TU Berlin

Zentrum Technik und GesellschaftErfolgreich gründen aus der Wissenschaft

ZTG Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Erfolgreich gründen aus der Wissenschaft - Entrepreneurial Research Teams

ProjektmitarbeiterInnen

Förderung durch

Europäischer Sozialfond (ESF)

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen

Laufzeit

September 2006 - Dezember 2010

Website und weitere Links

www.ert.tu-berlin.de

www.gruendung.tu-berlin.de
(Gründungsaktivitäten an der TU)

Projektbeschreibung

Im Mittelpunkt des "Projekts Erfolgreich gründen aus der Wissenschaft" steht die Förderung einer unternehmerischen Denkweise. In diesem Zusammenhang sollen erstens die technologischen Kompetenzen der TU Berlin (wirtschaftliche Verwertung wissenschaftlichen Wissens) und zweitens die Teamkompetenzen interdisziplinärer Forschungsgruppen gezielt nutzbar gemacht werden. Das Projekt stellt damit eine notwendige Ergänzung zu herkömmlichen Vermittlung von Gründungskompetenz dar, indem es Forschungsteams bei der Ideenfindung und -generierung unterstützt und die forscherische Tätigkeit kontinuierlich auf eine mögliche Ausgründung hin fokussiert und stärkt.

Die Universität im Allgemeinen und die TU Berlin als Technische Universität im Besonderen stellt für die regionale Entwicklung ein besonderes Potenzial dar. Hierfür sprechen zum einen einige sozio-demographische Fakten (vgl. Eurobarometer 2004):

  • Ausgründungsvorhaben formieren sich vor allem in der Kohorte der unter 25jährigen, die tatsächliche Ausgründung erfolgt jedoch mehrheitlich in der Kohorte der 25-39jährigen. Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen sind daher die ideale Zielgruppe, um mögliche Ausgründungsvorhaben zu einer tatsächlichen Ausgründung zu bringen.
  • Die Bereitschaft für eine Unternehmensgründung ist unter denjenigen mit Universitätsabschluss am größten: je qualifizierter die Ausbildung, desto größer die Bereitschaft, sich mit einer möglichen Gründung auseinanderzusetzen. Auch hier besteht im Pool der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen ein besonders großes Potenzial für Qualifizierungsmaßnahmen.
  • In Deutschland sind 69% der Befragten der Meinung, dass grundlegendes Wissen über Ausgründungen an der Universität gelehrt werden sollte. Die Universität scheint damit der ideale Ort zu sein, um solches Wissen zu vermitteln.

Darüber hinaus besteht an der TU Berlin insbesondere ein großes Potenzial im Hinblick auf den technologischen Unternehmensgeist, der wirtschaftlich von herausragender Bedeutung ist. Technologische Start-ups nehmen unter allen möglichen Formen des Entrepreneurship schlicht eine exponierte Position ein (vgl. Shane & Venkataraman 2003; Phan & Foo 2004; Venkataraman 2004).

Die Realisierung des Gründungspotenzials an der TU hängt dabei wesentlich von der tatsächlichen Verwertung wirtschaftlich relevanter Forschungsergebnisse ab. Genau hierauf zielt das Projekt "Erfolgreich gründen aus der Wissenschaft", und zwar indem es fokussiert auf den kooperativen Kompetenzen von Forschungsteams aufbaut. Streng genommen geht es dabei also um die Förderung von Spin-offs und Technologietransfer, also um Intrapreneurship (vgl. Europäische Kommission 2003).

  • Es geht um die Unterstützung von Forscherteams bei der Identifizierung und Generierung wirtschaftlich relevanter Forschungsergebnisse.
  • Es geht um die Stärkung der Teamkompetenz. Das Zentrum Technik und Gesellschaft kann hierfür auf ein in langjähriger Erfahrung mit der Koordination, Durchführung und Evaluierung interdisziplinärer Forschungsprojekte erworbenes Methodenspektrum des Kooperationsmanagements zurückgreifen.
  • Es geht um die Rollenverteilung im Team sowie Managementkompetenz im Hinblick auf diese Rollenverteilung. Hintergrund: neben der technologischen Kompetenz muss die organisatorische (also: nicht allein betriebswirtschaftliche) Kompetenz stark gemacht werden. Dies ist ein wesentlicher Unterschied von Wissenschaft und Operation am Markt (Technologietransfer).

Die Qualifizierungsmaßnahmen werden dabei von Schulungen der Partnerprojekte flankiert, in denen die für eine Unternehmensgründung notwendigen betriebswirtschaftlichen und individuellen, psychologischen Fähigkeiten vermittelt werden. Das Zentrum Technik und Gesellschaft versteht sich damit nicht zuletzt auch als kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen, die mit einer Ausgründung zusammenhängen.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe