direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Neue Dialogplattform zur Smart City gestartet

Die interdisziplinäre Dialogplattform „Smart People und Urban Commoning“ greift die Diskussion um die Smart City als Forschungsgegenstand auf, um gezielt die Stadtgesellschaft und die zivilgesellschaftlichen AkteurInnen und ihre Aktivitäten in den Blick zu rücken. Aktueller Anlass für die Dialogplattform sind zivilgesellschaftliche Forderungen nach einer anderen Produktion von gebauter Umwelt und nach gesellschaftlicher Teilhabe ebenso wie die Infragestellung etablierter Verhältnisse der repräsentativen Demokratie. Die dialogische Veranstaltungsreihe „Smart People & Urban Commoning“ wird pro Veranstaltungsabend je zwei ExpertInnen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen zusammenführen, die über einen spezifischen Themenbereich der Smart City debattieren. Nach je 15-minütigen Inputs der beiden Vortragenden gibt es genügend Zeit für gemeinsame Diskussionen.
Ziel der öffentlichen Veranstaltungsreihe ist es, im Dialog ein komplexeres Verständnis des sozialen, politischen, räumlichen und technologischen Innovationspotenzials der „Smart City“ zu erarbeiten. Im Juni 2015 wird ein anschließendes Symposium VertreterInnen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik in den wissenschaftlichen Austausch einbeziehen.

 

Zeit: Mittwochs, 18-20 Uhr

Ort: TU Berlin, Hardenbergstraße 16-18, Raum HBS 005

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Ansprechpartnerin am ZTG ist Carolin Schröder.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe