in der von der TU Berlin in Auftrag gegebenen Prognos-Studie zur „Evaluation der Gleichstellungsstandards der Technischen Universität Berlin“ der aktuelle Stand resümiert. Der Zwischenbericht zur Umsetzung der forschungsorientierten Gleichstellungsstandards wurde Anfang 2011 veröffentlicht und auch für die Bewerbung um den Total E-Quality-Award 2011 wurde eine umfangreiche Dokumentation der Leistungen und geplanten Aktivitäten vorgelegt. Darüber hinaus wurden zahlreiche Berichte und Evaluationen für spezifische Handlungsfelder erstellt, hier sei nur beispielhaft die umfangreiche jährliche Berichterstattung an das Berliner Programm für Chancengleichheit genannt. Als Zentrale Frauenbeauftragte bin ich für die Beratung zuständig und stelle meine Expertise zur Verfügung, in vielen Fällen wirkte ich direkt an der Erstellung der Berichte mit.

In dieser Landschaft der Berichte und Evaluationen möchte ich als Zentrale Frauenbeauftragte meiner Berichtspflicht mit zwei unterschiedlichen Darstellungsformen nachkommen, die die bisher übliche Berichtsform ersetzen. Zum einen soll eine TU-Imagebroschüre publiziert werden, die nicht nur einen Überblick über die vielfältigen Gleichstellungsaktivitäten der Universität gibt, sondern Zielsetzungen und Rahmenbedingungen unserer erfolgreichen Gleichstellungspolitik erläutert. Der Entwurf für diese Broschüre wurde im Sommer 2012 erstellt. Er ist als offizielles Printprodukt der TU Berlin angelegt und unterliegt deswegen der Abstimmung mit dem Präsidium. Diese Form der Außendarstellung wird durch den unabhängigen Arbeitsbericht der Zentralen Frauenbeauftragten ergänzt. Nachdem in den zahlreichen Berichten der vergangenen Jahre die Stärken und die vielen positiven Entwicklungen an der TU Berlin besonders gewürdigt wurden, liegt es nahe, sich im vorliegenden Bericht den konkreten Herausforderungen zu widmen und noch offene Handlungsfelder und deren Entwicklungsperspektiven zu thematisieren. Gleichzeitig werden ausgewählte Themen vorgestellt, die seit 2010 als Arbeitsschwerpunkte das Büro der Zentralen Frauenbeauftragten beschäftigt haben. Dabei verzichtet der Bericht auf eine erschöpfende Darstellung der Gleichstellungsaktivitäten und die umfassende Präsentation von Zahlenmaterial – dies sind eher Aufgaben der Imagebroschüre, die derzeit gemeinsam mit dem Präsidium auf den Weg gebracht wird, bzw. eines Gender Reports im Verantwortungsbereich des Gleichstellungscontrollings.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

Bericht 2009-2012