direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Das ZTG auf der Langen Nacht der Wissenschaften

Lupe

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das ZTG wieder an der Langen Nacht der Wissenschaften. Zusammen mit dem Institut für Stadt- und Regionalplanung, dem Center for Metropolitan Studies, dem Institut für Architektur sowie weiteren Fachbereichen organisieren wir am 8. Juni 2013 ab 16 Uhr das "Haus der Stadt".

In diesem Jahr dreht sich alles rund ums zukünftige urbane Leben: Wie werden wir in Zukunft wohnen? Wie "intelligent" werden unsere Städte? Wie gerecht sind Mieterhöhungen und welche Möglichkeiten haben wir, umweltschonend und nachhaltig zu leben? Das ZTG präsentiert hierzu interessante Vorträge und gibt einen Einblick in laufende Forschungsprojekte:

22.00 Uhr - 22.15 Uhr (Raum HBS 0.02): Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt (ZTG): Postfossile Mobilität ̶ Wie viel Verkehr können wir uns noch leisten? (Podiumsdiskussion, Vortrag)

22.15 Uhr - 22.30 Uhr (Raum HBS 0.02): Dr. Massimo Moraglio (ZTG): The light rail renaissance as a crossover. Public participation, city revitalization and the political arena in the European context. (Podiumsdiskussion, Vortrag, Beitrag auf Englisch)

22.15 Uhr - 22.30 Uhr (Raum HBS 0.05): Dr. Heike Walk (Verein für Protest- und Bewegungsforschung e.V. am ZTG): Protest und soziale Mobilisierung in der Stadtpolitik: Potentiale für eine Demokratie "von unten"?

Eine weiteres Highlight stellt unsere selbstgebaute Givebox dar. Giveboxen sind praktische Beispiele, wie sich soziale Innovationen zunehmend in urbanen Räumen ausbreiten. Eine Givebox ist eine begehbare Holzbox, in der noch gebrauchsfähige Alltagsgegenstände verschenkt werden. Damit setzen Giveboxen ein Zeichen gegen übermäßige Güterproduktion und eine unnötige Wegwerfmentalität.

Was politisch Bürgerbeteiligung in der Praxis bedeutet, kann man anhand unserer neuen Smartphone-App "Flash-Poll" sehen, die wir erstmals zur Langen Nacht präsentieren. Besucher können sich die App gleich vor Ort installieren oder sie über bereitgestellte Tablets testen.  Unsere Entwickler sind  gleich vor Ort, um Kritik und Feedback der Tester entgegen zu nehmen. 

Interessierte Besucher können sich zudem über ihren persönlichen CO2-Auststoß informieren. Ein Programm rechnet ihren durschnittlichen CO2-Verbrauch aus und gibt Tipps, wie man durch kleine Änderungen im Alltag einen eigenen Beitrag zum Umweltschutz leistet.

Zudem informiert Marie Bartels auf dem Info-Stand "Entdecke die Chancen - Studieren an der TU" im Hauptgebäude der TU über Studiengänge an der TU und Möglichkeiten, die TU schon während der Schulzeit kennenzulernen. 

Termin: 8. Juni 2013

Uhrzeit: 16 Uhr - 24 Uhr

Ort: Hardenbergstraße 16 - 18 (HBS), 10623 Berlin

Weitere Informationen zum Programm und Ticketverkauf finden Sie hier.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe