direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Soziale Bewegung, Technik und Konflikte

*Bamberg-Impressionen* - Ein kleiner Einblick in den DGS-Kongress 2016

Freitag, 30. September 2016

Vom 26.09. bis zum 30.09.16 fand der 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Universität Bamberg statt. Wir vom ZTG waren mit dabei!

Lupe
Daniel Guagnin bei seinem Vortrag
Lupe

Im Folgenden ein Einblick in die Inhalte:

________________

Gesprächsrunde zum Thema „Grenzen der Exzellenzinitiative“ mit den Initiatior_innen Silke van Dyk, Peter Ullrich, Michael Hartmann und Tilman Reitz

Lesen Sie hierzu den Beitrag von Christina Müller "Zur Entfeudalisierung des Professorentums".

________________

Obsoleszenz als Herausforderung für nachhaltigen Konsum – Das Potential umweltsoziologischer Praxistheorien zur Exploration von Ursachen und Alternativen (Melanie Jaeger-Erben)
________________

Überwachung/Gegenüberwachung. Ein paradoxes Geschwisterpaar zwischen ‚new visibility‘ und ‚surveillant assemblage‘ (Peter Ullrich)
________________

„Read The Fabulous Manual“ – In- Und Exklusion Nicht-Technischer Nutzer In Freie/Open Source Software Communities (Daniel Guagnin)
________________

Wie „Gesellschaft von unten“ denken? Konstituierungsprozesse zivilgesellschaftlicher Akteur*innen in postmodernen Zeiten (Judith Vey)

 

Einen Einblick in die Inhalte des Kongresses bekommen Sie hier.

 

Weitere Informationen zum 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 26. bis 30. September 2016 finden Sie hier. Auf der Internetseite finden Sie u.a. weitere Fotos und Videos vom Kongress in Bamberg.


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe