direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TransImpact – Wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung

Wissenschaftliche Mitarbeit*innen

Studentische Mitarbeit*innen

Förderung durch

BMBF Sozio-ökologische Forschung
 

Laufzeit

01.11.2015 - 28.02.2019
 

Projektpartner

  • ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung (Gesamtprojektleitung)
  • Prof. Dr. Armin Grunwald (ITAS Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse)
  • Dr. Florian Keil (kib keep it balanced)

Projektbeschreibung

Der transdisziplinäre Forschungsansatz kommt in immer mehr Forschungsinitiativen und Forschungseinrichtung zur Anwendung. Diese Entwicklung wird durch die Einsicht vorangetrieben, dass komplexe lebensweltliche Probleme sich ausschließlich im Verbund von Wissenschaft und Praxis lösen lassen. Zunehmend fordern auch die Fördermittelgeber(z.B. BMBF, EU) vermehrt ein inter- und transdisziplinäres Forschungsdesign als Rahmenbedingung und Voraussetzung für geförderte Projekte.

Allgemein anerkannte und wissenschaftlich abgeleitete Methoden und Qualitätsstandards transdisziplinärer Forschung, die diese positive Tendenz unterstützen und verstärken könnten, sind jedoch kaum verbreitet. Das Projekt „TransImpact“ setzt an dieser Stelle an und analysiert anhand von Fallbeispielen systematisch die Verknüpfung zwischen Forschungshandeln und gesellschaftlicher sowie wissenschaftlicher Forschungswirkung. Aus den Erkenntnissen werden in einem diskursiven Verfahren unter Beteiligung von Akteuren aus Wissenschaft und Praxis integrative Methoden und Qualitätsstandards für den transdisziplinären Forschungsmodus abgeleitet.

Durch den transparenten und partizipativen Ansatz bindet das Projekt Forscherinnen und Forscher, Fördermittelgeber sowie Praxisakteure von Anfang  an in die Forschung ein. Dadurch wird die Community, die sich über die Herausforderungen des Forschungstyps austauschen will, weiter ausgebaut und ihr Zusammenhalt gestärkt. Im Rahmen von einem Online Hub Transdisciplinarity soll die Wissensbasis der Akteure sukzessive aufgebaut und durch Methodenpools und Qualitätsstandards erweitert sowie verstetigt werden. Am Projektende stellt diese Netzwerk-Datenbank die netzbasierte Grundlage für eine Virtual Academy for Trandisciplinary Studies dar.

 


In GAIA ist ein Artikel zu TransImpact unter dem Titel "Wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung: TransImpact untersucht transdisziplinäre Projekte" erschienen. Mehr Information hier.

 

Am 2. März wurde das BMBF-Projekt TransImpact im Rahmen der Sendung von 3Sat "Scobel: Gemeinsam zu neuen Erkenntnissen - Wie bewährt sich interdisziplinäre Forschung in der Praxis?" vorgestellt.

Die Geschäftsführerin des ZTG Prof. Martina Schäfer wurde zu den Herausforderungen und Potenzialen von Inter- und Transdisziplinarität für die Sendung interviewt; Außerdem musste Prof. Matthias Bergmann vom ISOE im Studio Rede und Antwort stehen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Martina Schäfer
Tel.: +49 (0)30 314-26854
schaefer(at)ztg.tu-berlin.de
Raum 6.05

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917