direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Feldtest Absorptionskälteanlagen für KWKK-Systeme (FAkS)

Laufzeit

August 2013 bis August 2018

Förderung

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung

Projektbeschreibung

Der vermehrte Einsatz energieeffizienter Technologien wie auch der Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK, gleichzeitige Erzeugung von Elektrizität und Nutzwärme) sind wesentliche Bausteine der Strategie der Bundesregierung zur Steigerung der Energieeffizienz. Die Erzeugung von Kälte mittels KWK-Wärme aus Blockheizkraftwerken/Fernwärme und einer neuen Generation von Absorptionskälteanlagen kann hierzu einen Beitrag leisten. Die sogenannte Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) ermöglicht es, die hohen sommerlichen Überschüsse an KWK-Wärme stärker zu nutzen und zeitgleich Lastspitzen im Strombedarf durch elektrisch angetriebene Kompressionskältemaschinen zu reduzieren.

Im Rahmen des Forschungs- und Demonstrationsvorhabens FAkS werden Absorptionskälteanlagen, die am Fachgebiet Maschinen- und Energieanlagentechnik der TUB gemeinsam mit Partnern entwickelt wurde, in einer Reihe von „Feldtests“ an unterschiedlichen Standorten in Deutschland installiert und gemeinsam mit den dortigen Kooperationspartnern (Stadtwerke, Unternehmen) praktisch erprobt und optimiert. Dies soll dazu beitragen, die technischen Hemmnisse zu überwinden, die den Einsatz von Absorptionskältetechnik bisher begrenzen (Betriebs- und Kapitalkosten, Ressourceneffizienz).

Das ZTG analysiert im Rahmen der soziotechnischen Begleitforschung des Projekts die Aspekte, die die Diffusion und verbreitete Anwendung von Absorptionskälteanlagen fördern bzw. erschweren. Die Zugrundelegung techniksoziologischer Ansätze (Multi-Level-Perspective, Konstellationsanalyse) erlaubt eine integrative Betrachtung der vielfältigen sozialen, wirtschaftlichen, technischen und politischen Einflussfaktoren und deren Wechselwirkungen.

Untersucht werden sowohl die übergreifenden Rahmenbedingungen der Kälteerzeugung als auch die Erfahrungen im Rahmen ausgewählter Feldtests. Auf der Basis von Interviews mit ExpertInnen aus dem Kältebereich und Akteuren, die an der Planung und am Betrieb der Feldtestanlagen beteiligt sind (Bauherren, Energieversorger, Ingenieurbüros, ausführende Firmen), sowie einer sozio-technischen Konstellationsanalyse werden Engpässe und Blockaden identifiziert und Ansätze für Strategien zu deren Beseitigung aufgezeigt. Die Ergebnisse fließen unter anderem in die Entwicklung von Leitfäden und Empfehlungen für Fachplanende und EntscheidungsträgerInnen ein.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917