TU Berlin

Zentrum Technik und GesellschaftPilotprojekt Nachhaltiger Verkehr in China am Beispiel der Stadt Qian‘an

ZTG Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Pilotprojekt Nachhaltiger Verkehr in China am Beispiel der Stadt Qian‘an

Studentische Hilfskraft

Förderung durch

Bundesministerium Für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)  / Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte (Nakopa)

Zeitraum

Oktober 2014 – März 2016

Projektbeschreibung

Hintergrund und Einführung:

In der Chinesischen Stadt Qian'an bestehen derzeit erhebliche Umweltprobleme vor allem im Verkehrsbereich, da kein angemessenes öffentliches Verkehrssystem für die enormen und ansteigenden täglichen Pendlerströme vorhanden ist. Zudem sind die Mobilitätsmuster der schnell wachsenden Industriestadt zunehmend auf den Motorisierten Individualverkehr ausgerichtet. Die Stadt hat die damit einhergehenden Probleme erkannt und will Änderungen zugunsten eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes mit einem funktionierenden öffentlichen Nahverkehr herbeiführen. Sie verfolgt das Ziel sich als chinesische Pilotstadt für ein nachhaltiges städtisches Verkehrssystem zu positionieren.

Das Projekt soll die Stadt bei diesem Bemühen unterstützten, indem gemeinsam mit den Projektpartnern in Deutschland Zielvorstellungen für die zukünftige Entwicklung des urbanen Verkehrs in der Stadt besprochen, internationale best-practice-Beispiele vorgestellt und Übertragungs- und Umsetzungsprojekte entwickelt werden.

Der Wissenstransfer konzentriert sich dabei auf nötige Änderungen der Verwaltungsstrukturen, auf die Etablierung einer adäquaten Öffentlichkeitsarbeit und Einbeziehung relevanter Akteure anhand der Erstellung eines Handlungskonzepts für die Einführung eines qualitativ hochwertigen ÖPNV und Mobilitätsmanagements. Damit wird auch ein Wissenstransfer zu den Themen ÖPNV (insbes. Straßenbahn) und Mobilitätsmanagement zwischen den kommunalen Planern umgesetzt.

Ziel:

Die Ergebnisse von zwei Expertenworkshops in Qian‘an und Dresden sollen den Wissenstransfer zwischen beiden Städten über nachhaltige Verkehrskonzepte ermöglichen. Zudem sollen bis Juni 2015 erste Konzeptionen und Maßnahmenvorschläge für die Erhöhung des Modal-Split-Anteils des öffentlichen Personennahverkehrs erstellt werden. Dieses steht den relevanten Akteuren als Grundlage zur weiteren Umsetzung zur Verfügung. Zur Maßnahmenumsetzung wird eine Prioritätenliste erarbeitet. Einzelne Maßnahmenvorschläge sollen während der Projektlaufzeit umgesetzt werden (z.B. Marketingkampagne).

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe