direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abschluss-Workshop zum YoungCities-Projekt 8.2. bis 9.2.2014 in Teheran

Lupe [1]
Lupe [2]

Vom 8.2. bis 9.2.2014 fand in Teheran der Abschluss-Workshop zum YoungCities-Projekt [3] unter Teilnahme des mit dem iranischen Bauminister Herrn Dr. Abbas Ahmad Akhoundi statt. In Konferenzzentrum des iranischen Projektpartners BHRC [4] [5]wurden die Ergebnisse des 6-jährigen Projektes vorgestellt und diskutiert. Außerdem wurden Anschlussprojekte zur Umsetzung der entworfenen Ansätze für energie- und CO2-reduzierten Stadtentwürfe besprochen. Wulf-Holger Arndt [6] ist als Dimensionleader „Mobility and Transportation“ verantwortlich für den Verkehrsteil im Forschungsvorhaben. Zusammen mit Norman Döge und Rene Kämpfer wurde ein integriertes, nachhaltiges Verkehrskonzept für das Pilotgebiet „35ha-Area“ und ein CO2-reduzierendes Konzept für den ÖPNV der Modellstadt Hashtgerd bei Teheran entwickelt. Die Ergebnisse wurden in einem Local Transport Plan für Hashtgerd [7]zusammengefasst und veröffentlicht. Für die CO2-Abschätzung wurde das Transport Emission Calculation Tool (TECT) [8] entwickelt. Außerdem wurde in Kooperation mit der TU Dresden ein für die speziellen Bedingungen in Schwellen- und Entwicklungsländern angepasstes Verkehrsmodell entwickelt.

 

Außerdem fand am 9.2.2014 ein Workshop mit dem Teheran Urban Planning and Research Center [9]unter Leitung seines stellv. Leiters Herr Dr. Hashem Banihashemi statt, der vom TUPRC und Arman Fathejalali organisiert wurde. Auf diesem wurden die Konzepte des YoungCities-Vorhaben vorgestellt. Diese stießen auf reges Interesse der iranischen Seite. Ein weiterer Gedankenaustausch, der Aufbau einer Kooperation und die Prüfung der Umsetzung der YoungCities-Ansätze wurden in einem MoU vereinbart und von Herrn Dr. Hashem Banihashemi, Prof. Pahl-Weber und Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt unterzeichnet.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008