direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

POLGU - Professionelle und organisationale Leistungskriterien für Forschung und Lehre in der Governance der Universitäten

Projektleitung

PD Dr. Jochen Gläser [1]

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

  • Susanne Wollin-Giering, M.A. [2]
  • Sebastian Gallitschke [3]
  • Neeske Ruitenbeek [4]

Laufzeit

September 2013 - April 2017

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Webseiten

  • Projektbeschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung  [5]
  • Koordinierungsstelle der Förderlinie (Technische Universität München) [6]

Projektbeschreibung

 

Im Rahmen der Förderlinie „Leistungsbewertung in der Wissenschaft“ fördert das BMBF seit September 2013 das Forschungsprojekt „Professionelle und organisationale Leistungskriterien für Forschung und Lehre in der Governance der Universitäten“ (POLGU). Das bis April 2017 geförderte Vorhaben beschäftigt sich mit Effekten des Spannungsverhältnisses solcher Kriterien für wissenschaftliche Leistungen, die von den jeweiligen wissenschaftlichen Disziplinen selbst und vonseiten der Organisation Universität an Forschung und Lehre angelegt werden. Wir führen eine empirische Untersuchung durch, mit der wir erstens disziplinspezifische Ausprägungen der epistemischen Integration von Forschung und Lehre beschreiben. Zweitens werden wir die Frage beantworten, welche Rolle Leistungskriterien der Universität und der wissenschaftlichen Fachgemeinschaften für Forschung und Lehre in Entscheidungsprozessen über Forschungs- und Lehrprofile spielen.

 

1. Zusammenfassung

Gegenwärtig nehmen weltweit und in Deutschland die Versuche zu, Lehre und Forschung mit Hilfe von Evaluationen zu steuern. Aus einer professionssoziologischen Perspektive impliziert das die Umverteilung von Macht zwischen Management und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich aus der Differenz zwischen organisationalen und professionellen Leistungskriterien für Lehre und Forschung speist.

Im Rahmen der Förderlinie „Leistungsbewertung in der Wissenschaft“ fördert das BMBF seit September 2013 das Forschungsprojekt „Professionelle und organisationale Leistungskriterien für Forschung und Lehre in der Governance der Universitäten“ (POLGU). Das Vorhaben beschäftigt sich mit Effekten des Spannungsverhältnisses solcher Kriterien für wissenschaftliche Leistungen, die von den jeweiligen wissenschaftlichen Disziplinen selbst und vonseiten der Organisation Universität an Forschung und Lehre angelegt werden.

 

2. Ziel des Projektes

Das Ziel des Projekts besteht darin, den Zusammenhang zwischen Forschungs- und Lehrpraktiken, den daraus entstehenden professionellen Leistungskriterien für Forschung und Lehre sowie deren Verhältnis zu den organisationalen Leistungskriterien für Forschung und Lehre aufzuklären.

 

3. Ansatz

Die aus den disziplinspezifischen Forschungs- und Lehrpraktiken entstehenden spezifischen epistemischen Formen der Integration von Forschung und Lehre im Studienverlauf werden durch Dokumentenanalysen von Studiengangsbeschreibungen und Interviews mit Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 11 Disziplinen (Architektur, Astronomie, Zellbiologie, Nachrichtentechnik, Strafrecht, Experimentelle Physik, Theoretische Philosophie, Theoretische Informatik, Neuere Deutsche Literatur, Vergleichende Regierungslehre, Kardiologie) erhoben.

In den Interviews erheben wir auch die an den jeweiligen Universitäten praktizierten Leistungsbewertungen und ihren Einfluss auf Lehr- und Forschungspraktiken. Damit lässt sich die Frage beantworten, welche Rolle organisationale und professionelle Leistungskriterien für Forschung und Lehre in Entscheidungsprozessen über Forschungs- und Lehrprofile spielen.

 

 

 

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917
E-Mail-Anfrage [7]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008